mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Parallel schalten von Ports


Autor: juppi (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Parallel schalten von  Ports

Hallo

Möchte mit (in meinen Fall PIC 16F6927)
Durch parallel schalten von Portpins, einen
Motor in Brücke steuern.

Motor   1,5-2V
  35 mA
Endlagenabschaltung durch Öffner Kontakt
Ob Endlage erreicht wurde
Leuchtdioden zur  Spannungsspitzen Begrenzung (schutz)
Sowie Max Spannung  2,1- 2,3  V
PWM auch möglich


Abfrage der Endlagen durch Umschalten der Brückenpins
auf Ausgabe und  Eingabe (auf Grund der 10K R  ist eine L/H
Messung möglich)

später sollen die 100 Ohm Schutz-R wegfallen.

Ansteuerung  seriell oder direkt dirch impuls oder Statisch.

Frage ?

Hat dies schon jemand getestet?
Funktioniert das überhaupt?

Gruß juppi

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Darf ich das so verstehen dass Du versuchst, mit einer MCU direkt einen 
Motor treiben zu wollen?

Autor: juppi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Michael G. (linuxgeek)

Richtig

1 Port  20mA  max

sind alse 60 mA spitze.
Motor laufzeit  max 1 sec.

Schaltverhältnis 1:10

MfG

Autor: Latissimo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ohoh und schon mal dran gedacht, dass der Motor auch nen Anlaufstrom 
hat...


weiß ja net, was du für nen Minimotor hast vllt noch Lastlos, dann würde 
das evtl. klappen.

Autor: Tim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wuerde ich auch nicht machen. Abgesehen vom Anlaufstrom stellt sich die 
Frage wie sich parallelgeschaltete Ports verhalten? Teilen die sich die 
Last symmetrisch auf? Wenn nicht, kann es sein, dass ein Port mehr Strom 
zieht je waermer er wird und dann durchbrennt. Ich kann da nur von 
abraten einen Motor direkt an einen uC zu haengen.

Autor: juppi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Latissimo (Gast)
motor läuft Lastlos an
1,25 V    25 mA

Max I begrenzung durch R

alles schon getestet.

@Tim (Gast)

hast du meine Aufteilungs R  gesehen.
Belastungsfaktor 1:10 und größer.

und was kostet der PIC,
der brückenschaltkreis ist teuerer.

aber meine fragen.

>>Hat dies schon jemand getestet?
>>Funktioniert das überhaupt?

Gruß juppi

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tim wrote:

> Wenn nicht, kann es sein, dass ein Port mehr Strom
> zieht je waermer er wird und dann durchbrennt.

Das gilt für bipolare Bauteile, nicht für FETs.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.