www.mikrocontroller.net

Forum: Platinen Warnung vor Eagle > 5.6


Autor: eaglenix (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Kollegen,


ich wollte heute Eagle 5.8 installieren und bin fast
ohnmächtig geworden, als ich die EULA gelesen habe.

Das, was aus meinem Verständnis Farnell da den
CadSoft-Entwicklern als EULA diktiert hat,
ist IMO an Unverschämtheit kaum zu überbieten.

Aus rechtlichen Gründen weise ich darauf hin, das die
unten stehenden Punkte mein Verständnis der EULA
darstellen und die Punkte ggf. juristisch anders zu
bewerten sind (lest das Pamphlet selber):

- Eagle darf grundsätzlich nur noch einmal
  installiert werden.
- Eagle kann nur mit schriftlicher Genehmigung von
  CadSoft übertragen (verkauft) werden.
- Die Nutzung der Software muss überwacht und kontrolliert werden.
- CadSoft darf die Räume betreten um die ordnungsgemäße
  Verwendung der Software zu überprüfen.
  Es muss CadSoft Zugriff auf die Computer gegeben werden.
- Die Lizenz erlischt bei "Antrag auf Konkurs" oder
  wenn der Lizenznehmer insolvent wird, ...
- Jede neue Version MUSS sofort installiert werden.
- MIT EAGLE 5.8 WERDEN ALLE ANDEREN Verträge ungültig.
  Ihr verliert mit dieser Version also eine Menge Rechte.

Schaut euch die EULA selber an.

Aus meiner Sicht sind mehrere Punkte nicht mit deutschem
Recht vereinbar. Hoffentlich kann Herrn Schmidinger den
Amis klar machen, dass man so mit Kunden nicht umgehen kann.

Die Frage, ob der Kauf von CadSoft durch Farnell negative
Auswirkungen hat ist für mich auf jeden Fall schon geklärt.

Ich kann also nur jeden davor warnen, eine neuere Version
als Eagle 5.6 einzusetzen.

: Gesperrt durch User
Autor: Michael M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
eaglenix schrieb:
> Hallo Kollegen,
sehr geehrter herr reichsbedenkenträger...

> - Eagle darf grundsätzlich nur noch einmal
>   installiert werden.
lern lesen. frei erfunden.

> - Eagle kann nur mit schriftlicher Genehmigung von
>   CadSoft übertragen (verkauft) werden.
war vorher nicht anders.

> - Die Nutzung der Software muss überwacht und kontrolliert werden.
oder wie ich es nenne: post keinen key im internet.

> - CadSoft darf die Räume betreten um die ordnungsgemäße
>   Verwendung der Software zu überprüfen.
na, was haben wir denn da mal schnell weggelassen...
siehe unten.
>   Es muss CadSoft Zugriff auf die Computer gegeben werden.
ja, wenn die leute vor ort sind. kein remote-zugriff, was du hier 
wohl implizieren willst.
2.2 Zum Zwecke der Sicherstellung, dass Sie die Bedingungen der hier
vorliegenden Lizenz einhalten, müssen Sie dem Lizenzgeber und seinen
Repräsentanten zu allen angemessenen Zeiten und nach angemessener
Vorankündigung gestatten, die Räumlichkeiten zu prüfen und zu betreten,
in denen die Software oder Dokumentation aufbewahrt oder genutzt werden;
außerdem müssen Sie Zugang und Zugriff auf die dort befindlichen
Computeranlagen sowie alle gemäß der hier vorliegenden Lizenz geführten
Aufzeichnungen gewähren.
> - Die Lizenz erlischt bei "Antrag auf Konkurs" oder
nein.
die lizenz kann! bei konkurseröffnung gekündigt werden.
das...
>   wenn der Lizenznehmer insolvent wird, ...
und das hier, sind absolute standard-klauseln.

> - Jede neue Version MUSS sofort installiert werden.
frei erfunden.

> - MIT EAGLE 5.8 WERDEN ALLE ANDEREN Verträge ungültig.
nein. nur die lizenzen vorheriger installierter produkte.

>   Ihr verliert mit dieser Version also eine Menge Rechte.
falsch. es sind wenige, verständliche pflichten dazugekommen.
rechte sind unverändert.

> Ich kann also nur jeden davor warnen, eine neuere Version
> als Eagle 5.6 einzusetzen.
ich kann nur vor deinem geschreibsel warnen.

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für die "Ergänzungen" zu den Beiträgen des OP.


>> - Eagle kann nur mit schriftlicher Genehmigung von
>>   CadSoft übertragen (verkauft) werden.
> war vorher nicht anders.

Aber mein Rechtsverständnis trifft das trotzdem nicht.

>>   Es muss CadSoft Zugriff auf die Computer gegeben werden.
> ja, wenn die leute vor ort sind. kein remote-zugriff, was du hier

Aber wofür soll das gut sein? Warum soll man das wollen?

Autor: Platinenschwenker .. (platinenschwenker)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tom schrieb:

>>>   Es muss CadSoft Zugriff auf die Computer gegeben werden.
>> ja, wenn die leute vor ort sind. kein remote-zugriff, was du hier
>
> Aber wofür soll das gut sein? Warum soll man das wollen?

Glaube nicht, dass die gleich den ganzen Rechner durchsuchen wollen. 
Vielleicht wollen sie in bestimmten (begründeten) Verdachtsfällen mal 
einen Blick auf ein installiertes eagle werfen. Kann mir aber nicht 
vorstellen, dass jetzt die große "Kontrollitis" bei Cadsoft Einzug hält. 
Im Alltag stellen sich die Dinge meist viel harmloser dar, als in von 
Juristen verfassten Klauseln die Maximalforderungen enthalten.

Deshalb mein momentanes Fazit: Ruhig Blut und eagle einfach wie gewohnt 
weiter nutzen.

Autor: Michael M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tom schrieb:
>>> - Eagle kann nur mit schriftlicher Genehmigung von
>>>   CadSoft übertragen (verkauft) werden.
>> war vorher nicht anders.
>
> Aber mein Rechtsverständnis trifft das trotzdem nicht.
die lizenz lautet auf deinen namen.
verstößt derjenige, dem du die lizenz unwissentlich und zum schluss noch 
unvertraglich übertragen hast, gegen sie, haftest erst mal.
umgekehrter verstoß ist auch nicht einfacher.

>>>   Es muss CadSoft Zugriff auf die Computer gegeben werden.
>> ja, wenn die leute vor ort sind. kein remote-zugriff, was du hier
>
> Aber wofür soll das gut sein? Warum soll man das wollen?
weil die gerätschaften sonst mit einem durchsuchungsbeschluss im beisein 
der grünen inspiziert wird.

Autor: Mark Brandis (markbrandis)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael M. schrieb:
> weil die gerätschaften sonst mit einem durchsuchungsbeschluss im beisein
> der grünen inspiziert wird.

Ich bezweifle sehr stark, dass ein deutscher Richter wegen der 49 Euro 
einer vielleicht missbräuchlich verwendeten Lizenz von Eagle Light einen 
Durchsuchungsbeschluss ausstellt ;-)

Autor: Marvin S. (demo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael M. schrieb:
> weil die gerätschaften sonst mit einem durchsuchungsbeschluss im beisein
> der grünen inspiziert wird.
Wer seine Platten nicht verschluesselt ist auch selbst Schuld.

Mark Brandis schrieb:
> Ich bezweifle sehr stark, dass ein deutscher Richter wegen der 49 Euro
> einer vielleicht missbräuchlich verwendeten Lizenz von Eagle Light einen
> Durchsuchungsbeschluss ausstellt ;-)
Ja, geht der GEZ aehnlich. ;)

Gruesse

Marvin

Autor: blubb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
aber alleine, dass so eine Klausel in einen Vertrag geschrieben wird, 
finde ich persönlich schon höchstbedenklich...

Autor: Bernd Seifert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marvin S. schrieb:
> Wer seine Platten nicht verschluesselt ist auch selbst Schuld.

falsch - unterm Strich bringt dir das GAR NIX!

Sobald es einen richterlichen Beschluss gibt, dass deine Platten 
durchsucht werden sollen bist du dazu verpflichtet den 
Ermittlungsbehörden darauf Zugriff zu geben. Du kannst dich - natürlich 
- verweigern und deinen Entschlüsselungskey nicht rausrücken ... dann 
werden sich Computerforensiker mit deiner Platte spiele und versuchen 
die Verschlüsselung zu knacken. Wen du eine gute Verschlüsselung gewählt 
hast, wird das sehr viel Zeit in Anspruch nehmen aber (hoffentlich) zu 
keinem Ergebnis führen.

Allerdings: Die Kosten für diese Aktion trägst letztlich DU - und da 
kommen schnell ein paar 10.000 Euro zusammen ...

Ob du in Anbetracht dieser Kosten immer noch deinen Key geheim halten 
willst ...

Autor: Sebastian___ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd Seifert schrieb:
> Allerdings: Die Kosten für diese Aktion trägst letztlich DU - und da
> kommen schnell ein paar 10.000 Euro zusammen ...
>
> Ob du in Anbetracht dieser Kosten immer noch deinen Key geheim halten
> willst ...

das ist doch totaler unsinn!
man muß sich in Deutschland (gott sei dank) noch nicht selbst belasten, 
also ist jeder damit gut beraten nicht seine Keys rauszugeben.
Wenn man eine halbwegs sichere Software zum verschlüsseln hat und einen 
ausreichenden Key gibt es heute und in naher zukunft keine möglichkeit 
die verschlüsselung zu knacken. (vielleicht Folter?)

Die Kosten davon trägst nicht du sondern der Staat. - lediglich deine 
Platten die die versuchen zu entchlüsseln landen in irgeneinem archiv. 
Aber für alle wichtigen sachen hat man ja ein Backup.

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marvin S. schrieb:
> Wer seine Platten nicht verschluesselt ist auch selbst Schuld.

Wie kommt ihr eigentlich zu der Überzeugung, dass euch eine 
verschlüsselte Platte irgendwie nutzen könnte?

Mal unabhängig von diesem Beispiel mit Eagle:
Wenn der Richter auf Antrag der Staatsanwaltschaft einen 
Durchsuchungsbefehl ausstellt und die Blauen (früher Grüne)feststellen 
das die Festplatte verschlüsselt ist, wird der Rechner beschlagnahmt und 
der Richter wird euch auffordern das Kennwort für die Entschlüsselung 
herauszurücken. Weigert ihr euch, wird der Richter euch Beugehaft 
auferlegen. Und dann möchte ich mal sehen, wer nicht das Kennwort 
herausrückt.

Autor: Bernd Wiebus (berndwiebus) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Michael.

>> Hallo Kollegen,
> sehr geehrter herr reichsbedenkenträger...

Ich sag immer: Lerne Deiner Paranoia zu vertrauen.

>> Ich kann also nur jeden davor warnen, eine neuere Version
>> als Eagle 5.6 einzusetzen.
> ich kann nur vor deinem geschreibsel warnen.

So ist es. Es hat sich gegenüber vorher fast nichts geändert. Und das 
man seine Keys gut versteckt, sollte obligatorisch sein.

Ich reite dienstlich immer noch auf der 4.16r2 rum. Dienstlich sind alle 
anderen mittlerweile auf Altium umgestiegen, aber da ich keine 
Neuentwicklungen mehr mache, sondern nur noch Service, und darum nur mal 
gelegentlich ein Platinchen für eine Testschaltung im Service 
zusammenbrate, macht es keinen Sinn, für mich die 10tausend für eine 
Altium Lizenz rauszuwerfen.

Altium und Orcad nehmen die Lizenznehmer übrigens deutlich kürzer an die 
Leine als Eagle. Das mal dazugesagt.......

Ausserdem könnte ich dem eaglenix, je nachdem, was er vorhat, mit gutem 
Gewissen zu KiCAD (http://www.mikrocontroller.net/articles/KiCAD) raten.
Privat verwende ich nur noch KiCAD.
KiCAD kann zwar noch nicht alles, und die Philosophie dahinter ist zwar 
oft genial, aber auch manchmal merkwürdig, und gelegentlich etwas buggy, 
aber in vielen Bereichen schon besser als Eagle (zumindest als die 4.16 
er Version, die ich kenne). Auch das hakelige aus der Mausbedienung ist 
bei der neuen Version weg. Was mich etwas stört, ist die gelegentliche 
"Einklick" Bedienung. Ich bin seit ewig an den "Doppelklick" 
gewöhnt.......

