mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Spannungsstabilisierung KFZ auf 2 Spanungen


Autor: antis (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich bin gerade dabei ein Thermometer zu entwerfen, dass ich in einen 
Polo einbauen möchte. Ich habe zur Spanungsstabilisierung einen Link 
gefunden, der den Aufbau beschreibt und ihn so übernommen. Meine Frage 
bezieht sich eigentlich auf die Verschaltung der beiden Spannungsregler 
(7805 und 7809). Da ich für die OPs eine höhere Versorgungsspanung 
benötige habe ich einfach einen zweiten Spannungsregler parallel 
geschaltet, genauer gesagt nach dem Verfahren kopieren -> einfügen.... 
Kann ich das so machen oder sollte ich noch etwas beachten. 
Leistungstechnische betreibe ich nur ein 2x16 Zeichen LCD und einen 
kleinen µC (Tiny 26) mit 5V + zwei Messbrücken, bei denen der Strom aber 
äußerst gering ist. Mit den 9V werden nur die beiden OPs (LM324) 
versorgt.

Welche Dimensionierung sollte die Überspannungsschutzdiode haben? In dem 
Link stand ne 22er.... Die habe ich aber nirgends mehr gefunden. Was 
wäre die nächste Stufe, die ich noch verwenden kann (und z.B. bei 
Reichelt oder Conrad beziehen kann)?

Über antworten wäre ich dankbar. Ich bin leider kein Elektroniker und 
habe mir mein Wissen selbst angeeignet... Deswegen nicht zu schroff 
antworten, wenn ich bei der Verschaltung einen derben Fehler gemacht 
habe.

Vielen Dank.

MfG
antis

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei den 9V ist ein LDO nötig (low dropout regulator), sonst geht dem 
Regler recht oft die Puste aus, denn ein 78xx braucht so an die 3V 
zwischen Ein- und Ausgang. Auch dann kann es beim Anlassen noch knapp 
werden.

Beim Symbol für die 100nF hat du daneben gelangt. Das sind üblicherweise 
unpolare Keramikondensatoren, d.h. das Symbol dafür ist entsprechend 
symmetrisch.

Wenn an den 5V nur der Tiny+LCD hängt, tut's auch ein 78L05.

Die Diode: beispielsweise 1,5KE 22A bei R.

Autor: Sven F. (sven0876)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
deine schutzdiode solte zwichen 20-30V sein, low dropout regler brauchst 
meiner meinung nach nicht im auto haste ja keine 12v sonder ca 14V.
zudem würde ich die +5v auch erst wieder aus den +9v erzeugen spart 
nochmals wärme.

sven

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sven F. wrote:

> deine schutzdiode solte zwichen 20-30V sein, low dropout regler brauchst
> meiner meinung nach nicht im auto haste ja keine 12v sonder ca 14V.

Es sei denn, der Anlasser läuft.

Der 7809 benötigt als Eingangsspannung mindestens 11V. Sollten lieber 
noch ein paar Zehntel mehr sein, sonst leidet die Regelung etwas. Dazu 
kommt die Flusspannung der 1N400x vorneweg. Das würde ich schon bei 
12,0V als ziemlich knapp ansehen.

Und deshalb wär's auch besser, die Spannung des 5V-Reglers direkt aus 
dem Eingang zu beziehen, nicht aus den 9V, sonst leidet unter den 
Anlasser-bedingten Drops nicht nur der LM324, sondern auch der 
Controller. Und bei den paar mA des Controllers spielt das keine Rolle - 
eher schon der geringere Eigenstromverbrauch des 78L05 (2mA) gegenüber 
dem 7805 (5mA).

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zur Schutzschaltung: In 
http://www.dse-faq.elektronik-kompendium.de/dse-faq.htm#F.23 ist die 
1N4001 hinter der Suppressordiode. Das ist auch gut so, denn sonst 
verreckt im Bedarfsfall diese 1N4001, beispielsweise bei Peaks jenseits 
ihrer zulässigen 50V.

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Antis: Oh, schon lange nichts mehr von dir gehört.

Du könntest evtl. auch einen anderen OP wählen, damit du die 9V nicht 
benötigst.

Autor: Marcel V. (antis)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mein lieber Mann, wenn das hier nicht schnell geht, wo dann.

Erstmal vielen Dank für die reichlichen Infos...

@ Andreas: Die Diode habe ich jetzt umgesetzt. Das habe ich leider 
falsch übernommen. Aus dem Link hatte ich damals auch meine Schaltung 
erstellt.

