mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Batteriebetrib für Bluetooth und uC


Autor: johannes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich bin gerade in der Planungsphase für ein batteriebetriebenes 
Bluetoothgerät, das ab und zu einen Impuls per Bluetooth senden soll.

Das stellt sich natürlich die Frage nach der geeigneten Batterie, denn 
das Ding soll so klein wie möglich sein. Ich hätte jetzt mal einfach 
eine Knopfzelle genommen, z.B. CR1616 (Lithium-Knopfzelle, 3 Volt, 55 
mAh, 16,0x1,6mm). Da bräuchte ich aber fast schon 2 in Serie, da die 
bekannten Bluetoothmodule BM11x/BM22x nur bis 3,0V arbeiten und die 
Spannung der Knopfzellen ja mit der Betriebsdauer abfällt, oder?

Nun aber die Frage wie lange so etwas hält. Der uC (z.b. ATmega168) 
verbraucht lt. Datenblatt 15 μA at 32 kHz, 1.8V. Wenn ich das Ding bei 
5.5V (Batterien seriell + Diode) laufen lassen, mit dem Takt etwas 
hochgehe und ihn dann großzügig schlafen lege, sollte ich auch da hin 
kommen.

Weiß jemand was so ein Bluetoothmodul braucht? Das 
Zusammenfassungsdatenblatt, das mir vorliegt (9 Seiten oder so) gibt 
hier keine genauen Angaben. Es steht nur 50uA Leakage Current und 17mA 
bei ACL Data Transfer 115.2Kbps UART.

Also, wie lange würden die Batterien da durchhalten? Als zusätzliche 
Beschaltung würden nur noch ein paar Pullups für Taster hinzukommen.

MfG, joh

Autor: johannes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
noch eine Frage:

Weiß jemand ob so eine Bluetooth Übertragung irgendwelchen Verzögerungen 
unterliegt wenn ich das BT-Modul erst immer aufwecke, wenn ich es 
brauche und wie groß diese Verzögerungen ungefähr sind?

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Datenblatt des Moduls lesen. BTW: die höchste Energiedichte hat zur Zeit 
Lithium-Ion bzw. Lithium-Polymer. Das wäre dann der Akku Deiner Wahl. 
Knopfzellen nimmt man schon aus Umweltschutzgründen nicht. Die würden 
auch nicht lange leben, da das BT-Modul im Betrieb bis 80mA Strom zieht. 
Das würde die Zellen derart einbrechen lassen, daß Dir der Controller 
resettet. Du mußt wenigstens die 5-fache Leistung im Akku einplanen, 
gegenüber der, die Deine Schaltung zu Spitzenzeiten aufnimmt.

Autor: johannes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie würde es mit 1 AAA Batterie oder NiMH-Akku und einem 
Stepup-Konverter  aussehen, das sollte doch funktionieren?

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja das geht. Der StepUp nimmt aber auch etwas Strom und bei einer 1:3 
Aufwärtsregelung mußt Du mit dem vierfachen Strom an der Zelle gegenüber 
dem in der Schaltung rechnen.

Autor: Bernhard (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Den BT aufzuwecken dauert auch etwas...

Wenn du wirklich immer mal nen Impuls haben möchtest solltest du 
überlegen die Vernidung immer komplett zu trennen, kommt halt drauf an 
wie häufig du schickst, wenns aber <30s sein soll dann lieber "parken" 
und wieder aufwecken

Achja der Durchschnittliche Verbrauch der Module (hab das grad zwecks 
meines Diploms mal ausgewertet), liegt bei 10-20mA, im Peak bis zu 40mA

MfG

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.