mikrocontroller.net

Forum: Markt Wer kann mir einen kleinen Zylinder (Drehknopf) aus Alu drehen?


Autor: Maxim S. (maxim) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Zylinder soll ein Drehknopf sein. Leider finde ich nirgendwo 
Drehknöpfe in der Größe. Der Innendurchmesser beträgt ca. 12mm. Die 
Länge sollte bei etwa 15mm liegen. Bitte mit dem Angebot gleich einen 
Preisvorschlag machen.

Falls man so einen Drehknopf irgendwo bestellen kann, wäre ich über 
jeden Tipp dankbar.

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aus Holz könnte ich dir einen drehen.

Autor: Skizze (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Poste ne Skizze, dann kann ich dir sagen ob ich das machen kann, und was 
es kostet!

Autor: Maxim S. (maxim) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Angaben sind in Millimeter.

Autor: yalu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dieser Knopf würde auch gut auf den Pollin-Encoder passen :)

Autor: Alex F. (alexf)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
yalu wrote:
> Dieser Knopf würde auch gut auf den Pollin-Encoder passen :)

Also am besten gleich Staffelpreise posten :)

Autor: Maxim S. (maxim) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Genau da soll er rauf.

Autor: AC/DC (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Bitte mit dem Angebot gleich einen
>Preisvorschlag machen.
Gewöhnlich ist ein Angebot immer mit Preisangabe.
Fehlt nur die Stückzahl oder steht die Anzahl in
der Kopfzeile des Threads?

Autor: Scorpions (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kopfzeile:
> Wer kann mir ""einen"" kleinen Zylinder (Drehknopf) aus Alu drehen?

Autor: Maxim S. (maxim) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Stefan: Wie kann ich Kontakt mit dir Aufnehmen? Falls sich hier niemand 
findet, der Metall bearbeiten kann, wäre Holz eine Alternative (an die 
ich vor deinem Vorschlag gar nicht gedacht habe).

Autor: Udo S. (udo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

wer würde denn alles einen haben wollen?
Weil 1 oder 2 könnt ich schon drehen, nur keine 50...

Gruß
Udo

Autor: Stefan M. (stefanm)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
PN an diesen Account.

Gruß
Stefan

Autor: Steffen Lutz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es wäre vielleicht auch eine Überlegung einfach einen normalen Decoder 
mit 6 mm Achse zu verwenden.
Denn für die 4 Euro die dieser Kostet wirst du niemanden finden der dir 
manuell diesen Knopf dreht.
Eine halbe Stunde ist schnell an der Bank gestanden für soetwas

Autor: Jupp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Denn für die 4 Euro die dieser Kostet wirst du niemanden finden der
>dir manuell diesen Knopf dreht.

Es soll durchaus Leute geben, die mal eine halbe Stunde ihrer Freizeit 
für andere "opfern" ohne gleich die Hand aufzuhalten. Schon klar, ist 
sehr selten geworden in unserer Gesellschaft, trotzdem...

Autor: AC/DC (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Maxim


>@Stefan: Wie kann ich Kontakt mit dir Aufnehmen? Falls sich hier niemand
>findet, der Metall bearbeiten kann, wäre Holz eine Alternative (an die
>ich vor deinem Vorschlag gar nicht gedacht habe).

Das Problem ist nicht so ein Teil anzufertigen sondern das Know-How
des Herstellers sinnvoll zu nutzen, damit die Mühe auch erfolgreich
endet, also für dich auch von Nutzen ist. Schließlich weiß der 
Hersteller
am besten wie man so ein Problem am nachhaltigsten löst.
Einige Fragen die mich da beseelen ist z.B. was damit bezweckt werden
soll. Wären andere Materialien z.B.Messing,Bronze,Stahl,VA nicht
sinnvoller? Holz kann man als Handrad benutzen, aber das ist natürlich
noch nicht geklärt. Wie soll das befestigt werden, 
(Schrauben,verstifften,versplinten,verkleben oder aufpressen)?
Auch das sollte man erstmal klären. Natürlich liegt das in deiner 
Verantwortung.

Autor: Maxim S. (maxim) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kupfer würde als Alternative auch gehen, da ich durch einen Bekannten 
die Möglichkeit habe, es chemisch zu versiegeln, sodass es schön 
glänzend bleibt. Um die Befestigung habe ich mir natürlich selber 
Gedanken gemacht, ich suche nur jemanden, der mir diese Gedanken in 
etwas Greifbares umsetzt.