Zum 9V Spannungsregler:
Da ich das ja alles auf Zündung klemmen werde läuft ja ohne laufenden 
Motor ohnehin nichts. Das heißt ich habe dementsprechend auch schon 
einem schleichendem Verbraucher vorgesorgt. Wenn das KFZ dann läuft ist 
eine Spannung von mehr als 14V zu erwarten, deshalb sollte der 
Spannungsregler schon passen.

Zum OP:
Den wollte ich schon nehmen, da ich ihn
1. schon im Baukasten liegen habe und
2. zweitens auch auf die vollen 5V für den ADC verstärken wollte

Zum 5V Spannungsregler:
Ich betreibe ja wie bereits gesagt auch noch ein LCD mit Beleuchtung. Da 
kann ich mir das ja mal anschauen wie das mit dem Strombedarf aussieht 
und dann evtl noch umschwenken. Falls das gehen sollte, dass ich den 
Spannung zweimal runterfahre und zwischendurch meine 9V für die OPs 
abgreife, dann kann ich das ja auch noch machen. Das ist dann in meinen 
Augen aber auch schon der letzte Schliff..

zur Schutzdiode:
eigentlich steht in der Stabilisierungsschaltung ja auch welche ich 
brauche. Habe die damals aber in der Größe nicht finden können. War 
gerade noch mal bei Reichelt und die 1,5KE 22A ist da. Das ist also 
klar.

@ Martin
bist du der Martin, der mir bei dem Navi Einbau so tatkräftig geholfen 
hat. Was macht das CAN Interface? Kommste voran?

thx @ all

mfg
antis

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
jup.
Schau mal bei mir ins Forum.

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marcel V. wrote:

> Ich betreibe ja wie bereits gesagt auch noch ein LCD mit Beleuchtung.

Die Beleuchtung kannst du auch direkt aus der 12V-Versorgung betreiben 
(also aus den Zweig vor den Reglern aber hinter der Schutzschaltung). 
Das wird dann zwar ein Leistungswiderstand, aber die 
Gesamtverlustleistung bleibt immer gleich (ausser es ist ein 
Schaltregler) und ein Widerstand kommt damit besser klar als ein Regler.

Autor: Marcel V. (antis)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hm...

da sich das Bordnetz nun aber auch ändert und generell schon 14V 
anliegen, die auch etwas schwanken, auch wenn die Schutzbeschaltung da 
schon einiges beseitigen sollte, wollte ich eigentlich den sicheren Weg 
über die 5V gehen. Wäre schaden, wenn die Beleuchtung da flöten geht, 
weil da kurz mal ne Überspannung anlag, die die LED zerschossen hat. 
Oder ist das eher unkritisch zu sehen?

Autor: JensG (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Sven F. (sven0876)
>zudem würde ich die +5v auch erst wieder aus den +9v erzeugen spart
>nochmals wärme.

Das ist Quatsch. Die Verlustleistung hast Du so oder so in derselben 
Höhe - egal wo der Strom entlangkriecht. Du verteilst die Verlustwärme 
halt nur ein bißchen anders, "sparst" Sie aber nicht. Wäre also nur 
einen Gedanken wert, wenn der 5V Regler schon an der Leistungsgrenze ist 
durch den höheren Spannungsabfall, so daß man dann sicherlich diesen 
Regler hinter den 9V regler setzen kann, und somit die Leistung etwas 
aufteilt.

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marcel V. wrote:

> Wäre schaden, wenn die Beleuchtung da flöten geht,

Wenn du die Hintergrundbeleuchtung auf 100% Maximalstrom bei 14V 
auslegst, dann kann sie stärker altern wenn du etliche Sekunden lang 21V 
anlegst. Ein paar Millisekunden hingegen macht das LEDs nicht aus. Wenn 
du in dieser Weise allerdings am Eingang 23V anlegst, dann geht ohnehin 
die Sicherung über die Wupper.

Und wenn du merkst, dass die Beleuchtung bei Volldampf nicht nur dich, 
sondern gleich noch das Auto hinter dir blendet, dann gehst du auf 50% 
vom Strom, merkst kaum einen Unterschied und sparst auch noch Strom. Und 
dann passiert garantiert nichts.

Autor: Marcel V. (antis)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nagut. Den Gedanken werde ich dann noch mal überdenken.

Ansonsten bin ich ja zufrieden, dass meine Gedanken an und für sich 
schon ganz OK waren....

Sollte ich noch Fragen haben, dann melde ich mich wieder.

Ansonsten würde ich das fertige Projekt hier noch mal vorstellen.

Mal schauen was eher eintritt :-)

Nochmals vielen Dank für die tatkräftige Unterstützung.

Schönes Wochenende noch.

MfG
antis

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.