Mit freundlichem Gruß: Bernd Wiebus alias dl1eic


http://www.dl0dg.de




Selbsterkenntnis ist der erste Schritt zur Depression.
Jeder echte Wettbewerb ist ruinös. Darum beruht jede funktionierende
Wirtschaft auf Schiebung.

Autor: BoeserFisch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Beugehaft in dieser Art ist in Deutschland immer noch illegal. Es ist 
per Gesetz kein Beschuldigter gezwungen, sich selbst zu belasten. Man 
könnte ja sein Passwort vergessen haben, oder ein Memory-Stick (mit Key) 
nach der Hausdurchsuchung verschlampt worden sein.
Ich empfinde den Thread als wenig informativ, könnte man meiner Meinung 
nach schliessen.

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
BoeserFisch schrieb:
> Beugehaft in dieser Art ist in Deutschland immer noch illegal.

Ich zitiere mal, Beugehaft oder auch Ordnungshaft genannt:

"Im Strafverfahren kann sie von 1 Tag bis zu 6 Wochen verhängt werden 
(Art. 6 Abs. 2 EGStGB). Gesetzlich geregelt ist sie in § 70 Abs. 1 der 
Strafprozessordnung (StPO). In § 70 Abs. 2 StPO ist zusätzlich die 
Möglichkeit einer Beugehaft von bis zu sechs Monaten vorgesehen."

Sicher wird ein Richter nicht bei einem Lizensverstoß von Eagle oder bei 
unerlaubten Download von Musikdateien zu solchen Maßnahmen greifen, aber 
die Möglichkeit hat auch in Deutschland ein Richter.

Autor: Thomas Burkhart (escamoteur)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Beugehaft ist nur für Zeugen, nicht aber für den Beschuldigten zulässig, 
da Zeugnisverweigerungsrecht des Beschuldigten!

Autor: Sebastian___ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mich würde es wundern wenn ein Lizenverstoß als Strafrecht verhandelt 
wird.

Autor: DerChecker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>   Es muss CadSoft Zugriff auf die Computer gegeben werden.
>ja, wenn die leute vor ort sind. kein remote-zugriff, was du hier
>wohl implizieren willst.

Ach, und dass die Leute nach Gutdünken einfach mal bei Dir vorbeischauen 
und Deine Rechner begutachten dürfen, ist für Dich ein völlig normaler 
Vorgang? Sag mal, was hast Du für ein seltsames Rechtsverständnis? 
Normalerweise ist in Deutschland für einen derartigen Bruch des 
Hausrechts ein richterlicher Beschluss notwendig! Aber OK, wenn Du 
bereit bist, für eine Software Dein Hausrecht aufzugeben, bitte. 
<kopfschüttel>

Autor: Berni (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael M. schrieb:
> 2.2 Zum Zwecke der Sicherstellung, dass Sie die Bedingungen der hier
> vorliegenden Lizenz einhalten, müssen Sie dem Lizenzgeber und seinen
> Repräsentanten zu allen angemessenen Zeiten und nach angemessener
> Vorankündigung gestatten, die Räumlichkeiten zu prüfen und zu betreten,
> in denen die Software oder Dokumentation aufbewahrt oder genutzt werden;
> außerdem müssen Sie Zugang und Zugriff auf die dort befindlichen
> Computeranlagen sowie alle gemäß der hier vorliegenden Lizenz geführten
> Aufzeichnungen gewähren.

Alleine das ist schon ein "NoGo" für Eagle.

Autor: K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Alleine das ist schon ein "NoGo" für Eagle.
Absolut!

Und dann noch der immernoch anhaftende fade Nachgeschmack aus den 
90ern...

Autor: brott (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
DerChecker schrieb:
> Normalerweise ist in Deutschland für einen derartigen Bruch des
>
> Hausrechts ein richterlicher Beschluss notwendig! Aber OK, wenn Du
>
> bereit bist, für eine Software Dein Hausrecht aufzugeben, bitte.

oder die Bullen konstruieren Gefahr im Verzug: du koenntest ja die 
Installation loeschen???

Autor: Peter L. (peterl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bei Gericht geht es nur um den Streitwert,

wenn Ihr nicht vor Gericht erscheint oder den Schlüssel nicht rausrückt 
um eure Unschuld zu beweisen, seid Ihr halt schuldig und zahlt.

Autor: Zwie Blum (zwieblum)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie war das mit der Unschuldsvermutung? Der Kläger muss beweisen, dass 
der Beklagte schuldig ist?

Autor: Micha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
K. schrieb:
> Und dann noch der immernoch anhaftende fade Nachgeschmack aus den
> 90ern...

?

Autor: eaglenix (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Kollegen,

Michael M. schrieb:

einigen Unsinn. Es ist erschreckend, dass man sich auch hier auf 
Trollnivau rumschlagen muss. Aber gut:

>> - Eagle darf grundsätzlich nur noch einmal
>>   installiert werden.
> lern lesen. frei erfunden.

ROFL und dito. Eagle 5.6.0 durfte auf mehrerern Rechnern gleichzeitig
installiert, aber nicht gleichzeitig verwendet werden.

>> - Eagle kann nur mit schriftlicher Genehmigung von
>>   CadSoft übertragen (verkauft) werden.
> war vorher nicht anders.

Steht wo? Ist in der aktuellem 5.6.0er EULA nicht vorhanden
und auch nicht in der Version vor der Übernahme durch Farnell.

>> - Die Nutzung der Software muss überwacht und kontrolliert werden.
> oder wie ich es nenne: post keinen key im internet.

Bei einer EULA muss Du vom "worst case" ausgehen.
Wenn ein Hacker in deinen Rechner eindringt und deinen
Key in den Esel stellst, hast Du ein Problem.
Schon mal was von Störerhaftung gehört?

>> - CadSoft darf die Räume betreten um die ordnungsgemäße
>>   Verwendung der Software zu überprüfen.
> na, was haben wir denn da mal schnell weggelassen...

Nein, habe ich nicht!
>>   Es muss CadSoft Zugriff auf die Computer gegeben werden.
> ja, wenn die leute vor ort sind. kein remote-zugriff, was du hier
> wohl implizieren willst.

Tja, da hast Du wohl falsch impliziert!
Mir geht es um die "CadSoft-Hausdurchsuchung" vor Ort und ich
finde es eine Unverschämtheit, dass sich ein Softwarehersteller
gegenüber dem ehrlichen Kunden so verhält.

Das Dich das nicht stört zeigt m. E. eher deine Abnickmentalität
und "mogel dran vorbei" Attitüde an.

>> - Die Lizenz erlischt bei "Antrag auf Konkurs" oder
> nein.
> die lizenz kann! bei konkurseröffnung gekündigt werden.

Das ist das Gleiche in Grün.
Bei einer EULA musst Du vom "worst case" ausgehen!
Würdest Du ggf. auch deinen bezahlten Computer zurückgeben,
wenn eine Konkurseröffnung erfolgt ist?

Auch diese Bedingung ist m. E. eine Unverschämtheit und hat in
einer EULA nichts zu suchen!

>>   wenn der Lizenznehmer insolvent wird, ...
> und das hier, sind absolute standard-klauseln.

ROFL! Selten so einen Unsinn gehört!
Ich habe langsam den Verdacht, dass ich mit einem Mitarbeiter rede ;-).

>> - Jede neue Version MUSS sofort installiert werden.
> frei erfunden.

Was genau verstehst Du an 2.1h nicht?:
  die derzeitige Version der Software durch eine vom Lizenzgeber im 
Rahmen
  der Bedingungen der hier vorliegenden Lizenz zur Verfügung gestellten
  aktualisierten oder erweiterten Version der Software sofort nach 
Erhalt
  derselben zu ersetzen; und

>> - MIT EAGLE 5.8 WERDEN ALLE ANDEREN Verträge ungültig.
> nein. nur die lizenzen vorheriger installierter produkte.

Gähn. Also nochmals für den NichtRichtigLesenKönner:

6.3 ....Alle Konditionen, Gewährleistungen, Erklärungen oder sonstigen 
Bedingungen hinsichtlich der Lieferung der Software und Dokumentation, 
die ansonsten in der hier vorliegenden Lizenz oder einem Nebenvertrag 
impliziert oder inkorporiert werden könnten, ob durch gesetzliche 
Vorschrift, Gewohnheitsrecht oder auf sonstige Weise, werden hiermit 
soweit vollumfänglich ausgeschlossen wie gesetzlich zulässig.

>>   Ihr verliert mit dieser Version also eine Menge Rechte.
> falsch. es sind wenige, verständliche pflichten dazugekommen.
> rechte sind unverändert.

Einige wenige?
ROFL!
Die EULA ist jetzt nur ungefähr 3 mal so lange...
aber es sind ja nur einige wenige...ROFL

Man fragt sich da nur, was wohl die Motivation für dein unqualifiziertes 
Posting war. CadSoft MA, RaubKopiererMentatlität oder ?????

Autor: Karlheinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für mich stellt sich die Frage, ob die EULA überhaupt gültig ist, da sie 
erst nach dem Kauf der Software vorgelegt wird.

Autor: CHH (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Micha schrieb:
> K. schrieb:
>> Und dann noch der immernoch anhaftende fade Nachgeschmack aus den
>> 90ern...
>
> ?

Es gab damals mal eine Ealge Version die einen anbot, ein kostenloses 
Handbuch (?) bestellen zu können ... wenn man das wollte wurde ein 
Antragsformular ausgedruckt was man dann nur an Cadsoft zurückschicken 
musste (Internet gab es damals noch nicht so).

Das Angebot wurde allerdings nur auf Rechner gemacht, auf denen eine 
nicht ordentlich lizenzierte  (sprich gecrackte) Eagle-Version lief ... 
und das Antragsformular enthielt auch nicht nur die Adresse des 
"Kunden", sondern auch diverse Prüfziffern, die es erlaubten den PC zu 
identifizieren ...

Mit diesen Daten wurden dann diverse Leute angezeigt ... darunter nicht 
nur Privatpersonen, sondern auch diverse Firmen, wo man eigentlich keine 
illegalen Kopien erwartet hätte ...

Die ganze Aktion sorgte damals ziemlich für Wirbel - alleine schon weil 
es da einige erwischte und die ganze Aktion irgendwie fragwürdig war.

Autor: eaglenix (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Karlheinz schrieb:
> Für mich stellt sich die Frage, ob die EULA überhaupt gültig ist, da sie
> erst nach dem Kauf der Software vorgelegt wird.

Dazu gab es auf Heise schon einige Beiträge und es gibt
Meinungen die besagen, dass eine EULA, die nur mit einem
Ja-Knopf bestätigt werden, keinen rechtsgültigen Vertrag
darstellen. Im Zweifellsfall muss wohl das Gericht entscheiden.

Was in jedem Fall erlischt ist die Möglichkeit, dass die Software
von der gleichen Person auf verschiedenen Rechnern benutzt werden
darf (natürlich nicht zur gleichen Zeit).

An der neuen EULA stört mich die Attitüde, die dahinter steht.
Ich glaube aber nicht, dass dies aus der CadSoft-Ecke kommt.
Aus meiner Sicht wurde die EULA von Farnell eingesteuert.

Autor: K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> Und dann noch der immernoch anhaftende fade Nachgeschmack aus den
>> 90ern...

>?

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13681488.html

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Platinenschwenker .. schrieb:
> Glaube nicht, dass die gleich den ganzen Rechner durchsuchen wollen.

Aber sie haben sich das Recht ausbedungen und haben es erst mal.

Aber auf deine Meinung kommt es dabei nicht an.

Mark Brandis schrieb:
> Ich bezweifle sehr stark, dass ein deutscher Richter wegen der 49 Euro
> einer vielleicht missbräuchlich verwendeten Lizenz von Eagle Light einen
> Durchsuchungsbeschluss ausstellt ;-)

Genau das wollen sie mit der Klausel umgehen. Sie sichern sich auf 
zivilrechtlichem Weg die Möglichkeit, die Rechner zu filzen.

... schrieb:
> Wenn der Richter auf Antrag der Staatsanwaltschaft einen
> Durchsuchungsbefehl ausstellt und die Blauen (früher Grüne)feststellen
> das die Festplatte verschlüsselt ist, wird der Rechner beschlagnahmt und
> der Richter wird euch auffordern das Kennwort für die Entschlüsselung
> herauszurücken. Weigert ihr euch, wird der Richter euch Beugehaft
> auferlegen. Und dann möchte ich mal sehen, wer nicht das Kennwort
> herausrückt.

