mikrocontroller.net

Forum: Platinen SMD Pads beim entlöten abgegangen


Autor: Christoph S. (mixer) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

habe ein defektes SMD IC ausgelötet und dabei sind auf einer Seite die 
Pads und teilweise noch n bisschen Leiterbahn abgegangen. Hätt 
vielleicht vorher n bisschen üben sollen...

Nun möcht ich aber wieder n neues einlöten. Ist das hier noch irgendwie 
möglich? Hab schon versucht mit 0,6mm Draht die Pads selber zu machen, 
aber das geht nicht, ist einfach zu fein!

Hat irgendjemand Tipps dafür??

MFG Mixer

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erst Bauteil auflöten, dann Drähte zu den Leiterbahnen ziehen. Das geht. 
Wenn nicht: üben.

Thomas

Autor: Christoph S. (mixer) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und was mach ich bei den Pins wo die Leiterbahn von unter m IC her 
kommt??

Autor: Michael H* (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
dünneren draht nehmen und als leiterbahn auslegen. ich hab 0,2mm für 
solche sachen daheim.
wenn das nicht geht, kannst immer noch von ner entfernteren stelle den 
draht hinlegen.

Autor: Jupp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alternativ: Platine in die Tonne und neue machen.

Autor: chilipower (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Alternativ: Platine in die Tonne und neue machen.

.. oder aufgeben.

Autor: Mike J. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Mixer S.
Wenn du das mit Heißluft gemacht hättest könntest du den Chip ohne 
Kraftaufwand von der Platine nehmen und sie wär 100% sauber und ganz.

Ich wette du hast das mit viel Lötzinn und Flussmittel gemacht.

SMD entlöte ich generell mit einer Heißluftpistole, dauert 10-20 
Sekunden.

Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Und was mach ich bei den Pins wo die Leiterbahn von unter m IC her
>kommt??
In deinem Fall sind ja alle Signale, die von 'unterm IC her kommen' auch 
an anderen Pins außen zugänglich.
Wenn der Draht nicht isoliert sein muss: Ein Drähtchen einer Litze oder 
eines Schirmgeflechts ist sehr dünn und kann auch bei kleinem Pinabstand 
noch gut verwendet werden. Andernfalls isolierte Kupferlackdraht 
verwenden.

Falls du mal wieder so eine Reparatur hast, kannst du auch (neben der 
Heißluft) eine Mini-Trennscheibe nehmen und am defekten IC die Beinchen 
abtrennen. Danach sind die Reste der Pins leicht zu entlöten.

>>Alternativ: Platine in die Tonne und neue machen.
>.. oder aufgeben.

Bei der Kleinigkeit doch nicht! Wo bleibt der Ehrgeiz?  ;-)

Autor: Jupp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Geht auch prima mit einem Skalpell.

Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Geht auch prima mit einem Skalpell.
Ja, und hinterher ist es stumpf ... :-)
Es gibt sicherlich noch weiter Möglichkeiten - wichtig ist IMHO, dass 
man vermeidet, irgendein Dreh- oder Biegemoment auf die angelöteten 
Pin/Pad-Verbindung ausübt. Das ist besonders im heißen Zustand (mit dem 
Lötkolben und auch mit der Heißluft) wichtig.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.