mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Optokoppler zur Eigensicherung


Autor: Michael H (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!

Bin verzweifelt auf der Suche nach einem Optokoppler, der einen internen 
Abstand von 3mm hat (zur not 2,5mm) UND eine herausgeführte Basis hat. 
Soll als galvanische Trennung in einem RS485-Koppler dienen, der von 
nicht eigensicher auf eigensicher umsetzen soll, damit es nicht unter 
Tage Bumm macht. ;-) Habe 5 verschiedene CNY64 probiert und verschieden 
beschaltet, aber es kommt jedes mal was anderes raus und der Fehler ist 
eifach zu groß.

Gruß Michael

Autor: Norgan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Optokoppler, der einen internen Abstand von 3mm hat (zur not 2,5mm)

Ich kann mich nicht erinnern (was nicht viel heißt :-), dass 
üblicherweise der innere Abstand in Optokoppler-Datenblätter angegeben 
wird. D.h. es wird wohl nötig sein, die Applikations-Ingenieure von 
diversen Herstellern wie Avago (Avago hat die Optokoppler von HP/Agilent 
übernommen) zu bemühen, wenn dieser Wert wichtig ist.

Autor: Blackbird (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die 3mm sind doch sicher das Ergebnis einer Spannungsfestigkeit, die 
vorgegeben ist?
Diese Werte sind immer mit angegeben im Datenblatt. Die Kriechstrecken 
sind gehäuseabhängig.

Blackbird

Autor: Michael H (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Datenblatt von Vishay steht " ...providing a distance between input 
and output for highest safety requirements of >3mm."
Das ist genau die Anforderung die erfüllt sein soll. Leider hat der CNY 
keine rausgeführte Basis. :-(

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael H wrote:
> Leider hat der CNY
> keine rausgeführte Basis. :-(

Wozu soll das gut sein?

Für mehr Geschwindigkeit nimm den OPI1266.


Peter

Autor: Blackbird (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
DIL-6 Gehäuse hat 7,62mm Rasterabstand, mit Lötaugen 1,4mm dann immer 
noch ca. 6,2mm Abstand zwischen den Kupferkanten der Lötaugen.
Mehr als genug.

Blackbird

Autor: Sven Stefan (stepp64) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der CNY 17/IV hat die Basis herausgeführt. Und da sich Eingang und 
Ausgang soweit ich weis bei Optokopplern immer gegenüber liegen ist auch 
der Abstand >3mm (die Pinreihen haben einen Abstand von 7,62mm).

Sven

Autor: Michael H (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jubb, mehr Geschwindigkeit.
Das wäre schonmal eine sehr gute Option. Hab mir mal das Datenblatt 
angeschaut, aber leider keine Angabe zum inneren Abstand gefunden. Ok, 
bei ner 16kV Isolation stehen die Chancen gut, aber da es um einen 
Sicherheitsaspekt geht, muss es genau bekannt sein. Thx.


Offtopic:
Da kriegt der "Very High Voltage Isolator" aber ganz schön was zu tun, 
wenn ich den mit 3,3V befeuer!:o) Aber wenn man mit Kanonen auf Spatzen 
schiesst trifft man auf jeden Fall! Von daher kein Hindernis.

Autor: MM (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Zweifel einen kaufen und vorsichtig aufschneiden ...

Gruß, Marcus

Autor: Michael H (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es wurde gerade voller Freude festgestellt, dass 500 Stück vom OPI1266 
im Lager liegen ...ich bin leider nur der Praktikant hier und hab daher 
keinen Plan warum keiner auf die Idee gekommmen ist den zu benutzen. Ich 
gehorche einfach nur.

@peda: Vielen Dank für die Inspiration!

Autor: Michael H (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So, ich hab jetzt ma n paar von den OPI1266 getestet. Liefern alle ein 
wunderbares Ergebnis ohne zu streuen. Danke für die schnellen Antworten 
und die Hilfe. Daumen hoch!

Autor: Michael H (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!
Wollte heute voller Stolz dem Chef meine Ergebnisse präsentieren...OPI 
ist zu teuer. :-/ Werden halt 6 Stück gebraucht. Aber dafür sinds auf 
einmal nur noch 1mm innerer Abstand. Fragt mich nicht...!?!
Kennt zufällig jemand nen schnellen, billigen (max. 2 Euro) Optokoppler, 
der ähnliches leistet, wenig streut und gut für RS485 bis 93700 Baud 
geeignet ist?

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für Kommunikationskram nehme ich fast immer den H11L1. Meist schnell 
genug (1Mbit), genügsamer Emitter, Schmitt-Trigger-Ausgang.
Ob er deine Sicherheitsanforderungen erfüllt, kann ich dir aus dem 
Stegreif nicht sagen.

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Offene Kontakte gibt es unter tage nicht!

Es gibt Einerseits eigensichere Spannungen für Signalleitungen, d.h, 
dass die zur Verfügung gestellte Leistung so gering gehalten wird, dass 
kein zündfähiger Funke entstehen kann.

Andere Möglichkeit ist die vollständige Kapselung, wo Anschlusskästen, 
Schütze, Motorschutzschalter oder ähnliches in EX-Schutz-Gehäusen 
verbaut werden.

Also die Frage: Was willst du mit den Optokopplern Schalten und wo 
sollen die verbaut werden? Offen wohl kaum!!!! Wozu dann die Geschichte 
mit den Kontakten?

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aaaaaaaah ok hab noch mal genau gelesen....

Also du willst ne Schnittstelle zwischen nicht eigensicher zu 
eigensicher.

Trotzdem: die Optis wirst du ja in einem EX-Schutz-Gehäuse verbauen! Die 
heftige räumliche Kontakttrennung brauchst du ja nur für hohe 
Spannungen, also für die Isolation der Kontakte gegeneinander.

Aber gut, Vorgabe ist Vorgabe. Viel Spaß noch da unten in den Strecken.

Mit freundlichem "Glück Auf"

karsten

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.