mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik HILFE!!! ATMega8 CKSEL=0111 und jetzt geht ISP nicht mehr...


Autor: Dennis Brücke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi @all,

ich glaube ich habe um die Uhrzeit ein wenig zu viel mit den
CKSEL gespielt... bzw. habe ich vieleicht auch mit dem Invertieren
probleme gehabt. Ich habe meinen ATMega8 mit CKSEL=0111 Programmiert
und bekomme jetzt keinen zugriff per ISP drauf.

Eingestellt hab ich das ganze mit twinavr also im fenster
CKSEL3 = unchecked
CKSEL2,1,0 = checked.

Kann mir bitte irgendwer helfen und sagen mit welcher freq. er
jetzt läuft ? bzw. wie ich aus der misäre wieder rauskomme ?!

Angefangen hat das ganze damit, das ich den Externen Quarz zum laufen
bringen wollte, der hat 3,864 Mhz

Gruß Dennis

Autor: Armin Kniesel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das mußt Du mit dem STK500 im Parallel-HighVoltageModus rangehen.

Das wars.

Autor: Dennis Brücke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die schnelle Antwort :)

Den hab ich natürlich nicht :(

Würde sich vieleicht jemand erbahmen mir das mit seinem STK500 zu
machen ?! Im Raum von Berlin währe toll :)

Und kann mir vieleicht noch jemand sagen wie ich die Fuse Bit´s setzen
muss, damit ich den externen Quarz nutze. Nicht das mir der gleiche
Fehler nochmal passiert ;)

Gruß Dennis

Autor: Tobias A. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lass mich raten,
Du benutzt PonyProg?

Autor: Dennis Brücke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

nöp wie am Anfang schon geschrieben, hab ich TwinAVR genommen.
Aber nach all dem was ich gelesen habe mit Invertiert & nicht
Invertiert bin ich jetzt schon so durcheinander, das ich gar nicht mehr
weis welches Programm jetzt wie Funktioniert.

Also wie gesagt ich würde mich freuen, wenn mir jemand anhand von
einem Mega8 mit Quarz 3,864 Mhz ein Beispiel bringen könnte.

Danke im Vorraus

Dennis Brücke

Autor: Conlost (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Dennis,
Du hast mit Cksel 0111  auf Quarzoszillator 3 bis 8 MHz eingestellt.
Wenn du einen entsprechenden Quarz anschließt, sollte es gehen.

Wenn du aber 1000 eingestellt hast, dann hast du auf externen
RC-Oszillator eingestellt.
Versuche mal ob es mit einem Kondensator von 22 pF zwischen
XTAL1 und GND und einen 3k9 bis 4k7 Widerstand von XTAL1 nach +5V
geht.
Dann kannst du die richtigen Einstellungen vornehmen und alles ist
wieder gut.
Gruß,
Arno

Autor: Khani (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mal aufgepasst :

PonyProg funktioniert einwandfrei, genau wie alle anderen
Programmiermöglichkeiten. Die fuses kann man mit jedem Tool falsch
setzen - das passiert einfach. Manchmal aus Unwissenheit, manchmal
einfach aus Unachtsamkeit.
Die Problematik bei PonyProg, dass "gecheckte Boxen" als 0 in den
Datasheets stehen liegt irgendwo zwischen LancOs und Atmel begraben.
Dabei steht im Datasheet ausdrücklich, dass 0 eine programmierte Fuse
bedeutet und 1 eine unprogrammierte. (Wäre hilfreich das mal im
Tutorial zu erwähnen, oder ?)

Also zum 3,8blabla Quarz am ATmega8 :
1. Quarzoszillator wie hier im Tutorial aufgebaut zu sehen :
 Anschluss nach Figure 13 und CKSEL alle auf "0". Das heißt alle 4
CKSEL-Fuses programmiert (was auch immer das für das jeweilige
Fuse-Setzprogramm heißt - bei PonyProg "checked").
2. Quarz mit 2 Beinen :
 Anschluss nach Figure 11 und CKSEL3..0 auf "1111", also alle
unprogrammiert.

MfG, Khani

Autor: Dennis Brücke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Conlost!!! Vielen Dank :)

Ich habe dann wohl auf 1000 Gestellt auf Externen RC Oszi
durch den wiederstand, hat es Funktioniert :)

Und das ist von der Sache her genau das was ich will :)

Ist der Wiederstand immer pflicht ? Der ist auf meinem Testboard von
rowalt.de so gar nicht vorgesehen ?!

Gruß Dennis

Autor: Conlost (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Freut mich das es geht, nun kannst du ja die richtigen Einstellungen
vornehmen, so wie es Khani beschrieben hat.
Der RC-Oszillator ist nicht besonders genau und nicht stabil
in der Frequenz.
Also schliesse deinen Quarz und die zwei Kondensatoren wie
in Figure 11 im Datenblatt beschrieben an, nachdem du die Fuses
richtig programmiert hast.
Gruß,
Arno

Autor: Tobias A. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Khani

ich sag ja gar net das PonyProg blöd ist
ich sag ja nur, das man da ziemlich aufpassen muss.
Hab das ja selbst lang genug benutzt.

Gruß
  Tobi

Autor: Conlost (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
Jedes programm ist nur so gut wie es sein Benutzer zuläßt. :-)

Mit den Fuses ist das so eine Sache, überall bedeutet ein
gesetztes Bit High und dann kommt einer daher und macht genau
das Gegenteil.
Logisch das es da Probleme geben muß.
Deshalb sollte das auch unbedingt mit ins Tutorial geschrieben
werden. Am besten in Großbuchstaben.
Gruß,
Arno

Autor: Dennis Brücke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab jetzt noch ein kleines Problem...

Hab ich die Fuses alle auf 1111 ist auch der Proz Takt höher
Ok also wird der Externe Quarz (Nach Figure 11) angesprochen und
läuft... nur bekomme ich jetzt laufend Probleme beim Schreiben,
die ich mit dem Internen 1 Mhz nicht habe... :(

jetzt hab ich auch mal den Internen auf 4Mhz gesetzt und Programmieren
geht... also muss es irgendwie mit dem Externen
zu tun haben :(

Irgendwelche Tips ?

Gruß Dennis
P.S: und danke nochmal an alle die geholfen haben ;)

Autor: Conlost (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
wie groß sind die Kondensatoren am Quarz ?
Wenn sie 33pF sind, dann versuche mal 22pF oder 15pF.
Wenn das nichts bringt, hab ich leider keinen Tip mehr.
Es wäre auch möglich, das es am Programmer liegt.
Gruß,
Arno

Autor: Dennis Brücke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Um diesen Thread nicht so leer laufen zu lassen ;)

Habe das Problem mit meinem Oszi gefunden & zwar
hatte ich Spannungsschwankungen in der 5v Leitung,
diese waren weg wie ich den unteren Kondensator am MAX232 ausgelötet
habe. Entweder war dieser Defekt oder einfach zu viel ?!

Aufgefallen ist mir dies, das wenn ich das Board in die Hand nahm
ohne Probleme schreiben/lesen/erasen konnte.

Das Testboard ist von rowalt.de gekauft bei Segor in Berlin

Gruß Dennis

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.