mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Etwas offtopic, aber bräuchte Rat...


Autor: Divison (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe hier eine Funkfernbedienung mit 4 Tasten, die möchte ich nun
ein wenig umbauen. Und zwar kann man mit den 4 Tasten durch drücken von
Kombinationen mehr Kanäle benutzen als halt Tasten da sind. Das ist mir
aber etwas zu doof, und deshalb möchte ich das Ding nun mit nem MC
steuern. Habe da an ein Display gedacht, auf dem ich mir dann die
gewünschten Funktionen aussuchen kann, und der MC mir dann die Tasen
"drückt". Habe die mal aufgemacht und mit die Anschlussstellen
rausgesucht. Ich möchte da an die durchkontaktierungen auf der
Leiterplatte gehen. Da ist eine für Masse und 4 für die Taster. Nun ist
nur das Problem, das das alles in smd Technick aufgebaut ist, und da
komme ich nun zu meiner Frage. Kann ich da mit meinem Weller 40 Watt
Lötkolben bei gehen, oder brutzle ich dann da die Kontakte inkl. der
smd IC´s weg? Die eine Durchkontaktierung sitzt nämlich genau neben so
einem Bauteil. Ich frage daher, weil mich so eine neue Fernbedienung 50
Euro kosten würde, und ich mir das echt ersparen will.

Wäre super, wenn da mal jemand etwas Erfahrung zum besten geben
könnte.

Vielen Dank.

Liebe Grüsse

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi, ich habe damals bei Nokia mit Lötkolben die SMD Bauteile
ausgetauscht. Allerdings um so ein Bauteil auszulöten oder nur zu
verschieben musst du es schon mit 2 Lötkolben von beiden seite gut
erhitzen. Mit einem Lötkolben bekommst du das nicht verschoben.

Autor: Ralf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich habe eine WS50 Lötstation von Weller und löte damit auch recht
viele Sachen, auch SMD. Die ganz kleinen Sachen <0805 habe ich zwar
noch nicht gelötet, aber z.B. TQFP-Gehäuse gehen damit schon. Was halt
wichtig ist, ist eine feine Spitze und das man nicht zu fest auf die
Pads drückt. Solange man keine halbe Stunde (übertreib) den Lötkolben
auf die Schaltung hält brennt man da auch nix kaputt. Ich habe schon
öfters mal SMD-ICs umgelötet und da muss man schonmal etwas länger
draufhalten (ca. 30sek.), damit da was abgeht. Meine Erfahrung dabei
ist, dass äusserst sellten mal ein IC elektrisch kaputt war. Meist
hatte ich nicht aufgepasst und ein Beinchen verbogen.
Also, es sollte schon möglich sein, mit deinem Lötkolben ein paar
Drähte an die Pads zu löten. Du mußt halt nur eine feine Spitze
verwenden.

Viele Grüße,

Ralf

Autor: Direx (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also zum Löten:
die Wattzahl eines Lötkolbens sagt überhaupt nichts zu seinem Zustand /
Eignung aus.

Und woher sollen wir wissen, wie es um Deine Fertigkeit / Übung
bestellt ist.

Wenn Du willst, löte ich Dir die Leitungen auch mit einem 100W-Kolben
ein.

Wenn Du Bedenken hast, dann gehe halt zu jemandem, von dem Du weißt,
dass er gut löten kann (Radio-Fernseh-Service...).

Wenn ich die Aufgabenstellung richtig verstanden habe, gibt es dafür
auch fertige ICs, nennen sich 8 zu 3 oder 10 zu 4 oder 16 zu 4 BCD
Encoder. Dann kannst Du bis zu 16 Tasten anschließen.

Autor: Axel Rühl (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Jan,

gab's das nicht schon mal? war vielleicht in einem anderen Forum,
glaube.
ich habe eine kleine Ersa Lötstaion mit einem 12V/25Watt Kolben, bei
dem sich die Spitzen tauschen lassen. die "GRoße" Spitze habe ich mit
einem stück 2.5mm2 Kupferdraht umwickelt, vorher eine dünne spitze an
den Draht rangeschmiedet. geht super.
Wenn du ein Bauteil auslöten willst, nimmst du einfach etwas lötzinn
und erwärmst nacheinander beide SMD-Flächen, so geht das Bauteil prima
runter. Aber darum ging es hier wohl nicht. (Bei einem 8poligem
Schaltkreis kann man ebenso verfahren).
Ich habe meine Spitze mal auf den Scanner gelegt, da ich nur an meinem
Handy eine "Kamera" habe.
Gruß
AxelR

Autor: Divison (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Direx

Also wenn ich nur ein bischen besser Löten kann als du lesen, dann
sollte das kein kein problem werden.

Lies doch nochmal meine Frage!

Es hätte ja sein können das man generell davon abrät mit nem normalen
Lötkolen an sms technik zu Löten. Ausserdem will ich da Kabel einlöten
und keine IC´s.

Liebe Grüsse

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.