Völliger Quatsch. Unqualifizierte Angstmache. Der Staatsanwalt kümmert 
sich nicht um zivilrechtliche Ansprüche von XY.


Im Übrigen habe ich meine Zweifel, ob CadSoft diese Vertragsbedingungen 
tatsächlich streitig durchsetzen kann. Das richt doch stark nach 
unangemessener Benachteiligung des Kunden.

Aber eine Menge Streß wird es schon geben, wenn sie tatsächlich auf die 
Idee kommen sollten, auf ihrem vermeintlichen Recht zu bestehen.

Insofern ist die Skepsis der TO tatsächlich nicht völlig unbegründet.

Autor: Michael M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu Uhuhu schrieb:
> Rechner zu filzen.
nein. lies nochmal.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na ja, wenn du eine Stecknadel in einem Heuhaufen suchen willst, dann 
mußt du ihn filzen - oder wie stellst du dir das vor?

Autor: Platinenschwenker .. (platinenschwenker)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu Uhuhu schrieb:

> Platinenschwenker .. schrieb:
>> Glaube nicht, dass die gleich den ganzen Rechner durchsuchen wollen.
>
> Aber sie haben sich das Recht ausbedungen und haben es erst mal.

Recht haben, Recht (vor einem Gericht) bekommen, Recht durchsetzen 
können sind im wahren Leben mehr als zwei Paar Schuhe.

> Aber auf deine Meinung kommt es dabei nicht an.

Für Paranoiker stimmt dieser Satz ganz sicher.

Im übrigen, wer mit den Lizenzbedingungen Probleme hat dem steht es frei 
ein anderes Produkt zu nutzen oder sich zunächst mal öffentlich an Herrn 
Schmiedinger zu wenden (im Cadsoft Forum anfragen) und dort sein 
Anliegen vorzutragen. Und wer das nicht macht dem scheint die Sache ja 
dann doch nicht so wichtig zu sein. ;)

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Platinenschwenker, du bist ein hochbegabter Nebelwerfer...

Autor: Michael M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
was für ein argument!

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei dem Geschwafel, das der Herr hier absondert, erübrigen sich 
Argumenten, denn sie wären verschwendet.

Meine Argumente kannst du hier nachlesen: 
Beitrag "Re: Warnung vor Eagle > 5.6"

Autor: Karlheinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Thread kann geschlossen werden: Uhu ist da!

Autor: Oha !! (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was meinst du woher Uhu seine 11227 Beiträge hat? 90 Prozent davon sind 
Beiträge der Art

"Bei dem Geschwafel, das der Herr hier absondert, erübrigen sich
Argumenten, denn sie wären verschwendet."

Autor: eaglenix (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> Platinenschwenker .. schrieb:
>>> Glaube nicht, dass die gleich den ganzen Rechner durchsuchen wollen.
>> Aber sie haben sich das Recht ausbedungen und haben es erst mal.
> Recht haben, Recht (vor einem Gericht) bekommen, Recht durchsetzen
> können sind im wahren Leben mehr als zwei Paar Schuhe.

Das ist richtig. Dennoch muss man sich rechtzeitig zur Wehr
setzen. Aufmerksamkeit auf einen Punkt zu lenken ist der Anfang
jeder Änderung.

> Im übrigen, wer mit den Lizenzbedingungen Probleme hat dem steht es frei
> ein anderes Produkt zu nutzen oder sich zunächst mal öffentlich an Herrn
> Schmiedinger zu wenden (im Cadsoft Forum anfragen) und dort sein
> Anliegen vorzutragen. Und wer das nicht macht dem scheint die Sache ja
> dann doch nicht so wichtig zu sein. ;)

Wer sagt dir, das dies nicht geschehen ist?
Im übrigen wird CadSoft die Lizenzbedingungen verändern, wenn
dies bei dem Kunden zu Unmut führt. Dies setzt natürlich vorraus, dass
jeder, der mit den Bedingungen nicht einverstanden ist, dies auch 
entsprechend kommuniziert.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
eaglenix schrieb:
> Dennoch muss man sich rechtzeitig zur Wehr setzen.

Genau so ist es. Unter Vali*m schafft man das nicht und nicht jeder, der 
entschlossen ist, sich gegen derlei Zumutungen zu wehren, leidet unter 
Paranoia.

Lizenzbedingungen macht man nicht, um sie im Zweifelsfalle nicht zu 
nutzen.

Autor: G.A. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wie war das mit der Unschuldsvermutung? Der Kläger muss beweisen, dass
> der Beklagte schuldig ist?

Gilt meines Wissens nur im Strafrecht. Bei Ordnungswidrigkeiten o.ä. 
sieht es anders aus, da ist der Betroffene erstmal schuldig.
http://de.wikipedia.org/wiki/Unschuldsvermutung

Bei einem Strafverfahren kann U-Haft angewandt werden.

Dies ist keine Rechtsberatung. Fragen Sie ihren Anwalt des geringsten 
Misstrauens.

Autor: Oha !! (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Lizenzbedingungen macht man nicht, um sie im Zweifelsfalle nicht zu
> nutzen.

Doch, Lizenzbedingungen dienen in erster Linie der Abschreckung. Schau 
dir doch mal an was alles typischerweise in Lizenzbedingungen drin 
steht. Da darf der Linzenzgeber jederzeit sein Programm einstampfen usw. 
Du bist eben ein typischer Paranoiker der glaubt alles was geschrieben 
steht wird auch zwangsweise umgesetzt. An solchen Themen wie hier ziehst 
du dich dann hoch. An deiner Stelle würde ich einfach Kicad benutzen, 
dann ist DEIN persönliches Problem schon mal erledigt. Aber auch dann 
würdest du dich daran weiden hier mal wieder den Entrechteten zu mimen.

Autor: Michael M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu Uhuhu schrieb:
>> Dennoch muss man sich rechtzeitig zur Wehr setzen.
>
> Genau so ist es. Unter Vali*m schafft man das nicht und nicht jeder, der
> entschlossen ist, sich gegen derlei Zumutungen zu wehren, leidet unter
> Paranoia.
>
> Lizenzbedingungen macht man nicht, um sie im Zweifelsfalle nicht zu
> nutzen.

Uhu - unsere eigene Ein-Mann-Bildzeitung!

Autor: Oha !! (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wo ein Haar ist wird Uhu die Suppe dafür suchen!

Autor: eaglenix (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Doch, Lizenzbedingungen dienen in erster Linie der Abschreckung.

Das ist durchaus richtig.
Dennoch muss dem zahlenden Kunden ein gewisser Respekt
entgegengebracht werden.

> Schau
>dir doch mal an was alles typischerweise in Lizenzbedingungen drin
>steht. Da darf der Linzenzgeber jederzeit sein Programm einstampfen usw.

Leute wie Du schlucken leider jede Kröte und setzen sich nicht
ein, um Änderungen zu bewirken. Mehr noch ... sie reden auch noch
die blöd an die sich für Änderungen einsetzen.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
G.A. schrieb:
> Dies ist keine Rechtsberatung. Fragen Sie ihren Anwalt des geringsten
> Misstrauens.

Abgesehen davon ist es auch schlicht falsch. Es handelt sich hier um 
Zivilrecht, nicht Strafrecht. (Ordnungswidrigkeiten gehören auch zum 
Strafrecht!)

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oha !! schrieb:
> Doch, Lizenzbedingungen dienen in erster Linie der Abschreckung.

Ja eben. Und deswegen müssen sie so gefaßt sein, daß die Abschreckung 
auch glaubwürdig ist. Und das setzt voraus, daß die Drohung 
realistisch ist.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
eaglenix schrieb:
> Dennoch muss dem zahlenden Kunden ein gewisser Respekt entgegengebracht
> werden.

Genau. Allgemeine Geschäftsbedingungen dürfen den Kunden nicht in 
ungerechtfertigter Weise benachteiligen.

Autor: Oha !! (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Leute wie Du schlucken leider jede Kröte und setzen sich nicht
> ein, um Änderungen zu bewirken. Mehr noch ... sie reden auch noch
> die blöd an die sich für Änderungen einsetzen.

Den Spiegel halte dir mal besser selber vor. Hast DU dich an Cadsoft 
gewandt und DICH über die Lizenzbedingungen beschwert? Wo ist DEINE 
Anfrage in der Cadsoft Newsgroup? Ich wette du hast bisher weder das 
eine noch das andere getan ..

Aber anderen hier Moral predigen ..

Autor: Oha !! (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu Uhuhu (uhu) schrieb:

> Genau. Allgemeine Geschäftsbedingungen dürfen den Kunden nicht in
> ungerechtfertigter Weise benachteiligen.

Für DICH gilt das gleiche was ich eben schrieb. Statt hier den 
Revoluzzer zu geben beschwere dich in der Cadsoft Newsgroup. Nur als 
"Uhu Uhuhu" wird das wohl nix ..

Autor: Irgendeiner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Uhu - unsere eigene Ein-Mann-Bildzeitung!

Sicher nur einer ?

Autor: eaglenix (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> Leute wie Du schlucken leider jede Kröte und setzen sich nicht
>> ein, um Änderungen zu bewirken. Mehr noch ... sie reden auch noch
>> die blöd an die sich für Änderungen einsetzen.
>Den Spiegel halte dir mal besser selber vor. Hast DU dich an Cadsoft
>gewandt und DICH über die Lizenzbedingungen beschwert?

Ups, jetzt ist der Troll in die Falle gehüpft.

Ja, natürlich habe habe ich das und die Reaktion
darauf war sehr positiv!

>Wo ist DEINE Anfrage in der Cadsoft Newsgroup?

Ich fand diese Forum besser geigent.
Deswegen poste ich HIER.

Wor ist irgendwas von dir dazu zu lesen?
Wo setzt Du dich für irgendwas ein?

> Ich wette du hast bisher weder das
> eine noch das andere getan ..

Falsch gewettet!

> Aber anderen hier Moral predigen ..
Bei dir muss ich ganz unten anfangen ;-).

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oha !! schrieb:
> Revoluzzer

Wo bist du denn davongelaufen?
Ist es revolutionär, Grundrechte, die man hat - in diesem Fall das Recht 
auf unverletzlichkeit der Wohnung (Art. 13 GG) - öffentlich gegen 
Lizenzbedingungen irgend einer Popelfirma zu verteidigen?

Das muß man sich wirklich auf der Zunge zergehen lassen: Dieser Laden 
erfrecht sich, per AGB (nichts anderes sind die Lizenzbedingungen) das 
Grundgesetz auszuhebeln...

Autor: Michael M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu Uhuhu schrieb:
> Ist es revolutionär, Grundrechte, die man hat - in diesem Fall das Recht
> auf unverletzlichkeit der Wohnung (Art. 13 GG) - öffentlich gegen
> Lizenzbedingungen irgend einer Popelfirma zu verteidigen?
maaaan uhu... jetzt wirds aber erbärmlich!
find mal dein letztes bisschen kümmerliches niveau wieder.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach, ist CadSoft eine Religion? Sind die unfehlbar?

Oder meinst du das nur?

Über dein Rechtsverständnis kann man sich nur wundern...

Autor: eaglenix (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ist es revolutionär, Grundrechte, die man hat - in diesem Fall das Recht
>auf unverletzlichkeit der Wohnung (Art. 13 GG) - öffentlich gegen
>Lizenzbedingungen irgend einer Popelfirma zu verteidigen?

Nein, absolut nicht.
Wir sind da einer Meinung Uhu und ich kann dieses
Bild-Zeitungs-Geschwafel der Krötenschluckerfraktion
auch nicht verstehen.

Wie auch immer. Ich habe mein Ziel, die EULA zu thematisieren
erreicht und mehr wollte ich hier auch nicht in das Bewusstsein
bringen.

Für den einen oder anderen mag das Anreiz gewesen sein das Thema
zu überdenken und die Krötenschluckerfraktion kann man getrost
dort stehen lassen wo sie sind, da sie sich eh nie in irgendeiner
Art engagieren oder irgendwas nach vorne bringen.

Autor: eaglenix (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> Ist es revolutionär, Grundrechte, die man hat - in diesem Fall das Recht
>> auf unverletzlichkeit der Wohnung (Art. 13 GG) - öffentlich gegen
>> Lizenzbedingungen irgend einer Popelfirma zu verteidigen?
>maaaan uhu... jetzt wirds aber erbärmlich!
>find mal dein letztes bisschen kümmerliches niveau wieder.

Michael, rede bitte nicht von Dingen von denen Du keine Ahnung hast.
Du hast zu diesem Thread nichts beigetragen ausser Spam.
Kein ernsthaftes Argument, nichts.

