mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Daten senden ohne Interrupt


Autor: schlagie (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Enteickeln Sie ein Programm,das über die Serielle Schnittstelle die
Zahlen 0 bis 9 in einer Endloschleife Überträgt.
Verwenden sie den internen Baudratengenerator durch setzen des Bit 7 im

ADCON Register.
Im Power Controlregister PCON befindet sich das Bit SMOD (PCON.7),
welches zur internen Baudrate dient.
SMOD = 0 -> 4800 Bd
SMOD = 1 -> 9600 Bd
PCON ist nicht Bitaddressierbar
Beachten sie dass das Bit TI vor dem Senden auf log. 0 zu setzen ist
und warten Sie nach dem Senden bis das Bitwieder den Zustand log.1
annimmt.
Wählen sie im SCON die Betriebsart "Modus 1"
Starten sie das Programm zunächst mit der Verbindung zu Ihrem eigenen
Rechner und lassen Sie sich die ZAhlen im "Serial Window" (unter
View)
ausgeben.

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Enteickeln Sie ein Programm, ....

Warum sollte ich das tun?

Oh, das ist Deine Hausuebung!

Denkst Du nicht, dass das Ganze so gedacht ist, dass
Du Deine Hausuebung selbst machst? Wenn Du spezielle
Probleme hast, helfen wir Dir gerne, aber die komplette
Uebung wird Dir hier keiner machen.

Autor: Niels Hüsken (monarch2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum steht in der Aufgabe nicht gleich die dazugehörigen Codezeilen?!

Die Aufgabenstellung ist ja mal wirklich so einfach, das selbst ein
Student die schnallen sollte....

Autor: schlagie (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bin aber kein Student

Autor: Malve (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Schlagie,

hast Du überhaupt schonmal nen Blick in das Datenblatt geworfen?!?
Um welchen Controller handelt es sich?
Und es wäre vielleicht auch ganz hilfreich in den Thread
hineinzuschreiben, ob Dir dabei jemand helfen kann und nicht einfach ne
Aufgabe abtippen und das wars dann.

Mfg

Malve

Autor: Niels Hüsken (monarch2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich schlage vor, wir lassen den Studenten mit der Aufgabe allein! Man
muss ja nicht alles Vorgekaut bekommen.

Autor: peter dannegger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Um welchen Controller handelt es sich?"


Um einen, wo man die Baudrate per ADCON einstellt.
Ich hätte eigentlich gedacht, daß ADCON zum Konfigurieren des ADC gut
ist.

Ich tippe mal auf 80517, der hat ja ne Menge Abweichungen zum Standard
8051. Siemens konnte sich ja noch nie an Standards halten.


Peter

Autor: schlagie (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Infineon SAB 80C517A

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Laut

www-md.e-technik.uni-rostock.de/ ma/gol/lectures/mpu/mpu4.pdf

koennte es doch ein 8051 sein.
Dort wird was von einem ADCON Register erzaehlt. Das steht
auch noch was vom PCON und TI usw.
Da sind auch komplette Beispiele, wie die UART angesprochen
wird, etc.

Mit Google in 10 Sekunden gefunden. Warum kannst Du
das eigentlich nicht, Schlagie?

Autor: schlagie (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weil ich kein Plan hab von Assempler

Autor: Marcus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ah, wieder eine info mehr... es soll in assembler passieren... (man
beachte das "b", oder gibts da noch was, von dem ich nix weis?)

anbei: kanns sein, dass du nicht sehr kommunikativ bist schlagie, oder
kommt mir das nur so vor?

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Weil ich kein Plan hab von Assempler

Wie waere es dann, mal mit den Grundlagen anzufangen.

Im Ernst, wenn Du keinen Tau davon hast, wie man
in diesem Assembler Schleifen und Abfragen aufbaut,
dann ist diese Uebung nichts fuer Dich. Da gibt es
noch 100 Dinge die schief gehen koennen (das faengt
beim Kabel zum PC an und hoert bei der danebenliegeneden
Baud-Rate weil der Quarz nicht passt auf). Du solltest
daher in den absoluten Assembler Grundlagen schon einiger-
massen sattelfet sein. Da gibt es Dinge die muessen sitzen
bevor Du Dich an eine UART ranwagst.

Autor: thkais (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Weil ich kein Plan hab von Assempler"

Hm - Und warum willst Du dann eine solche Aufgabe lösen?

Autor: Stefan_h (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Da gibt es Dinge die muessen sitzen bevor Du Dich an eine UART
ranwagst.

Keine Sorge, er wagt sich eh nicht selber ran ;-)

Autor: Niels Hüsken (monarch2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Hm - Und warum willst Du dann eine solche Aufgabe lösen?"

Garnicht! Solche unspezifischen Fragen beantwortet man einfach nicht.
Deshalb sage ich: lasst den Studenten mit der Aufgabe allein! Es bringt
so nichts;

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dat iss kein Student! Hat er zumindest weiter oben geschrieben...

Autor: Niels Hüsken (monarch2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist doch völlig wurscht!

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Immer auf die armen Studenten!

Autor: Niels Hüsken (monarch2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oh verstehe.... gebissener Hund, der bellt :)

Autor: Marcus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wauw

:-P

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wuff

Wieso wird eigentlich immer über irgendwelche Berufsgruppen
geschimpft?

Da kann ich nur sagen: BASCOM-Programmierer!

Autor: Niels Hüsken (monarch2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Seit wann ist Student eine "Berufsgruppe".

Studenten sind halt diejenigen mit der gringsten praktischen Erfahrung.
Selbst Azubis haben meist mehr drauf. Daher mein Vergleich. Es braucht
sich jetzt aber auch keiner Angegriffen zu fühlen. Zum Einen ist diese
Aussage nicht verallgemeinert, zum anderen ist das völlig normal: Man
studiert ja schliesslich, um Erfahrung zu erlangen.

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe auch so meine (schlechten) Erfahrungen mit "nur" studierten
Ingenieuren machen dürfen.
Naja, Studenten sind nicht nur eine Berufgruppe, sondern ganz viele:
Tresenkräfte, Disko-Rausschmeisser, Putzleute, Würstchenverkäufer,
Regaleinräumer...

Autor: Xenu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du hast die Taxifahrer vergessen.

Autor: Niels Hüsken (monarch2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
..mitm Taxi ausm Studium in die Ausbildung übern zweiten Bildungsweg ;)

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.