mikrocontroller.net

Forum: Platinen BGA, LFCSP und so zeug löten, hab eine Idee.


Autor: mec (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich müsste einen ADXL322 von ADI einlöten, der hat ein LFCSP package.
Hab da so eine Idee und würde gerne wissen, was ihr davon haltet, oder 
es schon ausprobiert hat.

Den Chip einfach mit der Oberseite auf die Platine kleben, und dan an 
den Lödpads des Chips einfach Drähte anlöten, die die verbinfung zur 
Platine herstellen.
Oder, einfach Drähte an die Chippads Löten und dann "richtig rum" auf 
die Platine kleben.

Also, das was wirklich interessiert, ist, ob man so einfach Drähte an 
den Chip löten kann?

Autor: Mike J. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, natürlich geht das. Vorzugsweise mit Kupferlackdraht.

Bei höheren Frequenzen kannst du dann aber Probleme bekommen.

Wenn du ein paar auf eine Platine bringen willst wirst du den Aufwand 
aber irgendwann scheuen.

Autor: günny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich nehme Dir nur ungern Deine Illusionen, aber da bist Du nicht der 
Erste, der auf diese Idee kommt ;-)
google mal nach "dead bug style".

BGAs würde ich aber auf diese Weise nicht löten, das gibt vermutlich ein 
ziemliches Drahtgewirr, unter EMV-Gesichtspunkten ist das Ganze auf 
Grund der zig Antennen natürlich auch höchst suboptimal.

gruß
günny

Autor: Jochen Müller (taschenbuch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>>"dead bug style"

Genau, besonders die Google-Bildersuche fördert da
ein paar absolut sehenswerte Kleinode zu Tage...

Jochen Müller

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du solltest dann schauen dass die Draehte (Kupferlackdraht) so kurz wie 
moeglich sind, also straffziehen. Dann kann das denke ich sogar nach was 
aussehen, wenn es nicht zuviele Reihen sind ;) Wie schon gesagt wurde: 
Nur fuer niedrige Frequenzen geeignet.

Autor: mec (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wichtig wäre jetzt vor allem dieser Beschleunigungsaufnehmer von ADi, da 
der ein Analogsignal liefert, dürfte das mit den Frequenzen nicht so 
schlimm sein.
"dead bug style" witziger Name ;)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.