mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Touchpanel-Genauigkeit


Autor: Heinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,


wer von Euch hat den Erfahrung mit Touchpanels? Ich habe hier ein TI
ADS7846 Touchpanel Controller und ein 8.2" Touchpanel. Mich würde mal
interessieren wie genau die Teile sind???

Ist bei einem 640x480 (8.2") Display Pixelgenauigkeit möglich oder
muss da schon zu 5-wire Touch gegriffen werden?


mfg,

Heinz

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich verwende ein fertiges Modul 5,6" mit 234*320 Punkten (LCP56, KWS).
Die Genauigkeit des Touchpanels weicht um einige Pixel vom TFT-Pixel ab
und hat Unstetigkeiten, obwohl der Touchcontroller 12 Bit liefert. Der
Hersteller begründet dies mit Unregelmäßigkeiten der Folie, die durch
die Abstandshalter verursacht wird.

Vermutlich wirst Du bei doppelter Pixelanzahl in beiden Richtungen kein
besseres Ergebnis erwarten können. Fraglich wäre auch, ob die
Touchfolie stabil über die Temperatur bleibt - die
Hintergrundbeleuchtung erzeugt einige Wärme.

Mich würde interessieren, wie Deine Hardwarelösung insgesamt aussieht
und wie der Kostenrahmen für Display + Touchfolie ist. Verwendest Du
PC-Signale oder einen separaten Controller ?

Autor: Heinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bei mir handelt es sich um ein embedded system mit mcf5272 coldfire cpu.
der ads7846 ist direkt an die qspi schnittstelle angebunden.

mein display ist zur zeit ein obsoletes 8.2" hitachi STN dual color
640x480, 16bit display (leider habe ich die genau herstellernummer
nicht im gedächtnis...irgendwas mit SX21....Z4-A). dort habe ich große
abweichungen (am rand bis zu 1-2 cm, je nach position). ich vermute
aber, das das Touchpanel in der Vergangenheit bereits gelitten hat (war
gebraucht), weshalb ich mir nun ein NEC 8.4" TFT Display bestellt
habe. zusätzlich lass ich dieses mit einem 4-wire touch bestücken.

solange es nur einige pixel (~+4,~-4) sind, ist die sache für mich noch
in ordnung....nur bei einem cm ist das nicht mehr so praktisch.
interessanterweise stimmen die daten in der mitte des displays genau
überein, nur je weiter man sich richtung rand begibt wird es
ungenauer.

kosten sind glaube ich ca. 470 Euro für Display + Touchpanel. das alte
display ist auf dem gebrauchtmarkt für rund 250 euro zu haben, aber
nicht zu empfehlen (sehr schlecher Blickwinkel und kontrast).

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oh, Du hast ja eine schöne CPU, die dem Display angemessen ist. Aber
offensichtlich ist die Touchfolie nicht abgeglichen, was unbedingt sein
muß.

Am einfachsten zeichnet man sich in alle vier Ecken kleine Kreuze,
markiert die Punkte mit einem Spezialwerkzeug (Stricknadel Gr. 2-3) und
speichert Soll- und Istpositionen ab. Diese Werte werden dann bei
'Tastendruck' zur Interpolation verwendet, die die CPU wahrscheinlich
unter 1µs belasten wird.

Somit sollte sich die geforderte Genauigkeit ohne Probleme erreichen
lassen.

Autor: Weinga-Unity (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, hab ein 4wire resistives Touchpanal (ohne Display) und lese die
Koordinaten direkt mit einem standard Mikrocontroller (AVR oder
ähnlichem) aus. Funktioniert tadellos, sogar Interrupt betrieben. Ich
hab die Erfahrung gemacht, dass es (10bit-ADC) um etwa 4 Digits +-
schwanken kann. Es hängt aber auch davon ab, wie fest man drück.

Den Offset durch die Eckpunkte laut Michael ist meines Erachtens ein
Muss!

Ansonsten find ich die Dinger nur geil und auch einfach zu verwenden.

mfg W.K.

bau mir gerade damit eine Zusatz-Spiel-Konsole (bzw. für CAD-Programme)

Autor: Heinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich habe bisher einfach die linke untere Ecke und die rechte obere ecke
als Kalibrierung verwendet und dann einfach die x bzw. y Position
linear berechnet.

mit welcher funktion berechnest du bsp. die aktuelle position bei 4
gegebenen x werten (die 4 ecken) und dem aktuellen druckpunkt??

mfg,

heinz

Autor: Heinz (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hier noch ein bild das besser zeigt was ich meine

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.