Autor: Michael M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
eaglenix schrieb:
> Wie auch immer. Ich habe mein Ziel, die EULA zu thematisieren
kein schwein interessiert sich mehr für die punkte der eula - außer vllt 
für einen.
aber ich geb dir recht, du hast dein ziel erreicht.

mein tipp: sucht euch arbeit!

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
eaglenix schrieb:
> die Krötenschluckerfraktion kann man getrost
> dort stehen lassen wo sie sind, da sie sich eh nie in irgendeiner
> Art engagieren oder irgendwas nach vorne bringen.

Das ist leider wahr...

Autor: Chris D. (myfairtux) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael M. schrieb:
>>   Es muss CadSoft Zugriff auf die Computer gegeben werden.
> ja, wenn die leute vor ort sind. kein remote-zugriff, was du hier
> wohl implizieren willst.

> 2.2 Zum Zwecke der Sicherstellung, dass Sie die Bedingungen der hier
> vorliegenden Lizenz einhalten, müssen Sie dem Lizenzgeber und seinen
> Repräsentanten zu allen angemessenen Zeiten und nach angemessener
> Vorankündigung gestatten, die Räumlichkeiten zu prüfen und zu betreten,
> in denen die Software oder Dokumentation aufbewahrt oder genutzt werden;
> außerdem müssen Sie Zugang und Zugriff auf die dort befindlichen
> Computeranlagen sowie alle gemäß der hier vorliegenden Lizenz geführten
> Aufzeichnungen gewähren.

Allein dieser Passus wäre für mich der Grund, Eagle rauszuschmeißen.

Das ist schon richtig heftig und bei Unternehmen ein Ausschlußkriterium

Chris D.

Autor: Oha !! (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> Leute wie Du schlucken leider jede Kröte und setzen sich nicht
>> ein, um Änderungen zu bewirken. Mehr noch ... sie reden auch noch
>> die blöd an die sich für Änderungen einsetzen.
>Den Spiegel halte dir mal besser selber vor. Hast DU dich an Cadsoft
>gewandt und DICH über die Lizenzbedingungen beschwert?

> Ups, jetzt ist der Troll in die Falle gehüpft.

Das sind also DEINE "Argumente". Peinlich, peinlich ..

> Ja, natürlich habe habe ich das und die Reaktion
> darauf war sehr positiv!

>>Wo ist DEINE Anfrage in der Cadsoft Newsgroup?

> Ich fand diese Forum besser geigent.
> Deswegen poste ich HIER.

Nein, du postest hier weil du zu feige bist eine Anfrage unter DEINEM 
NAMEN in der Cadsoft Newsgroup zu starten. Daraus lässt sich ableiten 
wie wichtig dir die Sache wirklich ist. => /dev/null

> Wor ist irgendwas von dir dazu zu lesen?
> Wo setzt Du dich für irgendwas ein?

DU bist derjenige der sich beschwert hat, nicht ich. Es ist deswegen AN 
DIR dich selber an Cadsoft zu wenden oder die Nummer hier dient nur 
deiner Forenunterhaltung ..

>> Ich wette du hast bisher weder das
>> eine noch das andere getan ..

> Falsch gewettet!

Nein ich hatte recht. Unternommen hast du bisher rein gar nichts und 
hier einen Beitrag zu starten ist billig und tut keinem weh.

>> Aber anderen hier Moral predigen ..
> Bei dir muss ich ganz unten anfangen ;-)

Ich habe keine Probleme mit der Eula.

Autor: Oha !! (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu Uhuhu (uhu)
Datum: 12.04.2010 16:07

> Das muß man sich wirklich auf der Zunge zergehen lassen: Dieser Laden
> erfrecht sich, per AGB (nichts anderes sind die Lizenzbedingungen) das
> Grundgesetz auszuhebeln...

Jetzt sieht der Uhu Vogel schon eine Grundrechteverletzung in dieser 
popligen Eula. Dann reiche doch eine Verfassungsklage ein, wenn du dazu 
mannsgenug bist.

Uhu du bist sowas von peinlich!

Autor: Oha !! (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
All diejenigen die sich hier beschweren, euch steht der Weg offen Klaus 
Schmiedinger in der Cadsoft Newsgroup direkt anzusprechen und zwar mit 
eurem guten Namen.

Worauf wartet ihr eigentlich noch?

Angst?

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oha !! schrieb:
> Jetzt sieht der Uhu Vogel schon eine Grundrechteverletzung in dieser
> popligen Eula. Dann reiche doch eine Verfassungsklage ein, wenn du dazu
> mannsgenug bist.
>
> Uhu du bist sowas von peinlich!

Na wenn es peinlich ist, die Grundrechte zu verteidigen, dann bin ich 
gerne peinlich.

> Ich habe keine Probleme mit der Eula.

Aber offenbar damit, daß andere sich das nicht so einfach bieten lassen. 
Das läßt mal wieder tief in die Abgründe deiner Seele blicken.

> All diejenigen die sich hier beschweren, euch steht der Weg offen Klaus
> Schmiedinger in der Cadsoft Newsgroup direkt anzusprechen und zwar mit
> eurem guten Namen.

Das ist auf dem Niveau von Mixas Aufforderung an seine Opfer, sich mit 
ihm über die Gute Alte Zeit zu unterhalten - nachdem er sie vorher 
öffentlich als Lügner bezeichnet hat.

Viel Spaß beim Krötenschlucken.

Autor: eaglenix (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Nein, du postest hier weil du zu feige bist eine Anfrage unter DEINEM
>NAMEN in der Cadsoft Newsgroup zu starten. Daraus lässt sich ableiten
>wie wichtig dir die Sache wirklich ist.

Du bist wirklich ein besonders niedlicher Troll.
Deswegen bellst Du hier auch so rum.
Es scheint irgendwie getroffen zu haben, was ich
so vermutet habe.

> /dev/null

Benutze keine Dinge dir Du nicht verstehst ;-).

>DU bist derjenige der sich beschwert hat, nicht ich.

Bevor Du weiter machst solltest Du dir mein Ursprungsposting
vielleicht  noch mal durchlesen. Du bist ein wenig vom Weg abgekommen.

>DIR dich selber an Cadsoft zu wenden oder die Nummer hier dient nur
>deiner Forenunterhaltung ..

Hmmm... scheint irgendwie Ohrenstöpsel drin zu haben der Gute.
Wie gesagt, habe ich bereits getan (unter meinem echten Namen).

>Nein ich hatte recht.

Wie gesagt, ich stehe in Mailkontakt mit Herrn Schmidinger
zu diesem Thema und du hast keinen blassen Schimmer was
ich getan habe und was nicht. Wäre mir die CadSoft Newsgroup
in den Sinn gekommen hätte ich dorthin gepostet.

Wie auch immer, dieser Thread hier hat seinen Sinn erfüllt.


>> Aber anderen hier Moral predigen ..
> Bei dir muss ich ganz unten anfangen ;-)
Ich habe keine Probleme mit der Eula.

Ja, das wenige mit dem Du kein Problem hast ;-).

Autor: Manfred von Antenne (dipol)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> 2.2 Zum Zwecke der Sicherstellung, dass Sie die Bedingungen der hier
> vorliegenden Lizenz einhalten, müssen Sie dem Lizenzgeber und seinen
> Repräsentanten zu allen angemessenen Zeiten und nach angemessener
> Vorankündigung gestatten, die Räumlichkeiten zu prüfen und zu betreten,
> in denen die Software oder Dokumentation aufbewahrt oder genutzt werden;
> außerdem müssen Sie Zugang und Zugriff auf die dort befindlichen
> Computeranlagen sowie alle gemäß der hier vorliegenden Lizenz geführten
> Aufzeichnungen gewähren.

Das ist Deutschland wie eh und jeh!

Die Bürger, Kunden oder Verbraucher werden ausspioniert, verfolgt und 
selektiert.

Es hat sich nichts gebessert. Und alle machen mit. Farnell macht mit, 
Cadsoft macht mit, und die naiven Kunden machen auch mit.

Ich benutze zwar kein Eagle aber mein Verhältniss zu Farnell werd' ich 
jetzt überdenken. Distrelec und Digi-Key sind auch noch da.


Was haben wir doch alle gegen Schäubles Trojaner geschimpft. Da kann die 
farnellsche Cadsoftattacke niemals normal sein.

Autor: Arc Net (arc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Chris D. schrieb:
> Allein dieser Passus wäre für mich der Grund, Eagle rauszuschmeißen.
>
> Das ist schon richtig heftig und bei Unternehmen ein Ausschlußkriterium
>
> Chris D.

Solche Klauseln haben alle größeren Firmen in den Vertragsbedingungen, 
auch wenn diese (in DE) unwirksam sind.
Lesenswerter Artikel von Prof. Hoeren zu dem Thema:
http://128.176.101.170/hoeren_veroeffentlichungen/...

Manfred von Antenne schrieb:
> Das ist Deutschland wie eh und jeh!

Solche Klauseln sind typisch für US-Recht, welches sich auch hier 
verbreitet. Nötig ist so was aufgrund der geltenden Gesetze nicht s.o.

Autor: Chris D. (myfairtux) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Arc Net schrieb:
> Chris D. schrieb:
>> Allein dieser Passus wäre für mich der Grund, Eagle rauszuschmeißen.
>>
>> Das ist schon richtig heftig und bei Unternehmen ein Ausschlußkriterium
>>
>> Chris D.
>
> Solche Klauseln haben alle größeren Firmen in den Vertragsbedingungen,
> auch wenn diese (in DE) unwirksam sind.

Ehrlich? Habe ich vorher noch nie gehabt.
Und wenn ich das gehabt hätte, wäre das Angebot in Ablage P gelandet.

> Lesenswerter Artikel von Prof. Hoeren zu dem Thema:
> http://128.176.101.170/hoeren_veroeffentlichungen/...

Lese ich mir nachher mal durch.

Chris D.

Autor: Gastino G. (gastino)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael M. schrieb:
> 2.2 Zum Zwecke der Sicherstellung, dass Sie die Bedingungen der hier
> vorliegenden Lizenz einhalten, müssen Sie dem Lizenzgeber und seinen
> Repräsentanten zu allen angemessenen Zeiten und nach angemessener
> Vorankündigung gestatten, die Räumlichkeiten zu prüfen und zu betreten,
> in denen die Software oder Dokumentation aufbewahrt oder genutzt werden;
> außerdem müssen Sie Zugang und Zugriff auf die dort befindlichen
> Computeranlagen sowie alle gemäß der hier vorliegenden Lizenz geführten
> Aufzeichnungen gewähren.

Solche Lizenzbedingungen sind ein schlechter Witz und wären für mich 
unannehmbar.

Autor: Realist (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Solche Klauseln haben alle größeren Firmen in den Vertragsbedingungen,

Unfug! Ich habe noch niemals derart groteske Vertragsbedingungen zu 
Gesicht bekommen, in denen sich der Lieferant das Recht einräumt, 
jederzeit Hausdurchsuchungen durchführen zu dürfen. Hallo, geht's noch?!
Und da beschweren wir uns über die Politik und Bürokratie: ich sage ja 
schon lange, dass die schlimmsten Bürokraten und Schnüffler in den 
Firmen sitzen! Dort sollte man mal aufräumen, und nicht den Menschen 
vormachen, dass sich durch ein Stufenmodell bei der Einkommensteuer die 
Welt verändert.

Autor: Oha !! (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
eaglenix (Gast) schrieb:

>> DIR dich selber an Cadsoft zu wenden oder die Nummer hier dient nur
>> deiner Forenunterhaltung ..

> Hmmm... scheint irgendwie Ohrenstöpsel drin zu haben der Gute.
> Wie gesagt, habe ich bereits getan (unter meinem echten Namen).

Das kann jeder sagen, besonders wenn man hier noch nicht mal angemeldet 
unter einem Nick wie "eaglenix" postet. Das hat so viel Glaubwürdigkeit 
wie die EULA die sich die Konzerne selber schön schreiben.

> Wie gesagt, ich stehe in Mailkontakt mit Herrn Schmidinger
> zu diesem Thema und du hast keinen blassen Schimmer was
> ich getan habe und was nicht.

Ich sehe nur dass du hier großspurig den Revoluzzer spielst und dich 
womöglich mit fremden Federn schmückst.

> Wäre mir die CadSoft Newsgroup
> in den Sinn gekommen hätte ich dorthin gepostet.

