mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Resonator für CAN


Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich möchte an meinem AT90CAN128 einen Resonator mit 8MHz (Chip Ceramic 
Resonator CSTCC von Reichelt) einsetzen. Reicht die 
Genauigkeit/Temperaturdrift für das CAN-Modul des AVR ?

Danke.

Peter

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja.

Autor: Helmut -dc3yc (dc3yc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter,

kommt auf die Geschwindigkeit des CAN-Busses und die Leitungslänge an. 
Ich würde lieber die paar Cent investieren und einen Quarz verwenden. 
Mit Resonatoren habe ich schlechte Erfahrungen gemacht (250kbit und 
50m).

Servus,
Helmut.

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Helmut,

das Problem sind nicht die Kosten sondern der Platz auf der Platine. Ein 
Resonator benötigt doch weniger Platz als ein Quarz plus 2xC.

CAN Speed soll 125kbit/s sein.

Gruß
Peter

Autor: Rudolph R. (rudolph)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Resonator hat bestenfalls 0,5 Prozent Genauigkeit, die Dinger von 
Reichelt nicht mehr als 1 Prozent.

Da kannst Du auch gleich den internen RC-Oscillator benutzen, der 
funktioniert genauso schlecht.

Wenn Du was kleines haben willst, dann nimm einen SMD Oszillator.
Die gibt es aber eher für 3,3V als für 5V und bei Reichelt schonmal 
garnicht.

Auf 16 MHz zu gehen könnte auch helfen.

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die CAN 2 Spezifikation lässt bei Bitraten bis 125Kbps ausdrücklich 
Resonatoren mit einer Takttoleranz bis zu 1,58% zu (125Kbps: bis 40m). 
Bei höheren Bitraten werden Quarze verlangt. Vor CAN 2 waren es noch 
maximal 0,5%.

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
RS hat welche von Rakon, genaugenommen den SPXO018045. Der sollte gehen, 
oder ?

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Andreas: Also müsste ich mit einem Resonaor auskommen, oder ?

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du beim Kabel nicht über 40m kommst, keine sonstigen Verzögerungen 
wie Optokoppler drin hast und im Netz keine CAN 1.1 Controller 
verwendest (Philips 8xx200, Intel xx256 werden da genannt), dann sollte 
es den Bosch-Dokumenten zufolge funktionieren.

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Welche Frequenztoleranz sollte man denn anstreben (in ppm) ?

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Harald (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich persönlich kann auch nur sehr stark von Resonatoren im Zusammenhang 
mit CAN abraten. Grund: Die Drift ist für das Synchronisierungs-Prinzip 
nicht sonderlich gut geeignet. Natürlich gibt es Ausnahmefälle, aber 
Platzmangel sollte kein Kriterium sein: Es gibt sehr kleine 
Quarz-Bauformen, habe ich schon 12MHz im TC38-Gehäuse gesehen 
(TC38=typischer 32kHz Uhrenquarz). Oder auch in SMD-Bauform, da gibt es 
reichlich Auswahl.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.