mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Pullup Widerstand an uC D/A Wandlerausgang


Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

darf ich an einem D/A Wandlerausgang an einem Mikrocontroller welcher 
0...5 V ausgibt auch einen Pullup Widerstand auf 5V schalten?
Oder kann da etwas am uC kaputt gehen?

Mein Problem ist, daß in meiner Schaltung beim Einschalten 5V am D/A 
Ausgang liegen müssen, da die nachgeschaltete Schaltung beim Einschalten 
dieses Steuersignal benötigt, der uC sich aber erst initialisieren muß 
und auf seinem D/A Ausgang noch keine 5V ausgibt.

Mit freundlichen Grüßen!
Peter

Autor: Norgan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rechne es selber aus.

Wir wissen weder welchen Mikrocontroller du verwendest, noch welchen 
D/A-Wandler.

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Mikrocontroller ist ein M16C und der D/A Wandler ist integriert.
Als Pulldown verwende ich meist 10k oder 100k.
Die Frage ist nur, kann ich was im uC zerschießen, wenn ich den von 
Widerstand von 100k als Pullup nutze.

Mit freundlichen Grüßen
Peter

Autor: Thomas Bremer (Firma: Druckerei Beste) (virtupic)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frage ist erstmal, was der Ausgang beim Einschalten macht? Wenn er 
irgendeine Spannung ausgibt, dann bringt der Pullup nichts.

Wenn's hier um Wechselspannung geht, dann könnte ein passiver Hochpass 
mit Widerstand gegen VCC helfen. Wenn die untere Genrzfrequenz 0 ist, 
dann hilft nur so was wie ein 4051 o.ä.

virtuPIC
/ggadgets for tools & toys

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn der Controller mit 5V läuft, wird bei einem Pullup 100K nichts 
kaputt gehen. Aber die Spannung könnte je nach Innenwiderstand des 
DAC-Ausgangs beeinflusst werden, damit also die Genauigkeit. Näheres => 
Datasheet.

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Thomas, Andreas:

Beim Einschalten arbeitet der Pin standardmäßig als Port. Erst wenn ich 
DACON aktiviere, dann wird er als D/A Wandler genutzt.

Das wollte ich mir jetzt zu nutze machen, so daß Beim Einschalten erst 
mal die 5 V auf dieser Leitung liegen damit die nachfolgende Schaltung 
"glücklich" ist und mit den 5V "initialisiert" wird.
Dann soll über den D/A Wandler eine Spannung von 0...5 V(keine 
PWM...sondern je nach Einstellung im Programm fest) ausgegeben werden.
Über Pulldown ist das möglich. Aber da sind halt keine 5V sondern 0V 
beim Einschalten.

Ich hatte eben nur Bedenken, daß ich im uC was kaputt mache, wenn ich 
einen Pullup an den Ausgang schalte statt eines Pulldowns.

Vielen Dank für die Antworten!

Peter

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.