Das sagr alles zu deinem ganzen Auftritt hier. Noch nicht mal die 
Cadsoft Newsgroup im Sinn, aber den Konzern dafür anpissen wollen. Damit 
hast du dich als Troll geoutet.

> Wie auch immer, dieser Thread hier hat seinen Sinn erfüllt.

Für dich bestimmt. Dein Uhu Auftritt hier ist klar erkennbar.

Autor: Oha !! (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gastino G. (gastino) schrieb:

> Michael M. schrieb:
>> 2.2 Zum Zwecke der Sicherstellung, dass Sie die Bedingungen der hier
>> vorliegenden Lizenz einhalten, müssen Sie dem Lizenzgeber und seinen
>> Repräsentanten zu allen angemessenen Zeiten und nach angemessener
>> Vorankündigung gestatten, die Räumlichkeiten zu prüfen und zu betreten,
>> in denen die Software oder Dokumentation aufbewahrt oder genutzt werden;
>> außerdem müssen Sie Zugang und Zugriff auf die dort befindlichen
>> Computeranlagen sowie alle gemäß der hier vorliegenden Lizenz geführten
>> Aufzeichnungen gewähren.

> Solche Lizenzbedingungen sind ein schlechter Witz und wären für mich
> unannehmbar.

Mit Lizenzbedingungen wirst du als Privatperson oder Ein-Mann-Klitsche 
mit Sicherheit niemals auch nur im Entferntesten konfrontiert. Hier 
findet ein Kampf um des Kaisers Bart statt.

Autor: Chris D. (myfairtux) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oha !! schrieb:

> Mit Lizenzbedingungen wirst du als Privatperson oder Ein-Mann-Klitsche
> mit Sicherheit niemals auch nur im Entferntesten konfrontiert.

Komisch. Dafür musste ich schon vielen zustimmen.

Chris D.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oha !! schrieb:
> Mit Lizenzbedingungen wirst du als Privatperson oder Ein-Mann-Klitsche
> mit Sicherheit niemals auch nur im Entferntesten konfrontiert.

Kauf dir privat eine Eagle-Lizenz und schon ist es passiert.

Du bist wirklich ein selten hohler Troll.

Autor: Oha !! (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu Uhuhu (uhu)

> Oha !! schrieb:
>> Mit Lizenzbedingungen wirst du als Privatperson oder Ein-Mann-Klitsche
>> mit Sicherheit niemals auch nur im Entferntesten konfrontiert.

> Kauf dir privat eine Eagle-Lizenz und schon ist es passiert.

> Du bist wirklich ein selten hohler Troll.

Da hat sich ein Verschreiber eingeschlichen. Der Satz sollte heißen

Mit DIESEN (umstrittenen) Lizenzbedingungen wirst du als Privatperson 
oder Ein-Mann-Klitsche mit Sicherheit niemals auch nur im Entferntesten 
konfrontiert (werden).

Mit ein bisschen Nachdenken hätte man da auch schnell drauf kommen 
können. Aber wenn man Uhu heißt beutet man na klar jeden Verschreiber 
sofort für die eigene Unflat und Propaganda aus.

Uhu spielt hier wie immer mit gezinkten Karten. Ihm geht es rein gar 
nicht um irgendwelche Lizenzfragen, sondern nur darum seine hohlen 
Phrasen hier zu verbreiten, die er täglich für seine persönlich 
Unterhaltung braucht.

Und ihr fallt auch noch darauf rein, ihr Deppen!

Autor: Oha !! (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im übrigen wette ich, dass diejenigen die sich hier groß hervortun 
bisher weder dauerhaft eagle eingesetzt haben, noch ernsthaft daran 
denken eagle künftig einzusetzen. Insofern ist die ganze Show hier 
nichts als ein aufgebauschtes Theater von Leuten die vornehmlich 
Produkte der Konkurrenz einsetzen.

Think about!

Autor: Michael M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
uhu will nur eine beschäftigung, um sich von seinem leben abzulenken =)

Autor: RMS wrote in (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
RMS wrote in
http://linuxdevcenter.com/pub/a/linux/2004/12/22/r...

>Every nonfree program has a lord, a master--and if you use the program, he >is 
your master.

Autor: Reinhard S. (rezz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oha !! schrieb:
> Im übrigen wette ich, dass diejenigen die sich hier groß hervortun
> bisher weder dauerhaft eagle eingesetzt haben, noch ernsthaft daran
> denken eagle künftig einzusetzen.

Jetzt würde ich auch kein eagle mehr einsetzen wollen. ;)

Leider hab ich auf Arbeit schon mal die 5.7 installiert und die Eula wie 
üblich abgeklickt.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oha !! schrieb:
> Mit ein bisschen Nachdenken hätte man da auch schnell drauf kommen
> können. Aber wenn man Uhu heißt beutet man na klar jeden Verschreiber
> sofort für die eigene Unflat und Propaganda aus.

Wie billig. Andere für die eigene Schluderei verantwortlich zu machen...

Autor: Der Wiederauferstehende (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Thread zeigt, dass die Rechtssprache eine Sprache der Finsternis 
ist.

Autor: Oha !! (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu Uhuhu (uhu) schrieb:

> Wie billig. Andere für die eigene Schluderei verantwortlich zu machen...

.. die dann von einem Uhu Uhuhu prompt schamlos ausgenutzt wird.

Reinhard S. (rezz) schrieb:

> Jetzt würde ich auch kein eagle mehr einsetzen wollen. ;)

.. wegen ein paar unbedeutsamen Sätzen die in deinem realen Leben nie 
irgend eine Relevanz erlangen werden.

> Leider hab ich auf Arbeit schon mal die 5.7 installiert und die Eula wie
> üblich abgeklickt.

Dan siehst du mal. :) Hätte es dir keiner mitgeteilt, wäre die EULA für 
dich gar kein Thema. Die Paranoiker haben geschafft dich auf ihre Seite 
zu ziehen. Mein Beileid!

Autor: Arc Net (arc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Realist schrieb:
>>Solche Klauseln haben alle größeren Firmen in den Vertragsbedingungen,
>
> Unfug! Ich habe noch niemals derart groteske Vertragsbedingungen zu
> Gesicht bekommen, in denen sich der Lieferant das Recht einräumt,
> jederzeit Hausdurchsuchungen durchführen zu dürfen. Hallo, geht's noch?!
> Und da beschweren wir uns über die Politik und Bürokratie: ich sage ja
> schon lange, dass die schlimmsten Bürokraten und Schnüffler in den
> Firmen sitzen! Dort sollte man mal aufräumen, und nicht den Menschen
> vormachen, dass sich durch ein Stufenmodell bei der Einkommensteuer die
> Welt verändert.

MS
http://www.microsoft.com/germany/licensing/licensi... 
(bei Großkunden)
IBM
ftp://ftp.software.ibm.com/software/passportadvantage/PA_Agreements/
PA_Agreement_German.pdf
"1.1.1 Berechtigungsnachweis: "... Während der
Laufzeit dieses Vertrags und während eines Zeitraums von zwei Jahren 
nach Vertragsende hat IBM das Recht, die Einhaltung der Bedingungen 
dieses Vertrags durch den Kunden am Standort des Kunden während der 
üblichen Geschäftszeiten des Kunden zu überprüfen."
Mentor Graphics
http://www.mentor.com/terms_conditions/fpga_license
(unter 9. AUDIT RIGHTS)
Oracle
http://www.oracle.com/corporate/license/OLSA-de-v111003.pdf
(unter Sonstige Bestimmungen)
 etc. pp.

http://www.computerwoche.de/heftarchiv/2006/31/1215452/
oder aktueller
http://www.cio.de/strategien/2220012/

Autor: eaglenix (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Im übrigen wette ich, dass diejenigen die sich hier groß hervortun
> bisher weder dauerhaft eagle eingesetzt haben, noch ernsthaft daran
> denken eagle künftig einzusetzen.

Oh je...schon wieder eine Wette verloren.
Du solltest dich mit Michael zusammentun, der verliert
auch immer.

Ich habe Eagle schon 1990 unter DOS 6.x genutzt.
Damals hatte es noch einen Dongle und war mit Borland C++ 3.1
geschrieben. Aktuell habe ich eine Lizenz für 6.x.

> Insofern ist die ganze Show hier
> nichts als ein aufgebauschtes Theater von Leuten die vornehmlich
> Produkte der Konkurrenz einsetzen.

Insofern können hier besorgte User nicht in Ruhe diskutieren,
weil zwei Schlüpftrolle dauernd die Unterhaltung stören ;-).

Autor: eaglenix (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich sehe nur dass du hier großspurig den Revoluzzer spielst und dich
> womöglich mit fremden Federn schmückst.

Och kom...ich versuche mich doch nur etwas zu unterhalten.
Leider machen die Trollkinder so einen Lärm, dass man kaum
etwas versteht.

> Dein Uhu Auftritt hier ist klar erkennbar.

Danke für das Kompliment. Ich habe Uhu in der kurzen
Zeit als fachkundigen, scharfsinnigen und integeren
Menschen kennen gelernt, an den weder Du noch Michael
auch nur im entferntesten rankommen könnt.

Uhu ist großartig!

Autor: Oha !! (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
eaglenix (Gast) schrieb:

>> Im übrigen wette ich, dass diejenigen die sich hier groß hervortun
>> bisher weder dauerhaft eagle eingesetzt haben, noch ernsthaft daran
>> denken eagle künftig einzusetzen.

> Ich habe Eagle schon 1990 unter DOS 6.x genutzt.
> Damals hatte es noch einen Dongle und war mit Borland C++ 3.1
> geschrieben. Aktuell habe ich eine Lizenz für 6.x.

Das kann jeder behaupten. Tatsache ist, jemand der angeblich eagle schon 
seit Urzeiten einsetzt denkt noch nicht mal daran seinen Unmut zuerst in 
der bzw. einer eagle Newsgroup zu posten siehe Zitat eaglenix (Gast)

"Wäre mir die CadSoft Newsgroup
in den Sinn gekommen hätte ich dorthin gepostet."

Mal abgesehen davon verstehe ich vielleicht noch wenn hier ein (eagle-) 
Neuling seine Bedenken formuliert, weil er gerade die Cadsoft EULA 
gelesen hat und sich jetzt nicht sicher ist. ob diese Firma auch seriös 
ist. Aber jemand der bereits (angeblich) SEIT 10 JAHREN eagle einsetzt 
und nun plötzlich (wiederum angeblich) Muffensausen wegen einer popligen 
EULA bekommt??? Sorry, aber das stinkt gewaltig nach Trollposting von 
der Konkurrenz zum Zwecke des eagle Bashings (und das kommt oft genug 
und immer wieder hier im Forum vor).

Autor: Arno H. (arno_h)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
eaglenix schrieb:

> Ich habe Eagle schon 1990 unter DOS 6.x genutzt.
> Damals hatte es noch einen Dongle und war mit Borland C++ 3.1
> geschrieben. Aktuell habe ich eine Lizenz für 6.x.

Kommst du aus der Zukunft?

Arno

Autor: Oha !! (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oha !! (Gast) schrieb:

> Och kom...ich versuche mich doch nur etwas zu unterhalten

Schon klar, du suchst eine Unterhaltungsshow. :)

>> Dein Uhu Auftritt hier ist klar erkennbar.

> Danke für das Kompliment. Ich habe Uhu in der kurzen
> Zeit als fachkundigen, scharfsinnigen und integeren
> Menschen kennen gelernt, an den weder Du noch Michael
> auch nur im entferntesten rankommen könnt.

> Uhu ist großartig!

Das lass' ich jetzt mal unkommentiert so stehen. Damit ist auch alles 
gesagt.

Admin du kannst jetzt dichtmachen. Jetzt hat sich alles ausgeklärt.

Bitte Thread schließen!

Autor: Oha !! (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry!

Oha !! (Gast) schrieb:

sollte heißen

eaglenix (Gast) schrieb:

:)

Autor: eaglenix (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> Ich habe Eagle schon 1990 unter DOS 6.x genutzt.
>> Damals hatte es noch einen Dongle und war mit Borland C++ 3.1
>> geschrieben. Aktuell habe ich eine Lizenz für 6.x.
> Das kann jeder behaupten.

Nö...weil niemand von euch Naseweisen wüsste das CadSoft damals
Borlands Overlay-Technik für Eagle benutzt hat.

> Tatsache ist, jemand der angeblich eagle schon
> seit Urzeiten einsetzt denkt noch nicht mal daran seinen Unmut zuerst in
> der bzw. einer eagle Newsgroup zu posten siehe Zitat eaglenix (Gast)

Ja, richtig: UND. Das ist jetzt DER BEWEISS?
ROFL: Du hyperventilierst.