Autor: AC/DC (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erzähl doch erst mal was du damit bezweckst?

Autor: Maxim S. (maxim) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
AC/DC wrote:
> Erzähl doch erst mal was du damit bezweckst?

Es soll ein Drehknopf für einen Drehimpuls-Encoder werden. Die Maße des 
Encoders sind im Anhang.

Autor: M. Beffa (m_beffa)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich könnte dir die Teile machen.

Kein Problem.

Müsstest mir nur etwas an das Material bezahlen. Sagen wir 10.0 CHF (für 
2-3 Knöpfe inkl. Arbeit) und dann noch die Versandkosten zu dir (aus der 
Schweiz) von etwa 7.5 CHF.

Summa Summarum müsstest du mir 20 CHF (ca. 12 Euro) überweisen 
(Überweisung geht auf deine Kappe ;)).

Das wäre mein Angebot.

Grüsse aus der Schweiz

Marco Beffa

Autor: Steffen Lutz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Es soll durchaus Leute geben, die mal eine halbe Stunde ihrer Freizeit
>für andere "opfern" ohne gleich die Hand aufzuhalten. Schon klar, ist
>sehr selten geworden in unserer Gesellschaft, trotzdem...

kein Thema, hastmit beidem Recht, ich selbst bin wenn jemand nett fragt 
auch immer gerne bereit zu helfen. Aber in diesem Fall finde ich ist der 
Aufwand für eine Spezialanfertigung doch etwas hoch, oder hat dieser 
Encoder irgendetwas besonderes?

Autor: Maxim S. (maxim) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Steffen Lutz wrote:
>>Es soll durchaus Leute geben, die mal eine halbe Stunde ihrer Freizeit
>>für andere "opfern" ohne gleich die Hand aufzuhalten. Schon klar, ist
>>sehr selten geworden in unserer Gesellschaft, trotzdem...
>
> kein Thema, hastmit beidem Recht, ich selbst bin wenn jemand nett fragt
> auch immer gerne bereit zu helfen. Aber in diesem Fall finde ich ist der
> Aufwand für eine Spezialanfertigung doch etwas hoch, oder hat dieser
> Encoder irgendetwas besonderes?

Frag mal durch die Runde hier, wer ihn kennt oder frag die Suchfunktion. 
;) Es ist der inoffizielle Bastler-Drehimpuls-Encoder. Den kann man für 
75 Cent von Pollin beziehen und er ist sehr solide verarbeitet 
(Hersteller Panasonic) und funktioniert sehr zuverlässig. Da können 
manche 4€ teueren Encoder nicht mithalten. Pollin ist anscheinend an 
eine große Lieferung von "defekten" Encodern herangekommen. Dabei ist 
nur ein Beinchen vom Gehäuse nicht eingeknickt, was man mit einem 
Handgriff beseitigt hat.

@Marco: YGM

Autor: AC/DC (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mir das Teil bei Pollin mal angeschaut.
Da ist ja ein Drehknopf schon drauf.
Wahrscheinlich kannste den abziehen und auf die (6mm-Achse?)
dann einen anderen Drehknopf aus dem Laden, der deinen
Wünschen entspricht, draufstecken. Versuchs mal.
Dann kannste dir oder andere den ganze Aufwand hier sparen.

Autor: Peter .. (solderingexpert)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
AC/DC wrote:
> Da ist ja ein Drehknopf schon drauf.
>......
> Dann kannste dir oder andere den ganze Aufwand hier sparen.

AC/DC kann "anderen den ganzen Aufwand hier sparen" wenn er es richtig 
verstanden hätte. "Versuchs mal."

Der Panasonic Encoder ist mit kurzer 12mm Achse und mit einer 
vorgesehenen Klemmlänge von nur 6mm.
Das originale Design ist für eine kraftschlüssige Verbindung mit 
Kunststoff-Drehknöpen gestaltet, für einen Alu-Drehknopf kann man eine 
geeignete Passung berechnen oder z.B. klemmen und die Encoderachse etwas 
bearbeiten. Verkleben ist nur sinnvoll, wenn keine Frontplatte verwendet 
wird.

Am wahrscheinlichsten kann man passende Kunststoffdrehknöpfe bei der 
einen oder anderen Autowerkstatt/Händler als Ersatzteil für Navi oder 
Klimaanlagen-Encoder bekommen.

