mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Speicherkartenfehler


Autor: Reisender (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo,
bin grad auf reisen und mit einemmal zeigen 2 meiner sd-speicherkarten 
"speicherkartenfehler" an und werden auch im cardreader nicht mehr 
erkannt, auf der einen sind fotos drauf, die auf keinen fall 
verlorengehn duerfen. wisst ihr, ob da eine chance auf rettung besteht 
und wenn ja, wie?
in der hoffnung auf hilfe
reisender

Autor: Roland Praml (pram)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Reisender.

1. NICHTS mehr drauf speichern
2. Ein Datenrettungstool besorgen.

Für Speicherkarten kann ich PCInspector-Recovery empfehlen. hatte das 
Problem auch schon mal. Konnte fast alle Fotos wiederherstellen.

Gruß
Roland

Autor: Tilo L. (katagia)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Den Vortrag willst du jetzt vermutlich nicht hören, nur wenn etwas nicht 
kaputtgehen darf, macht man Backups. Immer!

Zu deinem Problem:
Die Karten auf keinen Fall mehr beschreiben. Danach mit einem passenden 
Tool ein Image der Karte ziehen, wenn möglich. Ich verwende dafür gerne 
Knoppix und dd. Ist natürlich nur etwas für Leute, die nicht nur Windows 
kennen.

Wenn die Karte gar nicht mehr erkannt wird, sieht es sehr schlecht aus.
So fern sie noch im Festplattenmanager angezeigt wird, hast du noch eine 
Chance.

Autor: Magnus Müller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast du die Karte(n) womöglich mal im Geldbeutel o.Ä. transportiert, wo 
sie mechanischer Belastung ausgesetzt war(en)? Wenn ja, dann ist es 
denkbar, dass die eine oder andere Lötstelle in der Karte hinüber ist.

Mir ging es vor einiger Zeit mit meinem USB-Stick so, welchen ich immer 
in der Hosentasche transportiert habe.

Gruß,
Magnetus

Autor: Mike J. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Reisender (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo
danke fuer die Antworten. Die Karte wird gar nicht mehr erkannt :(, sie 
wurde aber auch mechanischer Belastung ausgesetzt... wie kann ich dass 
denn richten, wenn ich wieder zuhause bin, einfach aufmachen oder 
braucht man da einen Spezialisten mit Reinraum?
Gruss
Reisender

Autor: Bernhard (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:
  • preview image for sd.JPG
    sd.JPG
    22,3 KB, 627 Downloads

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>...braucht man da einen Spezialisten mit Reinraum?


Nö, da drin sind auch nur ICs. Aber je größer die Speicherfähigkeit, 
umso kleiner ist alles. Beschaff dir also gute SMD-Lötspitzen.

MfG

Autor: Magnus Müller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Reisender:

Wie sieht es mit deinen Lötkünsten aus? Hast du einen Lötkolben? Hast du 
schon einmal Finepitch gelötet? Kennst du jemanden, der das wirklich 
kann (und nicht nur behauptet gut löten zu können)?

Wenn nein, dann könntest du mir die Karten mal zuschicken. Wenn es sich 
wirklich nur um kalte / gebrochene Lötstellen handelt, ist es kein 
Problem, die Dinger wieder zum Leben zu erwecken.

Gruß,
Magnetus

Autor: Reisender (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
bin grad noch in Ecuador, wuerde dann evtl. in D auf dein Angebot 
zurueckkommen Magnus. Hab selber natuerlich auch einen Loetkolben mit 
feiner Spitze, wobei ich normalerweise zB keine SMD Sachen loete.

