mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Wer kennt sich mit Tauchpumpen aus?


Autor: pumpa (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, es gibt ja hier viele technisch Interessierte, evtl. weiß jemand 
Rat: Ich habe eine Tauchpumpe, mit der man z.B. Regentonnen leerpumpen 
kann. Seit einiger Zeit verhält sie sich seltsam: Manchmal läuft sie 
ganz normal und pumpt, und manchmal läuft sie zwar hörbar unter Wasser, 
aber pumpt nicht. Wenn ich dann den Schlauch abmache, dauert es 1-2 
Sekunden, dann fördert sie wieder. Es nervt, daß das Ding jetzt so 
unzuverlässig ist - wie kommt das? Sie hängt normalerweiser im Trocknen, 
nur zum Auspumpem hänge ich sie in die Tonne - Also mit "Luft drin" kann 
es wohl nicht zusammenhängen. Sie hat so einen Schwimmschalter, damit 
sie nicht ohne Wasser läuft, aber der ist ok.. 250Watt, ca. 6m 
Förderhohe (steht drauf)..

Wie kann ich sicherstellen, daß sie pumpt wenn sie soll? :-) Irgendwo 
Wasser reingießen oder so? So richtig defekt kann sie ja nicht sein, 
denn ohne Schlauch dran (also nur mit Gardena-Nippel) spritzt sie, wenn 
sie gute Laune hat, so 2-3 Meter hoch..

Autor: Roland (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist die Pumpe immer richtig unter Wasser, oder ist nur der 
Ansaugschlauch unter Wasser? Was du beschreibst hört sich an  als die 
Pumpe Luft ziehen würde.

Autor: eProfi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So wie ich das verstehe, ist das eine Pumpe zum in die Tonne stellen.
Wenn das Teil trocken ist (Luft drin) und diese kann nicht heraus, wird 
nichts gepumpt.
Das ist wie wenn man ein Trinkglas mit der Öffnung nach unten ins Wasser 
taucht, bleibt innen auch trocken.

Du musst irgendwie dafür sorgen, dass etwas Luft entweichen kann.
Wenn der Schlauch voll Wasser ist  oder  die Düse zu, wird das von 
allein nicht gehen.
Mein Vorschlag: dort, wo der Schlauch aus dem Wasser kommt, ein T-Stück 
rein und einen kleinen Kugelhahn zum Entlüften anbringen.

Autor: Michael S. (micha)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei festinstallierten Tauchpumpen ist am Schlauchanschluß immer ein 
Rückschlagventil eingebaut, damit das abgepumpte Wasser nach dem 
abschalten der Pumpe nicht zurückströmt und Luft mitziehen kann. Pumpe 
und Schlauch sind also immer voll Wasser. Keine Ahnung ob das auch in 
deinem Fall beim "mobilen Einsatz" abhilfe schaft. Andererseits, warum 
nicht immer unter Wasser lassen? Dafür sind die Teile ausgelegt.

Gruß
Micha

Autor: Bobby (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht ist das Rückschlagventil undicht.

Autor: Bobby (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meine mit undicht: kann auch nur verdreckt sein.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine Tauchpumpe arbeitet unter der Wasseroberfläche - sie müßte also 
durch den hydrostatischen Druck geflutet werden, wenn nicht irgendwas 
die Ablaufleitung verstopft.

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kavitiert die Pumpe vielleicht ?

Autor: Dieter Werner (dds5)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tauchpumpen bestehen häufig aus Polyamid, das schrumpft wenn es 
austrocknet. In dem Fall kann es vorkommen, dass das Flügelrad von der 
Motorwelle nicht mehr mitgenommen wird.

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tauchpumpen haben meist auf der Druckseite eine kleine Bohrung im 
Schlauchanschlussstutzen. Wenn der verstoft ist entlüftet sie nicht mehr 
richtig.
Darum würde ich das Teil 'rausnehmen und richtig saubermachen, hilft in 
den meisten Fällen.

Autor: pumpa (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wow so viele und so schnell.. danke für Eure Antworten! Das mit der Luft 
sieht mir am Wahrscheinlichsten aus.. das werde ich testen.

Autor: egberto (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oder der Ablaufschlauch/Verbindungsstelle zur Pumpe ist undicht/porös - 
dann kann die Pumpe nicht genug Druck aufbauen und das Wasser wabert nur 
im Schlauch und kommt nicht raus

Autor: Michael K-punkt (charles_b)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tolles Forum, mit so vielen Antworten!

Wenngleich die Frage des Themenerstellers schon etwas älter ist, ich 
habe ein ähnliches Problem:

Es ist eine Hebeanlage mit einer Tauchpumpe, die Waschmaschinenwasser in 
die Kanalisation hochpunmpt. In der Regel setzt die Pumpe ein, wenn das 
Wasser etwas höher steht als die Oberkante der Pumpe. Und die Pumpe hört 
auch von alleine wieder auf.

Es kommt aber auch manchmal vor, dass die Pumpe pumpt, aber der 
Wasserspiegel trotzdem steigt und dann alles überläuft... :(

Wenn ich in diesem Zustand den Stecker der Pumpe ziehe und dann nach ein 
paar Sekunden wieder reinstecke, dann PUMPT es auf einmal wieder.

Eine Erklärung habe ich noch nicht dafür gefunden, doch auf die Dauer 
muss die Pumpe natürlich selbst was schaffen.

Hat von euch einer eine Idee, woran dieses komische Verhalten der Pumpe 
liege könnte?

