mikrocontroller.net

Forum: Offtopic 4 rotor hubschrauber


Autor: thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi
möchte mit nem Atmega16 nen 4 rotor hubscgrauber basteln der sich 
selbständig in der luft hält. hat jemand ma sowas gemcht und hat nen 
plan ins achen rotorblätter/motor größe?
dachte an einfach alukreuz mit den rotoren an den ecken und die platine 
mit beschleunigungssensor in der mitte. dann noch diverse 
abstandssensoren.
hab mal bei modellbaurotoren geschaut, und da würde ich für 4 rotoren ca 
200€ ausgeben muessen...dachte eigtnlich eher so an 4€ g.will ja so 
gut wie kein gewicht und keine besondere leistung, muss ja nur schweben 
erst ma..


thommy

Autor: Ulrich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
www.mikrokopter.com

und das mit selbstbau vergiss mal wieder schnell
und billig gibts nicht!!!

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guck' mal ob du hier mehr Info findest (Link unter dem Video):
http://de.sevenload.com/videos/ohrM3y0-Autonomer-Quadcopter

Ansonsten: googel mal nach 'Quadcopter'

Autor: Thomas Bremer (Firma: Druckerei Beste) (virtupic)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Z.B. bei Conrad gibt's kleine ferngesteuerte Zweirotorhubschrauber. Habe 
noch keinen probiert. Vielleicht tue ich das noch. Frage ist, wie die 
Servos angesteuert werden. Graupner-Standard ist so was wie PWM mit 1 ms 
bis 3 ms Pulsdauer. Gesamtgewicht ist laut Katalog 235 g. Das reicht für 
noch einen uC als Zuladung, aber viel mehr auch nicht.

Den Mikrokopter finde ich auch interessant. Die Infos darüber auf der 
Site zu sammeln ist aber wohl aufwendiger, als den Brummer dann zu 
bauen...

virtuPIC
/ggadgets for tools & toys

Autor: thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hey thx
genau sowas hab ich mir vorgestellt. und was heißt billig geht nicht? 
die haben propeller für 4€ :-)
werd wohl erstma 2 propeller an ne drehbar gelagerte stange basteln und 
versuchen das stabilisiert zu kriegen :-)

thanks thommy

Autor: 3355 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Quadrocopter wird auf einen Tausender kommen. Ich bin auch dabei...

Autor: Einhart (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... und wenn du noch nicht der begnadete Modellflieger bist kommt noch 
das Lehrgeld hinzu ;-)

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Tausender für einen Quadrocopter ist nun auch wieder zuviel. Wenn 
man begabt ist und sich alles selber zusammenbaut/zusammenkauft und auch 
selber das Programm programmiert (wofür es aber auch schon sources im 
Netz gibt), kommt man wahrscheinlich so bei 300€ aus.

1000€ bezahlst du nur, wenn du ihn überteuert bei irgendjemandem 
komplett kaufst ;)

PS: Die Gyros und die Brushless Motoren können sehr teuer werden

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Simon K. wrote:

> Netz gibt), kommt man wahrscheinlich so bei 300€ aus.

Das erscheint mir wieder etwas wenig.

Das man dafür Brushlessmotoren nimmt brauchen wir glaub ich
nicht diskutieren. Als kleinste sinnvolle Untergrenze würde
ich dabei die Motorenklasse so um die €30 ansehen. Man könnte
natürlich die Motoren selbst wickeln, wer aber so frägt wie der
OP, wird Schwierigkeiten haben 4 annähernd gleiche Motoren zu
wickeln.
Dazu noch für jeden Motor ein Regler (eigentlich Steller) bei
ebenfalls rund €30.
D.h. pro Motorstrang fallen schon mal €60 an, mal 4 macht
schon €280.
Bis jetzt hast du aber nur die Motoren. Da kommt jetzt noch
Akku, Gestell, Gyros, Beschleunigungssensor, µC etc. dazu.
Dazu noch Kleinteile (Kabel, Stecker, Luftschrauben, etc).

So um die €500 bis €600 würde ich als realistisch ansehen.

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Da kommt jetzt noch Akku, Gestell, Gyros, Beschleunigungssensor, µC >etc. dazu.

Gyros bekommt man recht preiswert in griechischen Gaststätten.

alte Volksweisheit: Der gefährlichste Bär ist der Hub-schrau-Bär!

schnell weg hier
Paul

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier gibts ziemlich günstiges Modellbauzeugs, wenn man von den 
angegebenen Leistungswerten 30% abzieht ist man im realistischen 
Bereich. Die Qualität ist chinatypisch nicht sehr hoch, aber durchaus 
vertretbar. In meinem Modellheli fliegt seit längerer Zeit ein Brushless 
Aussenläufer + Regler für zusammen 45€. Dafür hätt ich hier grad mal nen 
billigen Motor gekriegt (der auch aus China kommt und nur mit deutscher 
Gewährleistung dank lokalem Händler aufgewertet ist)

http://www.hobbycity.com/

Die Propeller würd ich aber vorher genau anschauen, ein bei Vollast 
gesplitterter Propeller ist kein Spass.

Ach ja, die Bewertungen der Produkte auf der Seite sind zensiert, es 
gibt also nur gute - China live eben :-)

> Dazu noch für jeden Motor ein Regler (eigentlich Steller) bei
> ebenfalls rund €30.

Brushless = Regler, sonst dreht sich da gar nix

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gast wrote:

>> Dazu noch für jeden Motor ein Regler (eigentlich Steller) bei
>> ebenfalls rund €30.
>
> Brushless = Regler, sonst dreht sich da gar nix

Ich meinte damit: Die Elektronik regelt den Motor auf eine
bestimmte per Fernsteuerung vorgegebene Drehzahl ein und hält
diese auch bei Lastwechsel konstant.
Das tun die üblichen 'Regler' nicht (zumindest nicht in dieser
Preisklasse) und sind in diesem Sinne einfach nur 'Steller'.

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> ... 2 propeller an ne drehbar gelagerte stange basteln ...

http://instruct1.cit.cornell.edu/courses/ee476/Fin...

Autor: Kupfer Michi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab zufällig heute einen Beitrag über Quadcopter gesehen.

Jemand hat sich damit selbständig gemacht und macht z.B. für Firmen 
Fernerkundungen, Inspektionen etc. oder einfach nur schicke 
Luftbildaufnahmen.

Der Quad war eine kommerzielles System für 24T€ (oder waren es 27T€ ???)
mit einer Flugzeit von 20min bei einer max. Nutzlast (DigiCam) von 200g.
Bilder wurden automatisch im 3sec Takt geschossen.
Der Pilot hatte jedoch auch eine LiveCam mit Sichtbrille .

Es scheint in dem Thema ist noch viel Musik drinn.... also los Jungs, 
lasst eure Proggis glühen!

(schieb gerade Gewitterwache ... man da geht eine Licht Show ab ... 
Wolkenblitze im 1/10sec Takt seit einer 1/2h ... scheint aber einen 
Bogen um uns zu machen)

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.