mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik AGND bei ATmega8 TQFP


Autor: Marco André (marphy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,
ich bin gerade an einem Layout mit getrenntem Digital-/Analogteil und 
einem ATmega8 im TQFP Package.

Meine Frage ist nun: Ist der GND-Pin über AREF und AVCC am ATmega ein 
AGND-Pin und sollte entsprechend getrennt von den restlichen GND-Pins 
beschaltet werden? Oder ist dieser Pin ein gewöhnlicher DGND?

Danke euch!

Marco

Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
An Aref liegt die Analoge referenzspannung und wir mit einem Kondensator 
nach AGND abgeblockt.

AVCC wird über LC gegen DGND abgeblockt (nicht hauen wenn das anders 
ist, so mach ichs bisher immer)

Autor: Marco André (marphy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Läubi Mail@laeubi.de wrote:
> An Aref liegt die Analoge referenzspannung und wir mit einem Kondensator
> nach AGND abgeblockt.
>
> AVCC wird über LC gegen DGND abgeblockt (nicht hauen wenn das anders
> ist, so mach ichs bisher immer)

Ja nun, wo ist denn nun am TQFP der AGND?! Das war ja die eigentliche 
Frage...

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ja nun, wo ist denn nun am TQFP der AGND?! Das war ja die eigentliche
>Frage...

Der der am nächsten zu AVCC liegt ? Alles andere macht keinen Sinn.

Autor: Emperor_L0ser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,
das ist mal eine sehr interessante Frage, erst dachte ich, da ist wer zu 
doof ins Datenblatt zu schauen, aber laut PIN-Description im Datenblatt 
hat der ATMega8 in keiner Bauform ein AGND, Im Blockdiagramm auf Seite 3 
ist aber ein AGND eingezeichnet. An deiner stelle, würde ich einfach mal 
bei ATMEL direkt anfragen und deren Antwort hier posten.

mfg Emperor_L0ser

Autor: Marco André (marphy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Abend Emperor,
ja, genau das habe ich mich eben gefragt.

Morgen werde ich wohl mal an ATMEL schreiben. Ich wäre trotzdem für 
weitere Antworten dankbar...

Grüße,
Marco

Autor: madler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ähm, aber ist das nicht bei anderen auch so, dass es keinen AGND Pin 
gibt (zB ATmega16), abgesehen davon dass dann auch im Blockdiagramm kein 
AGND ist ?

Gemeint ist auf jeden Fall der GND neben AVCC. So ist es ja auch in den 
Layoutempfehlungen angegeben.

Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gut dan hab ich die Frage falsch verstanden, da AGND und DGND aber an 
einer Stelle eh zusammengeführt werden, ist der GND Pin diese 
zusammenführung, im Schaltplan für das Abblocken ist doch der TQFP 
drauf.

Autor: Marco André (marphy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Läubi Mail@laeubi.de wrote:
> Gut dan hab ich die Frage falsch verstanden, da AGND und DGND aber an
> einer Stelle eh zusammengeführt werden, ist der GND Pin diese
> zusammenführung, im Schaltplan für das Abblocken ist doch der TQFP
> drauf.

Hmm, AGND und DGND über den Chip verbinden? Mir ist das nicht ganz 
geheuer...

Autor: Marco André (marphy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So, ATMEL hat nun geantwortet. Der GND-Pin neben AVCC/AREF scheint 
tatsächlich ein ganz normaler DGND zu sein und muss entsprechend 
natürlich auch an DGND angeschlossen werden. Der ATmega trennt also 
nicht zwischen Analog- und Digitalmasse.

Bin mir noch nicht ganz sicher, wie ich die Trennung der 
AGND/DGND-Flächen auf meiner Platine vornehmen werde...

Grüße,
Marco

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.