Danke schon im Voraus!
charles_b

Autor: Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
klemmt eine eventuelle Rückschlagklappe

Autor: Michael K-punkt (charles_b)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für den Hinweis. Wo sitzt eine Rückschlagklappe? In dem Steigrohr, 
wo das Wasser aus der Pumpe wieder rauskommt?

Autor: Max M. (xxl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ich meine Tauchpumpe benutze, lege ich die im Wasser auf die Seite
das der Schlauchnippel oben ist und wenn die Pumpe dann zieht und
sich das Geräusch ändert, richte ich die dann wieder auf, dann pumpt die
anstandslos. Das muss man immer machen wenn die Pumpe gegelegentlich
aus dem Wasser genommen wurde oder Trocken läuft.

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie Max M. schrieb ist die Pumpe nicht ordentlich entlüftet.
Das kannst du zum größten Teil beheben, indem du einen selbsttätigen 
Entlüfter ('Schnüffelstück' :) direkt an den Drucknippel (da wo das 
Wasser aus der Pumpe kommt) anbaust (kann auch unter Wasser sein).
http://de.wikipedia.org/wiki/Entl%C3%BCfter
Normalerweise haben die Pumpen für diesen Zweck eine kleine Bohrung im 
Stutzen, evtl. ist der zugesetzt mit Schmutz?

Autor: Michael K-punkt (charles_b)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok, danke für den Tipp. Die ganze Wanne inkl. Pumpe war nach ca. 7 
Jahren Betrieb sowieso recht mit Waschmaschinenschmodder zugesetzt. (Ich 
pumpe damit KEIN Klo oder so etwas!)

Da werde ich mir morgen mal das Rohr, welches aus der Pumpe rauskommt 
genauer ansehen und prüfen, ob es da ein Loch oder so etwas gibt.

Und dann versuche ich den Schwimmer mit dem Neigungsschalter so 
einzustellen, dass immer genügend Wasser am Boden ist. Allerdings ist 
die Wanne recht klein, so dass der Schwimmer sorgfältig justiert werden 
muss, damit er nicht am Wannenrand hängenbleibt und dann keine Funktion 
mehr hat.

Gibt es denn zur Pumpensteuerung nicht auch etwas schlaueres als diese 
Schwimm-Schalter? So was mit Wasserstandsmesser, Notabschaltungsausgang 
bei zu hohem Wasserstand (dass also die Waschmaschine abgeschaltet wird, 
falls die Pumpe nicht läuft....)

Aber eins nach dem anderen. Erst mal nach dem Loch im Stutzen suchen. Da 
werde ich die komplette Pumpe wohl erst einmal aus der Wanne herausholen 
müssen.

Autor: Mario K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Benedikt K. schrieb:
> Kavitiert die Pumpe vielleicht ?

Man hier fragt einer der sich nicht so auskennt und du kommst den mit
Kavitiert die Pumpe vielleicht. Willst du damit angeben das du was weiß 
was andere nicht wissen?

Superantwort wenn auch schon länger her weiter so

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast keinen Google-Anschluß? Geh zum Bäcker, der hat gerade ein ganzes 
Blech voll aus dem Ofen gezogen...

Autor: Mario K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu Uhuhu schrieb:
> Hast keinen Google-Anschluß? Geh zum Bäcker, der hat gerade ein ganzes
> Blech voll aus dem Ofen gezogen...

Blöd kannste dir allein kommen!!!!

Autor: Michael Sauron (Firma: www.das-labor.org) (laborsauron)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Hast keinen Google-Anschluß? Geh zum Bäcker, der hat gerade ein ganzes
>Blech voll aus dem Ofen gezogen...

Ist ja süss und absolutes Kindergarden Niveau.

> Kavitiert die Pumpe vielleicht ?
Na dann hätte sie aber einen schweren Konstruktionsfehler

Autor: Michael K-punkt (charles_b)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stichwort Kavitieren.....

vor allem sieht man, wie man mit so einer schlauen Bemerkung die 
Unterhaltung schnell zum erliegen bringen kann. Einfach was schlau 
klingendes dahersagen, und schon hat man die ganze Aufmerksamkeit.

Die Pumpe pumpt ja - normalerweise. Daher wird sie schon keinen 
Konstruktionsfehler haben. Das Steigrohr habe ich von außen gereinigt, 
eine Belüftungsöffnung habe ich aber nicht feststellen können. 
Allerdings sind die Teile auch nicht gut zugänglich. Das Herausmontieren 
der Pumpe möchte ich mir nach Möglichkeit sparen.


Seit der Reinigung hat es keine Überschwemmungen mehr gegeben. Zur 
Überwachung habe ich mir einen Wasseralarm (amazon/conrad) gekauft, 
externe Kontakte angebaut und zwei strippen so angebracht, dass sie mir 
einen Alarm geben, wenn der Wasserstand zu hoch ist.

Da würde ich zumindest hören, dass mal wieder was nicht stimmt und 
könnte die Waschmaschine dann von Hand abschalten.

Ein nächster Schritt wäre dann, an den Alarm-Ausgang (ist ein 
Piezo-Summer) ein Relais dranzuhängen, welches mir die Waschmaschine 
abschaltet.

Da sind wir dann auch schon fast wieder beim Thema dieser 
Internetseiten... :-)

Also, Zerlegen der Pumpe kommt vielleicht später, danke für den Tipp mit 
dem Reinigen der Außenrohre!

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.