Autor: günny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Du Glück hast sieht es in Deiner Speicherkarte so aus:
http://www.sparkfun.com/commerce/news.php?id=156

...dann lässt sich die Reparatur kalter Lötstellen auch mit einem 
Lötkolben für den Dachdeckerbedarf bewerkstelligen ;-)

Autor: Magnus Müller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Reisender wrote:
> bin grad noch in Ecuador, wuerde dann evtl. in D auf dein Angebot
> zurueckkommen Magnus. Hab selber natuerlich auch einen Loetkolben mit

Rühr dich einfach noch mal wenn du wieder da bist ;)

Gruß,
Magnetus

Autor: Magnus Müller (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mann oh mann... ich hatte doch vor ein paar Tagen geschrieben:

> Mir ging es vor einiger Zeit mit meinem USB-Stick so, welchen ich immer
> in der Hosentasche transportiert habe.

Klar, ich hab den Stick dann zerlegt, und den FLASH nachgelötet. Alles 
war wie früher. Man konnte auf die Dateien zugreifen, Dateien schreiben 
und so weiter. Was man halt so mit einem USB-Stick machen können soll.

Aber anstatt aus der gemachten Erfahrung zu lernen, trage ich das Teil 
natürlich weiterhin in der Hosentasche mit mir rum (Volldepp!!!). Nu 
isser wieder ohne Funktion. Aber immerhin kann ich jetzt mal 
dokumentieren, wie das Ganze dann aussieht ;)

In diesem und den folgenden Anhängen gibts die Foddos...

Gruß,
Magnetus

Autor: Magnus Müller (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...das zweite Foto...

Autor: Magnus Müller (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...das dritte...

Autor: Magnus Müller (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...und das vierte Foto.

Ich habe hier zur Veranschaulichung den FLASH mit einer Nadel leicht 
angehoben und ein Blatt Papier zwischen Platine und Pins geschoben. Die 
Lötstellen haben den ständigen Biegevorgängen der Platine und den damit 
verbundenen Druck-/Zugbelastungen der Lötstellen nicht standhalten 
können.

Ich werde den Stick die Tage in der Arbeit nochmal nachlöten müssen. 
Gegebenenfalls gibts dann nochmal ein Bild der nachgelöteten Pins.

Gruß,
Magnetus

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich benutze nur Sticks mit Deckel und habe noch nie derartige Probleme 
bekommen...

Autor: Magnus Müller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu Uhuhu wrote:
> Ich benutze nur Sticks mit Deckel

Mein Stick hat auch einen Deckel. Nur sitzt der leider direkt auf dem 
USB-Stecker und gibt dadurch jede mechanische Belastung an die Platine 
weiter.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist bei meinen anders - aber gut, daß du darauf hinweist: Ich werde in 
Zukunft darauf achten, statt mich freudig überraschen zu lassen...

Autor: Reisender (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habt ihr vllt ne Ahnung wie man so ne SD-Karte aufbekommt?

Autor: armadillo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Speicherkarten vom System nicht mehr erkannt werden oder formatiert 
werden wollen, dann ist mit Sicherheit der Controller auf der 
Speicherkarte defekt. Datenrettung ist mit Software nicht mehr möglich, 
auch wenn sie noch so gut ist. Die einzige Möglichkeit an die Daten zu 
kommen besteht darin, den Speicherchip direkt auszulesen, darauf hat 
sich die Firma Recoverfab spezialisiert.

Autor: grubsch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hatte so ein Prob neulich auch, konnte man nichts mehr machen. Neue 
Karte kaufen, alte zum Recoveryspezialisten wenn es wirklich wertvoll 
war. Man merke: immer mehrere Karten verwenden!

Autor: Martin W. (martin_w66)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
armadillo ist übrigens der Nick von Leopold Hiersche, dem 
Geschäftsführer von Recoverfab - Nur mal so zur Info für alle ;)

Autor: Markus Gerlach (islandfan)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
habe ein ähnliches Problem mit meiner 8 GB Karte gehabt. Sämtliche 900 
Urlaubsfotods schienen verloren. Die Karte war nicht mehr lesbar auch 
nicht mit allen möglichen Programmen. Der Controller auf der Kate war 
defekt. Habe die Karte eingeschickt siehe 
http://card-recovery.biz/de/service.php
Guter Service mit Preisklarheit vorab und Vorschau für gerettete Bilder.
Beste Grüße aus Köln

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.