Soll ich die jetzt ein Foto von meier Eagle-Karte 3.x schicken?

Dann würdest Du aber behaupten, dass ich das Foto aus irgendwelchen
Internetforen geladen habe.

Machen wir einen Deal. Du schickst mir ein Foto von dir
(bitte einigermaßen ansehlich) und ich pap es auf meine
Eagle Lizenz und poste es dann hier ein.
Dann überzeugt?

Allerdings Musst DU beweisen; dass DU es bist und nicht
irgendein Bild aus dem Internet.

> Mal abgesehen davon verstehe ich vielleicht noch wenn hier ein (eagle-)
> Neuling seine Bedenken formuliert, weil er gerade die Cadsoft EULA
> gelesen hat und sich jetzt nicht sicher ist. ob diese Firma auch seriös
> ist. Aber jemand der bereits (angeblich) SEIT 10 JAHREN eagle einsetzt

Aehmmm 20 Jahre bitte.

> und nun plötzlich (wiederum angeblich) Muffensausen wegen einer popligen
> EULA bekommt???

Mich nervt es einfach, was sich Softwarefirmen so mittlerweile
so dem Kunden gegenüber rausnehmen. Ich finde das unanständig.

Bei CadSoft finde ich es besonders schade, weil sich CadSoft
den Kunden letztendlich fast immer fair verhalten hat. Die Aktion 92 hat
hauptsächlich Raubkopierer erwischt und damit kann ich leben.
Außerdem ist Klaus Schmiedinger mit dem VDR ein verdientes Mitglied
der OpenSourceWelt.

Mit nervt da mehr, dass Farnell sich jetzt aufführt wie der Elefant....

Nach der Antwort auf meine Mail hätte ich das Posting hier
gar nicht mehr geschrieben, wenn es nicht schon auf dem
Weg gewesen wäre.

Dennoch hoffe ich, das mit "Aufmerksamkeit" die Eula
etwas zurecht gestutzt werden kann.

> Sorry, aber das stinkt gewaltig nach Trollposting von
> der Konkurrenz zum Zwecke des eagle Bashings (und das kommt oft genug
> und immer wieder hier im Forum vor).

War nicht meine Absicht.
Dafür verwende ich Eagle zu gerne.

Autor: Kurt Bohnen (kurt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ihr könnt eure Wünsche zur EULA auch in der Eagle-Wishlist 
eintragen. Dann sieht man auf einen Blick wievielen Leuten das nicht 
passt.

Mfg,
Kurt

Autor: Oha !! (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
eaglenix (Gast) schrieb:

>> Tatsache ist, jemand der angeblich eagle schon
>> seit Urzeiten einsetzt denkt noch nicht mal daran seinen Unmut zuerst in
>> der bzw. einer eagle Newsgroup zu posten siehe Zitat eaglenix (Gast)

> Ja, richtig: UND. Das ist jetzt DER BEWEISS?
> ROFL: Du hyperventilierst.

Das ist genau so wenig ein Beweis wie man Cadsoft unterstellen sollte, 
dass sie jetzt Wohnungskontrollen durchführen oder gar das Grundgesetz 
aushebeln (wie ein gewisser Vogel schrieb).

> Soll ich die jetzt ein Foto von meier Eagle-Karte 3.x schicken?

Nein.

> Machen wir einen Deal. ..

Nein.

>> Mal abgesehen davon verstehe ich vielleicht noch wenn hier ein (eagle-)
>> Neuling seine Bedenken formuliert, weil er gerade die Cadsoft EULA
>> gelesen hat und sich jetzt nicht sicher ist. ob diese Firma auch seriös
>> ist. Aber jemand der bereits (angeblich) SEIT 10 JAHREN eagle einsetzt

> Aehmmm 20 Jahre bitte.

Stimmt. Ist aber für dich gewissermaßen noch blöder. Wenn du nach 20 
Jahren noch immer kein Vertrauen in Cadsoft hast, dann ist wohl Hopfen 
und Malz (fürchte ich) verloren.

>> und nun plötzlich (wiederum angeblich) Muffensausen wegen einer popligen
>> EULA bekommt???

> Mich nervt es einfach, was sich Softwarefirmen so mittlerweile
> so dem Kunden gegenüber rausnehmen. Ich finde das unanständig.

Das man ja sein und auch ich finde das nicht gerade toll. Nach meiner 
Erfahrung hat das aber keine Bedeutung für jemanden wie dich und mich, 
sondern eher für größere Firmen, die man davon abhalten möchte eagle 
nicht Lizenzgerecht einzusetzen. Ich glaube deshalb aber noch nicht mal 
dass Cadsoft bei Firmen öfter auf der Matte steht (das würde sich 
herumsprechen). Solche Kontrollen werden die Ausnahme bleiben und damit 
kann man leben.

> Bei CadSoft finde ich es besonders schade, weil sich CadSoft
> den Kunden letztendlich fast immer fair verhalten hat. Die Aktion 92 hat
> hauptsächlich Raubkopierer erwischt und damit kann ich leben.

Kann mich noch gut daran erinnern. ;)

> Außerdem ist Klaus Schmiedinger mit dem VDR ein verdientes Mitglied
> der OpenSourceWelt.

Ns siehste. ;)

> Mit nervt da mehr, dass Farnell sich jetzt aufführt wie der Elefant....

Beiben wir mal bei diesem Thread hier. Was mich mehr nervt ist wie 
schnell man einer Firma durch solche Schnellschüsse wie hier extrem 
schaden kann (die sich insgesamt dem Kunden gegenüber fair verhält und 
beispielsweise keine vergünstigete Prof. Version im Nonprofit Bereich 
anbieten müßte), ohne dass man das beim Eröffnen eines solchen Threads 
bedenkt.

> Nach der Antwort auf meine Mail hätte ich das Posting hier
> gar nicht mehr geschrieben, wenn es nicht schon auf dem
> Weg gewesen wäre.

Welche Antwort haste denn bekommen?

> Dennoch hoffe ich, das mit "Aufmerksamkeit" die Eula
> etwas zurecht gestutzt werden kann.

Bisher scheint es nur keinen gestört zu haben, wie man in den Newsgroups 
feststellen kann (jedenfalls konnte ich nichts finden).

>> Sorry, aber das stinkt gewaltig nach Trollposting von
>> der Konkurrenz zum Zwecke des eagle Bashings (und das kommt oft genug
>> und immer wieder hier im Forum vor).

> War nicht meine Absicht.
> Dafür verwende ich Eagle zu gerne.

Ist ein fairer Zug von dir. ;)

Autor: eaglenix (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> Nach der Antwort auf meine Mail hätte ich das Posting hier
>> gar nicht mehr geschrieben, wenn es nicht schon auf dem
>> Weg gewesen wäre.
> Welche Antwort haste denn bekommen?

Nur so viel dazu:
Das Thema wird sehr ernst genommen und Beschwerden werden
auch entsprechend weitergeleitet.

Autor: Reinhard S. (rezz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oha !! schrieb:

> Reinhard S. (rezz) schrieb:
>
>> Jetzt würde ich auch kein eagle mehr einsetzen wollen. ;)
>
> .. wegen ein paar unbedeutsamen Sätzen die in deinem realen Leben nie
> irgend eine Relevanz erlangen werden.

Ist leicht gesagt. Z.B. Der Bundestrojaner würde ja auch nie Relevanz 
erlangen, und? Soll ich mich dagegen nicht wehren?

Oder anders ausgedrückt:
http://de.wikipedia.org/wiki/Martin_Niemöller#Zitat


>> Leider hab ich auf Arbeit schon mal die 5.7 installiert und die Eula wie
>> üblich abgeklickt.
>
> Dan siehst du mal. :) Hätte es dir keiner mitgeteilt, wäre die EULA für
> dich gar kein Thema. Die Paranoiker haben geschafft dich auf ihre Seite
> zu ziehen. Mein Beileid!

Warum Paranoiker? Die EULA ist ja real und nicht ein Hirngespinst von 
jemanden.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Reinhard S.

Oha !!s "Argumente" sind so beliebig, wie seine Laune fluktuiert. Der 
Typ ist nicht ernst zu nehmen.

Autor: Michael M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
du natürlich schon. schließlich muss ja sowas nicht belegt werden.

Autor: Oha !! (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Reinhard S. (rezz) schrieb:

>> Dan siehst du mal. :) Hätte es dir keiner mitgeteilt, wäre die EULA für
>> dich gar kein Thema. Die Paranoiker haben geschafft dich auf ihre Seite
>> zu ziehen. Mein Beileid!

> Warum Paranoiker? Die EULA ist ja real und nicht ein Hirngespinst von
> jemanden.

Dann schau mal ins Kleingedruckte deiner Versicherungsverträge und 
realisieren, dass du die hättest NIE abschließen sollen. Was meinst du 
was da für Unverschämtheiten REAL drin stehen. Oder schau mal in den 
Katalog an möglichen Nebenwirkungen deiner Arzneimittel die da alle REAL 
drinnen stehen. Du solltest deshalb nie wieder irgend eine Pille 
schlucken.

Autor: Oha !! (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu Uhuhu (uhu) schrieb:

> @ Reinhard S.

> Oha !!s "Argumente" sind so beliebig, wie seine Laune fluktuiert. Der
> Typ ist nicht ernst zu nehmen.

Na das DU das einzig "ernstzunehmende" Exemplar deiner Gattung (Uhu 
Forenvogel) bist ist hinlänglich bekannt.

Autor: eagledauernutzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Eula ist nicht schlimmer als andere und in großen Teilen rechtlich 
nicht wirksam.

Trotzdem ist zu bemerken, das die EULA von 322 auf 4126 Wörter 
angewachsen ist, und das dadurch trotz aller bisherigen fairen 
Verhaltensweisen durch Cadsoft (z.b. hervorragender kostenloser tel. 
Support) in Zukunft mit einer Verschlechterung des Services durch 
Farnell (!, nicht Cadsoft) zu rechnen ist.

Die meisten neuen Klauseln beziehen sich übrigens auf 
Haftungsausschlüsse. Ich persönlich finde besonders pikant, das es für 
das Funktionieren der Software nur 30 tage Gewährleistung gibt. So 
könnte man theoretisch dem Kunden eine befristete 30-Tage-Lizenz zum 
vollen Preis unterjubeln. Ich wäre aber gespannt, wie ein Jurist/Richter 
das sehen würde.

Sehr schön ist auch der Passus, der mich verpflichtet alle Medien mit 
Backups incl. Eagle mit dem Adler-Logo zu verzieren:
>>"(g) den Urheberrechtsvermerk des Lizenzgebers auf allen ganzen oder 
>>teilweisen von Ihnen auf jedwedem Medium hergestellten Kopien der Software 
>>anzubringen;"

Weiß jemand genaueres über die neue "Freemium" Lizenz. Ich konnte bei 
Cadsoft nix finden.

Autor: Chris D. (myfairtux) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
eagledauernutzer schrieb:
> Die Eula ist nicht schlimmer als andere und in großen Teilen rechtlich
> nicht wirksam.

Naja, wirklich tröstlich finde ich das nicht. Auch das würde so oder so 
auf viel Ärger hinauslaufen.

Für mich zählt auch hier die Absicht von Cadsoft - und die ist leider 
alles andere als vertrauensbildend.

> Trotzdem ist zu bemerken, das die EULA von 322 auf 4126 Wörter
> angewachsen ist, und das dadurch trotz aller bisherigen fairen
> Verhaltensweisen durch Cadsoft (z.b. hervorragender kostenloser tel.
> Support) in Zukunft mit einer Verschlechterung des Services durch
> Farnell (!, nicht Cadsoft) zu rechnen ist.

Ok, das wird man sehen müssen.

> Die meisten neuen Klauseln beziehen sich übrigens auf
> Haftungsausschlüsse. Ich persönlich finde besonders pikant, das es für
> das Funktionieren der Software nur 30 tage Gewährleistung gibt. So
> könnte man theoretisch dem Kunden eine befristete 30-Tage-Lizenz zum
> vollen Preis unterjubeln. Ich wäre aber gespannt, wie ein Jurist/Richter
> das sehen würde.

Viel Vertrauen scheinen sie dann jedenfalls in ihr Produkt nicht zu 
haben.

Chris D.

