mikrocontroller.net

Forum: FPGA, VHDL & Co. Zwei Cypress FX2 parallel für höhere Datenrate?


Autor: Ekkehard Domning (ekkehard)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo
hat jemand von Euch schon mal versucht zwei Stücke Cypress FX parallel 
zu verwenden um eine höhere Datenrate zu erzielen? (Natürlich muss die 
Zielhardware dann auch zwei USB-Controller haben, meine Versuche mit 
billigen USB/PCI Karten waren da erwartbar ernüchternd :-))
Ich würde gerne stabil 48-60 MegaByte pro Sekunde in den Rechner 
schaufeln wollen.
Alternativ habe ich mich auch gefragt, ob es nicht möglich wäre einen 
SATA Port zu verwenden, hierzu habe ich allerdings gar nichts gefunden.

Gruß Ekkehard

Autor: Kest (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wäre es mit PCI?

Kest

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mal aus einem C++ Programm heraus 2 Boards mit jeweils einem FX 
angesprochen. Jedes einen Lese-Thread, jeweils Quad-Buffer und 64k 
XFerSize aus je einem EP pro Chip gelesen. Da hab ich je nachdem, an 
welcher USB-Buchse das hing, pro Chip 40MByte/s oder 40MByte/s für beide 
zusammen geschafft. Auf Software-Seite kein Problem. Die müssen nur an 
unterschiedlichen Root-Hubs hängen. Auf der Hardware-Seite hast du ja 
alles selbst in der Hand.

Autor: Ekkehard Domning (ekkehard)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke!
PCI kommt nicht in Frage (veraltet). Über PCI Express habe ich 
nachgedacht, da sind aber die Lizenz- und Entwicklungskosten zu hoch 
(geht so ab 1000 Euro los).
Da mir USB fast ausreicht (und ich meine Erfahrungen nicht wegwerfen 
will), suche ich nach einer einfachen Erweiterung.

SATA wäre interessant, weil's schon da ist ;-)

Also Danke nochmal!
Gruß Ekkehard

Autor: Kest (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
PCI ist veraltet? Und USB etwa nicht? ;-)

SATA kannst Du vergessen -> genauso wie PCI-E zu "teuer" ;-)

Grüße,
Kest

Autor: Mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm, Gigabit Ethernet? Das könnte vom Datendurchsatz grade so klappen.

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
braucht aber wesentlich mehr Aufwand. Wir entwickeln hier gerade 
Gigabit-Ethernet für unser Messsystem mit Virtex 4, das ML403 Board 
schafft bei 300MHz PPC-Frequenz bisher 850 MBit/s Datendurchsatz mit 
LwIP im RAW-Modus.

Autor: Mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Noch eine Idee:

(Parallel-)ATA-Massenspeicher nachbauen und den dann über einen Parallel 
nach SATA-Adapter anschliessen.

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mike wrote:
> Noch eine Idee:
>
> (Parallel-)ATA-Massenspeicher nachbauen und den dann über einen Parallel
> nach SATA-Adapter anschliessen.

Oder über einen FW-800 zu ATA Controller dann anschließen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [vhdl]VHDL-Code[/vhdl]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.