mikrocontroller.net

Forum: Platinen Platinenlayout(er) gesucht


Autor: M. Broll (broll)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich suche jemanden, der eine Platine (max. 5x10 cm) entwickeln kann.

Eingänge: analoges Signal 0-10 Volt, zwei Temperatursensoren und einen 
Mikroschalter

Ausgang: USB 2.0
Stromversorgung über USB

Vielleicht hat ja jemand hier entsprechende Erfahrung.

Autor: Michael H* (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ist der schaltplan gegeben?
wenn nicht: ist da hf unterwegs, brauchst du wirklich usb 2.0, oder 
reichen dir vllt die 12MBit/s von USB1.1, soll nur das layout erstellt 
oder gleich eine platine geätzt werden, was lässt du dir das ganze 
kosten?
uswusf. ein paar hintergrundinformationen wären schon noch nicht 
schlecht =)

grüße,
holli

Autor: David (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
die grösse sagt wohl nix über den aufwand aus... von daher wäre es für 
eine einschätzung sehr hilfreich wenn du den schaltplan posten würdest, 
falls es sich wie ich mal annehme um ein nicht komerzielles projekt 
handelt...

Autor: M. Broll (broll)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt noch keinen Schaltplan, nur die Funktionen sind definiert. 
Geschwindigkeit 12 Mbit reicht sicher.

Stundenbasis? Oder Komplettpreis? Es ist ein kommerzielles Projekt.

Autor: USB (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat das analoge Signal USB inklusive ? Wo gibbed dat ????


An welche CPU hast du denn gedacht oder hast du ein CPU Board das z.B. 
gesteckt wird ?


Gruß.

Autor: Manfred B. (vorbeigeschlendert)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
M. Broll wrote:
> Ich suche jemanden, der eine Platine (max. 5x10 cm) entwickeln kann.
>
> Eingänge: analoges Signal 0-10 Volt, zwei Temperatursensoren und einen
> Mikroschalter
>
> Ausgang: USB 2.0
> Stromversorgung über USB
>
> Vielleicht hat ja jemand hier entsprechende Erfahrung.

nur die Platine? oder ein komplettes 'Gerät' incl. Software? was 
passiert auf der anderen Seite des USB-Anschlusses? hängt da ein 
Rechner? Software? da sind dann doch ein paar Fragen offen... ohne 
genaues Pflichtenheft wird dir keiner einen Preis nennen können...

Autor: M. Broll (broll)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok, ergänze gern die Angaben.

Es soll eine Platine layoutet werden incl. Muster. Über die spätere 
Fertigung kann man reden.

Die USB-Schnittstelle wird einen Treiber brauchen. Meines Wissens nach 
wird der von den Chipherstellern bereit gestellt. Die Platine kommt in 
ein von uns gefertigtes Gehäuse und wird an einen PC angeschlossen 
werden. Dort läuft unser Programm, das die über die Platine und 
USB-Schnittstelle gelieferten Daten verarbeitet.

Gesucht wird jemand, der einen entsprechenden Schaltplan entwickeln und 
eine Platine layouten kann. Und möglichst ähnliches schon mal gemacht 
hat, also über Erfahrung verfügt. Da ich registriert bin, kann man über 
den Mailservice Kontakt aufnehmen.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist schon ein bisschen verschroben, wenn jemand etwas haben will, aber 
erwartet, daß der Dienstleistende zu ihm kommt, um Näheres über die 
Aufgabe herauszubekommen. Ist so ein wenig wie die Sache mit dem Berg 
und dem Propheten...

Autor: t.b.d. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
billig wirs soetwas nicht... ich denke, wenn du mit 20k€ hinkommst war 
es billig! Grund: Schaltplan, Layout, Software (uC), Software (PC), 
Test, ggf EMV-test (aufpreis), Muster,...

Mit reinem Layouten hat das wenig am Hut - Das ist eine komplette 
Entwicklung!