Autor: Gastino G. (gastino)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oha !! schrieb:
> Das kann jeder behaupten. Tatsache ist, jemand der angeblich eagle schon
> seit Urzeiten einsetzt denkt noch nicht mal daran seinen Unmut zuerst in
> der bzw. einer eagle Newsgroup zu posten siehe Zitat eaglenix (Gast)

Es ist doch seine freie Entscheidung, wo er seinen Unmut darüber 
auslässt. Die Diskussion darüber, in welchem Forum er das macht, ist ein 
sehr durchsichtiges Ablenkungsmanöver.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gastino G. schrieb:
> Es ist doch seine freie Entscheidung, wo er seinen Unmut darüber
> auslässt.

Nein. Oha !! bestimmt hier, wer was schreiben darf. 8-g

Autor: Michael M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ach uhu... ist doch mittlerweile nur noch schade...
früher hast du wenigstens noch auf die untere schublabe der polemik 
verzichtet.

erbärmlich.

Autor: Abdul K. (ehydra) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
eaglenix schrieb:
> - Die Lizenz erlischt bei "Antrag auf Konkurs" oder
>   wenn der Lizenznehmer insolvent wird, ...

Insbesondere diese zwei Punkte halte ich für völlig undurchsetzbar. Ganz 
im Gegenteil läßt sich vermutlich für den Hersteller einen Strick draus 
drehen. Nennt sich Gläubigerbevorteilung im Insolvenzverfahren. 
Schließlich wird ein Wert aus der Konkursmasse entnommen!

Der beratende Rechstverdreher hat vermutlich an die 'gängige 
Kontokündigung in einem solchen Falle' bei diversen Banken gedacht. 
Schlechte Arbeit.


Und Eagle war doch auch das Programm, welches lizenzierte Projekte bei 
Import von unlizenzierten Projekten absichtlich zerstört und der 
Hersteller in diesem Falle dem Anwender keinerlei Unterstützung bot? 
Oder irre ich mich?

Nee danke, Eagle war schon Mist als ich es 1990 benutzen mußte. Da hat 
sich offensichtlich nie was dran geändert.

Es gibt Alternativen!

Autor: Stefan E. (na_fets)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Abdul K. schrieb:
> Nee danke, Eagle war schon Mist als ich es 1990 benutzen mußte. Da hat
> sich offensichtlich nie was dran geändert.
>
> Es gibt Alternativen!

Klar gibt es die! Unter anderem eine Open Source-Alternative. Nennt sich 
KiCAD. Eigentlich sollten wir uns alle zusammentun und dieses Projekt 
aktiv weiterentwickeln. Hm?

http://de.wikipedia.org/wiki/Kicad

Autor: Abdul K. (ehydra) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jep. Allerdings ist Kicad in der Bedienung genauso quer wie Eagle. Na, 
vielleicht nicht ganz so schlimm. Und es läuft leider nicht unter WinME 
und früher. Es ist halt typisch französisch :-)

Target find ich ganz gut. Ich hätte auch noch was tschechisches 
anzubieten. Allerdings nur gut für kleine Projekte (geschätzte 95% der 
von µC.net):
http://www.formica.cz/

Es gibt leider immer noch keine englische oder deutsche Version, obwohl 
der Programmierer perfekt Englisch spricht.

Autor: Oha !! (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Abdul K. (ehydra) schrieb:

> Nee danke, Eagle war schon Mist als ich es 1990 benutzen mußte. Da hat
> sich offensichtlich nie was dran geändert.

Wieder einer der diesen Thread nur dazu benutzt, um seine grundsätzliche 
Abneigung gegen eagle der Welt mitzuteilen.

> Es gibt Alternativen!

Und du möchtest jetzt die eagle Freunde umerziehen nicht wahr?

Stefan E. (na_fets) schrieb:

> Klar gibt es die! Unter anderem eine Open Source-Alternative. Nennt sich
> KiCAD.

Gerade mal 2 Beiträge geschrieben und schon "Beschreid" wissen? Sowas 
nenne ich Neunmalklug.

Abgesehen davon habe ich keine Lust Beta Tester für eine (noch nicht 
mal) halb fertige Software zu spielen. Ich will damit flüssig arbeiten 
und das geht mit eagle ausgezeichnet. Bloß weil etwas umsonst ist 
schlägt es noch lange nicht eine seit 20 Jahren bewährte und 
weiterentwickelte Software. Sie sollten lieber mal KiCad professionell 
entwickeln und dafür einen Preis unter 100 Euro für eine Lizenz 
anstreben, dann würde vielleicht auch eine professionelle SW daraus. 
Aber womöglich fällt dann KiCad in der Gunst vieler schnell wieder aus 
dem Rennen, weil es ja dann nicht mehr umsonst ist und die Geizhälse 
nicht bereit sind für eine angemessene Leistung auch zu bezahlen.

Autor: Abdul K. (ehydra) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oha !! schrieb:
> Abdul K. (ehydra) schrieb:
>
>> Nee danke, Eagle war schon Mist als ich es 1990 benutzen mußte. Da hat
>> sich offensichtlich nie was dran geändert.
>
> Wieder einer der diesen Thread nur dazu benutzt, um seine grundsätzliche
> Abneigung gegen eagle der Welt mitzuteilen.

Nächstes Mal frage ich dich natürlich <nach deiner Anmeldung> direkt 
vorher per email, ob ich meine Meinung kundgeben darf!

Es ist einfach offensichtlich und leider wahr:
Der erste Eindruck ist fast immer der Richtige!


>
>> Es gibt Alternativen!
>
> Und du möchtest jetzt die eagle Freunde umerziehen nicht wahr?
>

Nein! Ist mir völlig egal. Nur der Hinweis, das das Posten von 
Eagle-eigenen Formaten hier Quatsch ist und man stattdessen 
Standardformate nehmen soll. Oder zumindest beides nebeneinander.

Autor: Oha !! (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Abdul K. (ehydra) schrieb:

> Nächstes Mal frage ich dich natürlich <nach deiner Anmeldung> direkt
> vorher per email, ob ich meine Meinung kundgeben darf!

Das brauchst du nicht.

> Es ist einfach offensichtlich und leider wahr:
> Der erste Eindruck ist fast immer der Richtige!

Richtig! Und deswegen weiß ich aufgrund deines Postings in diesem 
Thread, dass du zu den eagle Hassern gehörst, die an einer Diskussion 
über die aktuellen Lizenzbedingungen nicht die Bohne eines Interesses 
haben, sondern nur ihr "eagle ist Mist" Gelaber von sich geben wollen.

> Nur der Hinweis, das das Posten von
> Eagle-eigenen Formaten hier Quatsch ist und man stattdessen
> Standardformate nehmen soll. Oder zumindest beides nebeneinander.

Warum ist das Quatsch? Eagle hat nun mal ein eigenes Format und kein 
Quell offenes. Es steht jedem frei eagle zu installieren. Aber auch das 
gehört nicht in diesen Thread, in dem es um die neue EULA geht und nicht 
um Eigenheiten die eagle seit Unzeiten aufweist.

Autor: Abdul K. (ehydra) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oha !! schrieb:
> Abdul K. (ehydra) schrieb:
>
>> Nächstes Mal frage ich dich natürlich <nach deiner Anmeldung> direkt
>> vorher per email, ob ich meine Meinung kundgeben darf!
>
> Das brauchst du nicht.

Vorhin klang das anders!


>
>> Es ist einfach offensichtlich und leider wahr:
>> Der erste Eindruck ist fast immer der Richtige!
>
> Richtig! Und deswegen weiß ich aufgrund deines Postings in diesem
> Thread, dass du zu den eagle Hassern gehörst, die an einer Diskussion
> über die aktuellen Lizenzbedingungen nicht die Bohne eines Interesses
> haben, sondern nur ihr "eagle ist Mist" Gelaber von sich geben wollen.

Psychologie: Für Haß müßte eine Interesse an Eagle bestehen!

Ich benutze es aber seit gut 20 Jahren nicht mehr. Vorher war ich halt 
Student in einer Firma und mußte mit den dortigen Mitteln arbeiten.

Später kam ich über den s.e.d. Thread mit den importierten 
Killer-Projekten, jetzt finde ich einen Thread mit obskurren AGB und 
darin dann gehts so munter weiter...
Ich bin ein sozialer Idiot und wollte hier nur andere warnen!

Oha!! ist doch nicht etwa ein Pseudonym für Cadsoft?


>
>> Nur der Hinweis, das das Posten von
>> Eagle-eigenen Formaten hier Quatsch ist und man stattdessen
>> Standardformate nehmen soll. Oder zumindest beides nebeneinander.
>
> Warum ist das Quatsch? Eagle hat nun mal ein eigenes Format und kein
> Quell offenes. Es steht jedem frei eagle zu installieren. Aber auch das
> gehört nicht in diesen Thread, in dem es um die neue EULA geht und nicht
> um Eigenheiten die eagle seit Unzeiten aufweist.

Hör mal du Hardliner. Wenn du dich mit mir anlegen willst, dann komm bei 
mir vorbei und wir tragen das direkt aus. Im Gegensatz zu dir bin ich 
angemeldet und muß mir nicht deine IP ziehen. Das wir mir jetzt echt zu 
lästig.

Hoffentlich wirst du gesperrt oder der Thread beendet. Ist ja 
lächerlich.

Autor: Oha !! (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Vorhin klang das anders!

Nur in deiner Phantasie. ;)

> Ich bin ein sozialer Idiot und wollte hier nur andere warnen!

Oh je! Der Nächste der "Warnungen" an seine Mitmenschen verteilen muss. 
Ich dachte der OP hätte dieses Thema bereits abgehandelt.

> Oha!! ist doch nicht etwa ein Pseudonym für Cadsoft?

Verschwörungstheorien a la Uhu. :)

> Hör mal du Hardliner. Wenn du dich mit mir anlegen willst, dann komm bei
> mir vorbei und wir tragen das direkt aus. Im Gegensatz zu dir bin ich
> angemeldet und muß mir nicht deine IP ziehen. Das wir mir jetzt echt zu
> lästig.

Abdul warum plötzlich so aggressiv? Ich dachte du bist sozial 
eingestellt ..

Hat dich meine Replik über DEIN Anliegen zum Thema Formate so gereizt? 
Lies bitte noch mal nach was ich schrieb, Zitat

" .. Eagle hat nun mal ein eigenes Format und kein
 Quell offenes. Es steht jedem frei eagle zu installieren. Aber auch das
 gehört nicht in diesen Thread, in dem es um die neue EULA geht und 
nicht
 um Eigenheiten die eagle seit Unzeiten aufweist."

DU (Abdul) willst doch hoffentlich nicht anderen dafür Prügel androhen, 
dass man DIR vorschlägt mal eben eine eagle light Version 
herunterzuladen, um vielleicht MAl dann und wann EINE Datei eines 
anderen Forenmitgliedes zu begutachten? Ehrlich gesagt ich hätte im 
Gegenzug kein Problem damit um mal ein KiCad File zu begutachten mir 
schnell KiCad zu installieren (nur müsste es dazu auch ordentlich 
installierbar und deinstallierbar sein). Da breche ich mir keinen Zacken 
aus der Krone, nur bin ich halt an eagle gewohnt und werde es auch 
deswegen weiter verwenden (auch mit dieser EULA ;)).

> Hoffentlich wirst du gesperrt oder der Thread beendet. Ist ja
> lächerlich.

Zumindest gegen letzteres (Thread schließen) hätte ich nichts 
einzuwenden, weil ich bereits die Überschrift für einen Griff ins Klo 
und deshalb nicht besonders gelungen halte und den Rest hat der Poster 
Uhu Uhuhu hier mit seiner Schreibe zu Unrat werden lassen.

Im übrigen achte mal darauf wie Uhu mit Forenteilnehmern umgeht die 
nicht seiner Meinung sind!

Autor: Abdul K. (ehydra) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Niemand wird sich nach diesem Thread noch freiwillig eine 
Nur-Lese-Installation von Eagle reinziehen. Die dortige EULA wird 
dementsprechend aussehen.
Wie gesagt: pdf, tiff, png existieren.

Übrigens läßt sich KiCad einfach so löschen ohne Deinstallation. 
Zumindest hat es so bei mir geklappt.

Nee, KiCad benutze ich nicht.

Und kloppen können wir uns nicht, da du keine email-Adresse hast.

So. Schluß.

