mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ExpressCard 3.3 Volt => 5 Volt Bluetooth & USB


Autor: J. T. (supra-fan)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich habe vor für einen ExpressCard Slot eine Steckkarte mit Bluetooth 
und einem externen USB-Anschluss zu "basteln".

Für das Gehäuse und den Anschluss nehme ich einfach irgendeine billige 
ExpressCard-Karte. Der ExpressCard Anschluss hat schon USB Leitungen 
drinnen.
Leider hat ExpressCard (wie auch PCMCIA) nur eine 3.3V Leitung. 
Bluetooth Modul und USB brauchen aber 5V...

Welche Bauteile kommen da in Frage um die 3.3V in 5V zu wandeln? Für ein 
paar Spulen ists ja wohl zu wenig Platz^^
Aber da es ja auch ExpressCard zu USB Adapter gibt müsste es ja 
irgendwie gehen. Ein stromfressendes Gerät kann man dann zwar natürlich 
nicht an den USB Stecker anstecken, dazu reicht die Power nicht aus, 
aber für was kleines und Bluetooth sollte es reichen.

Gibts solche Bauteile einzeln günstig zu kaufen? Oder einen anderen 
Lösungsvorschlag?

Weiters hat der ExpressCard Slot so weit ich weiß eine Sicherung, so 
dass alles deaktiviert ist wenn keine Karte drinnen ist. Das wäre auch 
interessant zu wissen wie das funktioniert..

Ich hoffe das Passt hier halbwegs hinein. Ich habe leider kein anderes 
Forum gefunden mit ähnlichen elektro Hintergrund..

Vielen Dank,
lg, supra-fan

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich habe vor für einen ExpressCard Slot eine Steckkarte mit Bluetooth
>und einem externen USB-Anschluss zu "basteln".

Bist Du sicher, daß Du das tun willst? PCI-Express ist alles andere als 
trivial und Dein Rechner sehr schnell kaputt, wenn Du etwas falsch 
machst.

Autor: Εrnst B✶ (ernst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Er will ja kein PCIe verwenden, er will ja sozusagen nur einen USB-Hub 
und einen USB-Bluetooth-Stöpsel in ein Express-Card-Gehäuse einbauen...

Sicher das dort keine 5V anliegen?

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

also Bluetooth Module habe ich bis jetzt nur in 3,3V gefunden. Ich hab 
mich dann auf Module von Blue-Giga eingeschossen.
Von einer Sicherung weiss ich soweit nichts.  Es gibt scheinbar solch 
einen Überstromschutz wie bei USB aber verlassen würde ich mich nicht 
darauf. Denn ob diese Schutzmaßnahme eingebaut wird liegt bei dem 
jeweiligen Entwickler.
Für Dein 5V Problem für die USB-Schnittstelle habe ich leider keine 
Lösung.
Auf dem Stecker liegt aber nur ein mal USB. Das heisst, wenn Du ein 
USB-Bluetooth Modul anschließen willst, und noch eine Schnittstelle nach 
außen führen willst, dann brauchst Du einen USB-HUB.

Grüsse Markus

Autor: J. T. (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!
Mal danke für die Antworten!

Also:

@Travel Rec.
Ich verändere ja nichts direkt an den Laptop. Ich verwende nur ein schon 
vorhandenes ExpressCard Gehäuse und löte da an den USB Leitungen das 
restliche Zeug an.
Also genauso wie Ernst schon geschrieben hat.

@Ernst
Jop genau so habe ich mir das vorgestellt!
5V gibt es aber wirklich nicht...

Ich hänge einen Plan von der Pinbelegung an für die dies interessiert!
auf http://www.scantec.de/modules.php?name=News&file=a... 
gibts noch zusätzlich einige Informationen!

@Markus
meistens wird bei USB-Bluetooth-Modulen dann zum Chip vorher auf 3,3V 
runtergeregelt. Das hab ich auch schon gelesen. Aber da ich ja einen 
normalen USB Dongle kaufen will, habe ich leider kA ob die restlichen 
notwendigen Komponenten in dem Dongle auf 5V oder ob alles auf 3,3V 
läuft...
Danke für den Tipp mit BlueGiga! Habe mir die Seite von denen 
angeschaut, aber irgendwie steht da nicht dabei über was diese laufen. 
Zumindest habe ich nichts gefunden.. Laufen die normal über USB oder nur 
bei bestimmten Laptops über bestimme Anschlüsse oder was sonst?
Mit dem, dass ich dann einen Hub brauche hast du natürlich auch recht. 
Muss mir noch überlegen ob sich da ein winziger Hub ausgeht, oder ob ich 
einen Schalter zum umschalten zwischen USB und Bluetooth einbaue...

Eventuell lass ich das mit der USB Schnittstelle sein wenn ich einen 
USB-Bluetooth-Dongle der so wie Markus sagt auf 3,3V läuft finde..
Werde mir wohl einen kaufen und im laufenden Betrieb dann an den 
Bauteilen die Spannung messen müssen...


Vielen Dank euch allen! lg, supra-fan

P.S.: aja das mit der Sicherung habe ich anders gemeint. Wie es mit 
Überspannungsschutz aussieht weiß ich nicht, ist wahrscheinlich wirklich 
den Notebookentwicklern frei gelassen sowas zu bauen. Ich meinte aber, 
dass es eventuell etwas gibt, dass raussucht ob ein Gerät angesteckt ist 
im ExpressCard-Slot. Und wenn nichts angesteckt ist, dann wird der 
Stecker deaktiviert.
Jetzt frage ich mich ob mein Eigenbau ExpressCard-Bluetooth dann als 
etwas erkannt wird, oder ob da ein bestimmtes Signal benötigt wird.
Es steht so etwas ähnliches auf der Seite vom Link oben... Weiß nur noch 
nicht ganz wie ich das interpretieren soll.

Autor: J. T. (supra-fan)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
(Editieren kann man hier nicht?)

Habe noch zwei interessante Ausschnitte aus meinem Link kopiert:


ad "Sicherung":
Beim Einstecken wird über die Signale CPUSB# und CPPE# detektiert, 
welche Schnittstelle auf der ExpressCard implementiert ist womit 
schließlich der ExpressCard-Power-Switch R5535 unseres Lieferanten Ricoh 
die jeweiligen Versorgungsspannungen auf den Sockel für die eingesteckte 
ExpressCard durchschaltet (siehe auch getrennten Beitrag).

ad 5V:
Falls in der ExpressCard selbst auch noch andere Spannungen als 1.5V und 
3.3V benötigt werden, muss man diese lokal erzeugen. Ricoh hat für die 
Spannungsversorgungen innerhalb der ExpressCard ebenfalls optimale 
DC/DC-Wandler und lineare LDO-Regler, um z.B. +5.0V oder +2.5V aus +3.3V 
zu erzeugen!

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> (Editieren kann man hier nicht?)

Doch, das sollte gehen, wenn man angemeldet ist. Aber das warst Du erst 
bei Deinem letzten Beitrag, den davor hast Du als "Gast" gepostet.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.