Autor: Bernd G. (Firma: LWL flex SSI) (berndg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab dir mal Post geschickt.
Arbeite zu reellen Preisen.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Bernd: Das Programm für den notwendigen Controller hast Du auch 
berechnet? Lass´ Dich nicht ausnutzen! CE und EMV müssen auch sein. Da 
kann es im Nachhinein böse Überraschungen geben und dann darfst Du 
nacharbeiten - möglicherweise auf Deine Kosten. Vergiss bitte nicht, 
dass wir hier in D sind.

Autor: M. Broll (broll)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@TravelTec
In der Tat scheinen wir in Deutschland zu sein. Bedenken, Erwartung der 
Unfairness, Dienstleistungswüste - diese Dinge fallen mir bei Ihren 
Beiträgen ein.

Könnte anders gehen - und wird anders gehen.

Autor: Bernd G. (Firma: LWL flex SSI) (berndg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Travelrec

Ich bin nicht völlig neu in der Branche: www.gansert.eu
Ich bin außerdem ganz zufrieden damit, in Deutschland zu sein :-)

Gruß - Bernd

Autor: The Devil (devil_86)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
M. Broll wrote:
> @TravelTec
> In der Tat scheinen wir in Deutschland zu sein. Bedenken, Erwartung der
> Unfairness, Dienstleistungswüste - diese Dinge fallen mir bei Ihren
> Beiträgen ein.

Travel Rec. hat anscheinend andere Erfahrungen gemacht!

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Travel Rec. hat anscheinend andere Erfahrungen gemacht!

Hat er! Bei 80% positiven Erfahrungen, bei denen ein Handschlag genügt, 
um einen Vertrag rechtskräftig werden zu lassen, sind dann auch noch die 
anderen 20%, die einem bei ungünstigem Zusammentreffen die Beine brechen 
können. Das betrifft nicht nur die Zahlungsmoral, sondern auch das 
Haftbarmachen im Nachhinein. Ein Problem an Deutschland ist, daß man 
sich eigentlich gar nicht rechtlich absichern kann. Ansonsten lebe ich 
auch gerne hier.

P.S. Ich bin auch nicht neu in der Branche (www.travelrec.de / 
www.data-complex.net), aber schwammige Aussagen schreien geradezu nach 
Mißtrauen.

Autor: Stephan. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich sehe das nicht ganz so. In den allermeisten Fällen kann der Kunde 
sich nur recht "unscharf" ausdrücken. Darum gibt es ja das System mit 
Lastenheft und Pflichtenheft. Der Kunde definiert in einer allgemein 
verständlichen Sprache, was sein Gerät können soll. Der Ausführende 
erstellt darauf hin ein Lastenheft, in dem die Punkte entsprechend in 
technischer Sprache vormuliert sind und eine zeitliche und preisliche 
Abschätzung enthalten sind.

Dumm nur, dass leider viele potentielle Kunden dann mit diesem 
Pflichtenheft dann zu einem billigeren Anbieter gehen. Da auch schon in 
die Erstellung eines solchen Heftes viel Zeit investiert werden muss, 
sollte schon die Erstellung bezahlt werden. Man kann diese Kosten dann 
bei Auftragserteilung verrechnen.

Stephan.

Autor: AC/DC (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>>vormuliert   (Formulieren in deutsche Sprache,schwere Sprache?)0

>Dumm nur, dass leider viele potentielle Kunden dann mit diesem
>Pflichtenheft dann zu einem billigeren Anbieter gehen. Da auch schon in
>die Erstellung eines solchen Heftes viel Zeit investiert werden muss,
>sollte schon die Erstellung bezahlt werden. Man kann diese Kosten dann
>bei Auftragserteilung verrechnen.

Das ist nun mal Sinn des Wettbewerbs.
Und wenn einer zu dir mit so einem Plichtenheft kommt?
Must du ja nicht unterbieten wenn du eine bessere Leistung erbringst.
Man kann auch wesentliche technische Details, die erst bei
Auftragserteilung offenbart werden, weglassen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.