mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik avrdude -> Ausgabe auf Konsole


Autor: Michael J. (jogibaer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

wenn ich folgenden Befehl ausführe,

-> avrdude -c stk500v2 -p m32 -P /dev/ttyUSB0 -U lfuse:r:filename:d

dann landen die lfuse in >filename>.

was muß ich denn wo einstellen, damit mir die lfuse direkt auf der 
Konsole ausgegeben werden ?
Kann ich die Ausgabe auf die Konsole umleiten ?
Und wenn, wie ?



mfg

Jogibär

Autor: C. H. (_ch_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

avrdude -c stk500v2 -p m32 -P /dev/ttyUSB0 -t

dann

"read lfuse" bzw "r lfuse"

Gruß
Christian

Autor: andy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine Angabe zum Betriebssystem wäre vielleicht nicht schlecht.

Gruss
Andy

Autor: C. H. (_ch_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
andy wrote:
> Eine Angabe zum Betriebssystem wäre vielleicht nicht schlecht.
das Device "/dev/ttyUSB0" dürfte auf einen Pinguin hindeuten

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael Jogwich wrote:

> was muß ich denn wo einstellen, damit mir die lfuse direkt auf der
> Konsole ausgegeben werden ?

Unix-Konvention: wenn eine Eingabedatei als "-" angegeben wird, wird
die Eingabe auf stdin erwartet.  Wenn eine Ausgabedatei als "-"
angegeben wird, erfolgt die Ausgabe nach stdout.

Die Ausgabe erfolgt dabei im angegebenen Format, welches in diesem
Falle auch zwingend angegeben werden muss.

Autor: andy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sorry, nehme alles zurück. Das sieht man ja am /dev/ttyUSB0

-> avrdude -c stk500v2 -p m32 -P /dev/ttyUSB0 -U 
lfuse:r:/device/console:d

Mit entsprechenden Rechten sollte das funktionieren.

Gruss
Andy

Autor: Michael J. (jogibaer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg Wunsch wrote:
> Michael Jogwich wrote:
>
>> was muß ich denn wo einstellen, damit mir die lfuse direkt auf der
>> Konsole ausgegeben werden ?
>
> Unix-Konvention: wenn eine Eingabedatei als "-" angegeben wird, wird
> die Eingabe auf stdin erwartet.  Wenn eine Ausgabedatei als "-"
> angegeben wird, erfolgt die Ausgabe nach stdout.
>
> Die Ausgabe erfolgt dabei im angegebenen Format, welches in diesem
> Falle auch zwingend angegeben werden muss.

Hallo,

Danke Jörg.

Damit klappt es wunderbar.

( Die Konvention kannte ich bisher gar nicht).


mfg

Jogibär

Autor: C. H. (_ch_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg Wunsch wrote:
> Die Ausgabe erfolgt dabei im angegebenen Format, welches in diesem
> Falle auch zwingend angegeben werden muss.
also dez, bin, hex oder?
Wie lautet die Syntax dazu?

Gruß
Christian

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
C. H. wrote:

> Jörg Wunsch wrote:
>> Die Ausgabe erfolgt dabei im angegebenen Format, welches in diesem
>> Falle auch zwingend angegeben werden muss.
> also dez, bin, hex oder?

RTFM:
       [...] Format can be one of:

       i    Intel Hex

       s    Motorola S-record

       r    raw binary; little-endian byte order, in the case of
            the flash ROM data

       m    immediate; actual byte values specified on the command
            line, separated by commas or spaces.  This is good for
            programming fuse bytes without having to create a sin-
            gle-byte file or enter terminal mode.

       a    auto detect; valid for input only, and only if the
            input is not provided at stdin.

       d    decimal; this and the following formats are only valid
            on output.  They generate one line of output for the
            respective memory section, forming a comma-separated
            list of the values.  This can be particularly useful
            for subsequent processing, like for fuse bit settings.

       h    hexadecimal; each value will get the string 0x
            prepended.

       o    octal; each value will get a 0 prepended unless it is
            less than 8 in which case it gets no prefix.

       b    binary; each value will get the string 0b prepended.

       The default is to use auto detection for input files, and
       raw binary format for output files. [...]

Autor: C. H. (_ch_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.