mikrocontroller.net

Forum: Digitale Signalverarbeitung / DSP FFT Nullstellen


Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Ich habe eine Sinus-Kurve kreiert und diese per FFT ausgewertet. 
Funktioniert  auch gut.
Um das Signal näher zu untersuchen, möchte die Nullstellen der 
Sinus-Kurve ermitteln.
Und dann den Abstand der Nullstellen ermitteln.

Nun komme ich da nicht weiter.
Kann mir da jemand einen Tipp geben?

Greets
Frank

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Programm wurde in Matlab geschrieben.

Autor: Thomas Bremer (Firma: Druckerei Beste) (virtupic)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Den Abstand der Nullstellen nennt man auch Wellenlänge und das ist der 
Kehrwert der Frequenz.

Die Lage der Nullstellen ist die Phase. Jeder Wert der FFT ist komplex 
- a+ib - wobei a der Sinusanteil und b der Cosinusanteil ist. Also t0 = 
atan(b/a). Auf das berühmt-berüchtigte atan(1/0) Problem musst du 
natürlich dabei achten.

virtuPIC
/ggadgets for tools & toys

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> [...] Wellenlänge und das ist der Kehrwert der Frequenz.

Da wär ich mir nicht so sicher.

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Periodendauer mal Lichtgeschwindigkeit ergibt die Wellenlänge. 300 MHz 
entsprechen 3,3 nsec Periodendauer und 1 m Wellenlänge.

Autor: Thomas Bremer (Firma: Druckerei Beste) (virtupic)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry, ich vergaß. Ersetze in meinem letzten Post Wellenlänge durch 
Periodendauer. Die dann mit der Ausbreitungsgeschwindigkeit (Licht oder 
Schall oder sonstwas) multipliziert ergibt die Wellenlänge.

virtuPIC

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.