Autor: Manfred von Antenne (dipol)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Abdul K. schrieb:
> eaglenix schrieb:
>> - Die Lizenz erlischt bei "Antrag auf Konkurs" oder
>>   wenn der Lizenznehmer insolvent wird, ...
>
> Insbesondere diese zwei Punkte halte ich für völlig undurchsetzbar. Ganz
> im Gegenteil läßt sich vermutlich für den Hersteller einen Strick draus
> drehen. Nennt sich Gläubigerbevorteilung im Insolvenzverfahren.
> Schließlich wird ein Wert aus der Konkursmasse entnommen!

Genau! Im Insolvenzfall ist der vom Gericht eingesetzte 
Insolvenzverwalter Herr des Verfahrens. Und wenn der die Meinung 
vertritt, dass zum fortbestehen der Firma die Software benötigt wird, 
dann guckt Cadsoft 'blöd aus der Wäsche'.

Autor: von Profilneurosen anderer genervter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie so oft wenig sinnvolle lehenswerte Beiträge in mitten haufenweise 
Mist.

Prinzipiell find ich den Thread schon interessant, benutze Eagle 
beruflich (gezwungenermaßen), mir war die gravierende Lizenzänerung auch 
nicht aufgefallen (wer liest sowas schon , das ist wie mit 
Handbüchern/Bedienungsanleitungen).

Interessant wären weitere, genauere Ausführen zur rechtlichen Relevanz 
einiger EULA-Punkte.

Aber das wird hier wohl nix mehr...

so long...

Autor: Manfred von Antenne (dipol)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
von Profilneurosen anderer genervter schrieb:
> Wie so oft wenig sinnvolle lehenswerte Beiträge in mitten haufenweise
> Mist.

Bist du der Gockel, der auf diesem Misthaufen den letzten Kot ablässt?

Autor: noch ein Genervter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich verwende einen lizenzierten Ur-Alt-Adler, 4.09xx.
Niemand kann einen zwingen einen neuen zu kaufen.

Statt dem gesamten Gelabere würde die Gemeinde doch die
Antwort auf die angeblich auch im CADSOFT - User - Forum
erfolgte Anfrage wg. des/der? EULA sehr interessieren.

Da findet sich aber nichts! (Oder fehlt mir der nötige EULA,
upps, Eulen oder Uhu-Blick??)

Auch Farnell könnte sicher was dazu sagen....

Ich könnte mir vorstellen, wenn der EULA der Rechtsabteilung eines 
Kunden
nicht gefällt wird eben mit der alten Version weitergemacht.

Und wie soll der normale Anwender denn von der Änderung der 
Lizenzverträge
erfahren?

Aber Cadsoft ist nicht der Einzige mit solch seltsamen Bestimmungen....

Ich habe neulich einem Freund bei der Installation einer bekannten
Banking Software mit Star-Allüren geholfen. Die Installation
habe ich nicht durchgeführt, im Handbuch steht doch glatt drin daß
das Programm "zwingend!!! die Insallation eines IE von M$" erfordert.
Soweit ich weiß hat M$ wegen der Verknüpfung des IE in seinen Betriebs-
systemen Ärger bekommen........ IE und Banking Software, ROFL.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Abdul K. schrieb:
> Der beratende Rechstverdreher hat vermutlich an die 'gängige
> Kontokündigung in einem solchen Falle' bei diversen Banken gedacht.
> Schlechte Arbeit.

Glaub ich eher nicht. Die Klausel sieht aus, als sei sie ohne auch nur 
das Kleinhirn zu aktivieren von US-Englisch ins Deutsche übersetzt.

So ist der Weltherrscher: Alle haben nach seiner Pfeife zu tanzen. Was 
anderes kommt denen nicht in den Sinn.

Und was ein echter Untertan des imperium americanum ist, fügt sich und 
findet alle, die das nicht tun "nur peinlich".

Oha !! schrieb:
> und den Rest hat der Poster Uhu Uhuhu hier mit seiner Schreibe zu
> Unrat werden lassen.

Junge, du solltest deine Tabletten nehmen. Dann gehen die 
Halluzinationen weg...

Autor: Abdul K. (ehydra) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu Uhuhu schrieb:
> Abdul K. schrieb:
>> Der beratende Rechstverdreher hat vermutlich an die 'gängige
>> Kontokündigung in einem solchen Falle' bei diversen Banken gedacht.
>> Schlechte Arbeit.
>
> Glaub ich eher nicht. Die Klausel sieht aus, als sei sie ohne auch nur
> das Kleinhirn zu aktivieren von US-Englisch ins Deutsche übersetzt.

Ja genau. Farnells Rechtsabteilung stülpt einfach mal über deutsches 
Recht.

Da wird heutzutage überall von Copyright und alles in Englisch 
verfassten AGB gefaselt u.a.


>
> So ist der Weltherrscher: Alle haben nach seiner Pfeife zu tanzen. Was
> anderes kommt denen nicht in den Sinn.
>
> Und was ein echter Untertan des imperium americanum ist, fügt sich und
> findet alle, die das nicht tun "nur peinlich".
>

Ja, das ist das Verständnis der Amis. Dann wundern sie sich wenn der 
Rest der Welt nicht wirklich bekehrt werden will. Also ich meine Länder, 
in denen die Menschen noch sowas wie ein Freiheitsgefühl haben. Hoch den 
Afghanen.

Wir treffen uns alle im Colloseum...

Autor: Oha !! (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
noch ein Genervter (Gast) schrieb:

> Statt dem gesamten Gelabere würde die Gemeinde doch die
> Antwort auf die angeblich auch im CADSOFT - User - Forum
> erfolgte Anfrage wg. des/der? EULA sehr interessieren.

> Da findet sich aber nichts! (Oder fehlt mir der nötige EULA,
> upps, Eulen oder Uhu-Blick??)

Eben so ist das! Hier wird sich groß aufgeregt, es werden Warnungen 
ausgestoßen, Grundrechte sollen angeblich außer Kraft gesetzt sein aber 
NICHT EINER der sich hier muckiert hat den Schneid eine offizielle 
Anfrage zur EULA im Cadsoft Userforum zu stellen. Daran sieht man dass 
das "Interesse" an der Sache sich letztlich darauf beschränkt (mal 
wieder) über Cadsoft herzuziehen und sogleich für Konkurrenzprodukte zu 
werben. Ist einfach eine unehrliche Diskussion.

Und der Obertroll Uhu stachelt weiter an.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jetzt antwortet Oha !! sich schon selber... Armer Kerl.

Autor: Oha !! (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ja, das ist das Verständnis der Amis. Dann wundern sie sich wenn der
> Rest der Welt nicht wirklich bekehrt werden will. Also ich meine Länder,
> in denen die Menschen noch sowas wie ein Freiheitsgefühl haben. Hoch den
> Afghanen.

Amerikaner haben genau so ein Freihetisgefühl. Das geht sogar so weit 
dass viele in Obama einen Sozialisten, Kommunisten oder Agenten der 
arabischen Welt sehen. Nur vermutlich machen sie sich nicht so den Kopf 
um eine poplige EULA. Das funktioniert besser in einem Land wie 
Deutschland das in Gesetzen und Rechtsverordnungen erstickt, von 
Juristen im Parlament beherrscht wird und das größte Arsenal in der Welt 
an Steuerliteratur aufweist.

Autor: Oha !! (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu Uhuhu (uhu) schrieb:

> Jetzt antwortet Oha !! sich schon selber... Armer Kerl.

Man kann leicht an der IP sehen dass deine Behauptung nichts als eine 
der üblichen Provokationen und eine reine Lüge ist.

Uhu gibt mal wieder den Obertroll.

Autor: Abdul K. (ehydra) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Amis sehen sich als Mittelpunkt der Welt. Klar, es gibt intelligente 
dort und nicht alles glauben das Gleiche. Das kann uns aber in DE 
erstmal egal sein. Uns hat nur zu interessieren, wie es sich aus unserer 
Sicht HIER anfühlt.
Wer anderer Meinung ist, der kann sich ja so Sätze wie "Wir streben die 
Hoheit/totale Kontrolle über das elektromagnetische Spektrum an." auf 
der Zunge zergehen lassen. Steht so in einem amerikanischen Paper - 
relativ wortgetreu! Das Galileo z.B. auch nur von den Amis geduldet 
wird, weil es mittlerweile 'kompatibel' und 'kontrollierbar' für diese 
gemacht wurde, hörte vielleicht der ein- oder andere. Die Root-Server 
des Internet unterstehen dem US-Handelsminisisterium usw. usw. usw.

Aber das gehört nun wirklich nicht mehr in einen EULA-Thread über ein 
popeliges deutsches Kleinunternehmen, was man ins eigene Portfolio 
integriert hat und vermutlich bald wieder zerstört abstößt...

Autor: Chris D. (myfairtux) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oha !! schrieb:

> Nur vermutlich machen sie sich nicht so den Kopf
> um eine poplige EULA.

Stimmt. Da wurden massenweise Kreditverträge unterschrieben, ohne sie 
verstanden zu haben.

> Das funktioniert besser in einem Land wie
> Deutschland das in Gesetzen und Rechtsverordnungen erstickt, von
> Juristen im Parlament beherrscht wird

Dann msst Du nur jemand anderes wählen oder andere überzeugen, Dich zu 
wählen :-)

> und das größte Arsenal in der Welt an Steuerliteratur aufweist.

Ja, da könnte man ausmisten - aber mit den meisten Verordnungen kommt 
man selten bis nie in Berührung.

Dafür gibt es hier eine funktionierende Verwaltung - und man wird nicht 
für jeden Sch... verklagt und verurteilt.

Nein, das gelobte Land liegt sicher nicht (mehr) jenseits des Atlantiks 
...

Chris D.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Chris D. schrieb:
> Ja, da könnte man ausmisten - aber mit den meisten Verordnungen kommt
> man selten bis nie in Berührung.

Wahrscheinlich gibts auch eine Verordnung über das Ausmisten. Nur findet 
die keiner.

Autor: von Profilneurosen anderer genervter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Offtopic zu schließen und Politikdiskussionen zu verbieten hats ja 
voll gebracht. Ich muß jetzt hier zwischen massig unsachlichen 
am-Thema-vorbei-Posts aussortieren. Wollte nicht mal irgendwer die 
Forensoftware erweitert haben, so das man Posts bestimmter User 
ausblenden kann. Ich hätt das inzwischen auch gern.

@ehydra:
Ich dacht ja mal Du bist kompetent bei bestimmten Sachen...

@uhu:
Im offtopic bist Du eindeutig besser aufgehoben! Warum mußt Du immer 
gleich beleidigen?

@alle anderen:
Weiß zufällig irgendwer wieviel Promille aller Beiträge von Uhu 
Mikrokontroller~ oder wenigstens Elektronik~ oder eventuell wenigstens 
Bastel&Homebrew-bezogen sind?

@Mods:
Warum tut Ihr hier nix?

Autor: Manfred von Antenne (dipol)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oha !! schrieb:
> Eben so ist das! Hier wird sich groß aufgeregt, es werden Warnungen
> ausgestoßen, Grundrechte sollen angeblich außer Kraft gesetzt sein aber
> NICHT EINER der sich hier muckiert hat den Schneid eine offizielle
> Anfrage zur EULA im Cadsoft Userforum zu stellen. Daran sieht man dass
> das "Interesse" an der Sache sich letztlich darauf beschränkt (mal
> wieder) über Cadsoft herzuziehen und sogleich für Konkurrenzprodukte zu
> werben. Ist einfach eine unehrliche Diskussion.

Also, sooo neu ist diese Art der freien Meinungsäusserung nun auch 
nicht.

Beim Schäuble-Trojaner hat auch von uns niemand den Schäuble direkt 
angeschrieben. Diskutiert wurde stattdessen in CDU-fernen Foren, wie 
Heise und auch Hier. Auch wurde der Untergang des Rechtsstaates 
befürchtet und linke Diskutanten(Konkurrenzprodukt) 'empfahlen' sich als 
Hüter dieses Rechtsstaates.

Autor: Manfred von Antenne (dipol)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
von Profilneurosen anderer genervter schrieb:
> so das man Posts bestimmter User
> ausblenden kann. Ich hätt das inzwischen auch gern.

Da ist sie wieder, diese deutsche Tugend: Selektieren und Ausblenden

Bisher war es immer gute Sitte, die Threads zu meiden die man für 
Unqualifiziert hält. - Versuchs mal damit!

Autor: eaglenix (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jungs,


als Thread-Verursacher möchte ich hiermit den Thread
offiziell schließen.

Danke für die Beiträge

BITTE ab jetzt aufhören (auch Uhu und Oha).

Vielen Dank.

Dieser Beitrag ist gesperrt und kann nicht beantwortet werden.