mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder Echolot umbauen


Autor: Thorsten M. (smasha)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

ich hab da mal ne Frage ;) (das hört man ja öfter)

Ich bin auf der Suche nach einer Umbauanleitung für ein Echolot.

Ich besitze ein relativ günstiges Gerät:

ähnlich wie dieses ( 
Ebay-Artikel Nr. 220238472079 
)

welches ich gerne "Abnabenln" würde und per Funk nutzen möchte. 
Mitlerweile gibt es genau diese Geräte auch per Funkt, aber eine 
Neuanschaffung lag mir jetzt nicht im Sinn.

Als Beispiel: 
(Ebay-Artikel Nr. 310051491889 
).

Letzteres entspricht optisch genau meinem Gerät, halt nur wie Kabel wie 
in Bsp. 1 bereits erwähnt. Kann man ohne weiteres (ich weiß ich weiß, 
eigentlich is das ne Fangfrage) das Kabel trennen und Empfangsteil&Geber 
mit einem Sender und Empfänger ausstatten??

Das ganze darf ja über den Amateurfunk laufen soweit ich das gelesen 
hab, z.B 433 MHz. Es gibt auch viele Leute die Ihre bereits Funkecholote 
nochmals getuned haben (jeweils größere Antennen verbaut haben) um die 
Reichweite zu erhöhen, da die kaufbaren Versionen nur 20 - 30 Meter 
empfang haben.

Wäre froh wenn jemand evtl. ne Anleitung schon mal gesehen hat und die 
hier Posten könnte, oder mir en Tipp geben kann was für Sender/Empfänger 
benötigt werden, bzw. was noch alles. Löterfahrungen sind vorhanden ;), 
technisch genaues wissen bezüglich Funktechnologien leider nicht (nur 
gelernter Informationstechniker :( )

Ich Danke euch schonmal für eure Beiträge

PS: Sollten weitere Informationen bezüglich meines Geräts erforderlich 
sein, einfach kurz Posten. Ich werds dann sofort rauskramen und auch 
Zerlegen wenn nötig.

Autor: Martin Laabs (mla)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
433MHz ist zwar auch im 70cm Amateurfunkbereich aber eben auch ein ISM 
Band. Da Du wohl kein Funkamateur bist (und diese Anwendung auch dort 
nicht zulässig wäre) vermute ich, dass Du eben das ISM mit den 
entsprechenden Einschränkungen nutzen willst.
Richtantennen sind da per se nicht verboten aber man muss die 10mW EIRP 
einhalten. Macht aber trotzdem Sinn beim Empfang.
Um ein Funkmodul zu empfehlen brauchen wir Informationen über das Signal 
welches übertragen wird. Analog oder digital, wie schnell, welche 
Frequenzanteile, welche Pegel.

Viele Grüße,
 Martin L.

Autor: Thorsten M. (smasha)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Holla, da ich ein absoluter nichtfunkkenner bin wird das wohl etwas 
kniffliger, aber gut, unmöglich wirds ja wohl nicht sein an die Daten 
ran zu kommen. Ma schauen ob ich schnell was finde. danke schonmal für 
die antwort

Autor: Thorsten M. (smasha)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab in den "technischen Daten" zumindest bis jetz schonmal 
rausgefunden das es sich um eine 200KHz Sonarfrequenz handelt. Ich 
versuch aufjedenfall noch den rest rauszubekommen....
chinesische importe .....

Autor: Steffen Brüggemann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo...

Genau das Gerät habe ich hier auch liegen. Brauche den US-Kopf für ein 
Sensorik Projekt an der FH, nachdem alle anderen kommerziellen US-Sender 
gescheitert sind.

Richtig ist, dass er bei 200KHz sendet. Zum Kopf führen 2 Adern. Masse 
und eine Signalleitung. Das Gerät sendet einen ca. 400µs langen 
Sendepuls los und wartet auf das Echo. Muss mich in den nächsten Tagen 
dann um die Filterung und weitere Aufbereitung des Signals kümmern.

Die Ergebnisse sehen schon recht ordentlich aus.

Hoffe ich konnte ein wenig helfen!

Gruß,
Steffen

Autor: Thorsten M. (smasha)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Thorsten M. (smasha)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Richtig ist, dass er bei 200KHz sendet. Zum Kopf führen 2 Adern. Masse
> und eine Signalleitung. Das Gerät sendet einen ca. 400µs langen
> Sendepuls los und wartet auf das Echo. > Hoffe ich konnte ein wenig helfen!
>
> Gruß,
> Steffen

Natürlich hilft das Steffen, danke für deine Antwort :)

Autor: Daniel K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Abend,

ich bin leider erst heute auf die Seite gestossen.

Habe nur ein Frage! ( STANDARD )

Kennt sich hier einer mit dem Eagle Cuda 168 in der Materie aus.

Sprich das selbe was der Kollege vor Jahren erfragt hat, einen UMBAU in 
Funk.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.