Autor: AC/DC (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Peter ..
>Der Panasonic Encoder ist mit kurzer 12mm Achse und mit einer
>vorgesehenen Klemmlänge von nur 6mm.

Glaub ich nicht oder seit wann haben Achsen Skalenzeiger?
Also entweder ist das ganze nur nen aufgesteckter Drehknopf
wie er auch von Potentiometern mit 6mm Achse her bekannt ist
oder der Drehknopf steckt mit einem Wellenstumpf im Enkoder
wie ich das von Piher Trimmpoti`s her kenne.
Jedenfalls kann man das anfertigen eines Drehknopfs dann
ohnehin knicken da die Maße in der Skizze der OP um 18:16
eingestellt hat sowieso nicht richtig sind. Mit 12,5mm hat
er die Maße des Skalenzeigers genommen und nicht das Wellenmaß.
Das ganze würde nur wackeln und damit nutzlos sein.

@ Maxim s.
>es soll ein Drehknopf für einen Drehimpuls-Encoder werden. Die Maße des
>Encoders sind im Anhang.

Mit dem Zweck meinte ich zu beschreiben wie das ganze bedient werden
soll? (von Hand, durch irgend eine maschinenähnliche Konstruktion oder
vielleicht an etwas woran ich bisher nicht gedacht habe?)

Aber vllcht ist meine frage ja schon überflüssig weil irgend einer
dir schon dein Teil gebaut hat.

Autor: Maxim S. (maxim) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die kleinen länglichen Führungen sind keine Skalenzeiger, schon alleine 
weil es zwei davon gibt. Sie sollen wahrscheinlich das Verrutschen eines 
Drehknopfes verhindern. Wackeln sollte da nichts, denn der Abstand von 
denen ist 12,7mm und wenn ich einen Drehknopd aus Metall mit einem 
Innendurchmesser von 12,5 draufsetze, sollte da genug Druck entstehen, 
um den Drehknopf zu fixieren. Ansonsten hilft ein kleiner Tropfen 
Heißkleber.

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
AC/DC wrote:
> Glaub ich nicht oder seit wann haben Achsen Skalenzeiger?
> Also entweder ist das ganze nur nen aufgesteckter Drehknopf
> wie er auch von Potentiometern mit 6mm Achse her bekannt ist
> oder der Drehknopf steckt mit einem Wellenstumpf im Enkoder
> wie ich das von Piher Trimmpoti`s her kenne.

Wenn du das nicht glaubst, warum kaufst du dir nicht einfach einen oder 
glaubst das, was die Leute schreiben, die schon an einem rumgebastelt 
haben?

Autor: Peter .. (solderingexpert)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
AC/DC wrote:
> Glaub ich nicht oder seit wann haben Achsen Skalenzeiger?
......
> wie ich das von Piher Trimmpoti`s her kenne.


[ ] Kann technische Zeichnungen lesen und verstehen

[ ] Kann Datenblätter lesen und verstehen

[ ] Kennt Piher Timmpotis

Autor: AC/DC (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Wenn du das nicht glaubst, warum kaufst du dir nicht einfach einen oder
>glaubst das, was die Leute schreiben, die schon an einem rumgebastelt
>haben?

Weil ich von Natur aus skeptisch bin und mich nicht ausschließlich
auf die Erfahrung anderer verlasse. Wenn ich die Angelegenheit nicht
so verstehe, ohne großen Aufwand zu betreiben, lass ich lieber die
Finger von, da ich von der Lösung nicht überzeugt bin. Da spar ich
mir die Mühe.

Autor: Thomas B. (detritus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bemühe die Suchfunktion, es hat schon mal einer so ein Teil geschlachtet 
(mit Fotos!). Und da ist nix zu machen von wegen an die Achse rankommen, 
da der Knopf mit der Achse ein Teil bildet.

Trotzdem sind die Drehgeber für den Hobbyeinsatz unschlagbar. Sollte 
jeder einen Eimer voll rumstehen haben.

Autor: Udo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Maxim,

Damit die unsägliche Diskussion hier aufhört.....

Ich hab hier zwei Knöpfe nach deinen Maßangaben fertig für dich liegen. 
Musst mir nur noch sagen wo ich sie hinschicken soll.

Gruß
Udo

Autor: Siggi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Würde dir das Teil für 10€ drehen, gib mir nur die Toleranzen bekannt 
und du hast es in ca 3-5 werktagen bei dir im briefkasten liegen. Meine 
ICQ Nummer ist: 473711910

Gruß Siggi

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.