mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Fuuuuusbaaaaall


Autor: Junibowle (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Beim vorgestrigen Spiel ist mir wieder einmal aufgefallen, wie gerne die 
Torhüter einen gewalt'gen Abschlag machen und den Ball weit in die 
gegnerische Hälfte donnern.
Warum wird das gemacht?
Je weiter der Ball fliegt, desto höher ist die Chance, dass der Gegner 
ihn bekommt (da normalerweise in der eigenen Hälfte mehr eigene Spieler 
sind, 4 Abwehrer + 2-3 Mittelfeldler gegen 1-3 gegnerische Stürmer und 
1-2 gegnerische Mittelfeldler). Ist es da nicht sinnvoller, den Ball 
"normal" zum nächstgelegenen Verteidiger zu geben, dann bleibt man im 
Ballbesitz und mit 1-2 Pässen ist der Ball auch vorm Strafraum.

Autor: The Devil (devil_86)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Junibowle wrote:
> dann bleibt man im Ballbesitz und mit 1-2 Pässen ist der Ball auch vorm
> Strafraum.

Oder der Ball ist nach 2 Dribblings sowieso beim Gegner, weil man so 
schwache Spieler hat...

Autor: Matthias .. (chillin)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin selbst kein großer Fussballfan aber im Radio habe ich oft gehört 
wie über die deutsche WM-Abwehr geschimpft wurde, vllt. versucht der 
Torhüter deshalb diese "Fehlerquelle" zu überspringen ;-)

Autor: Junibowle (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oh Mann, das sind ja wieder Kommentare.
Das Ganze bezieht sich NICHT nur auf die deutsche Mannschaft!
Der serbische Torhüter (und jeder andere) macht das auch.
Bitte keine überflüssige 
"unsereMannschafftistsotoll/schlecht"-Diskussion!

Autor: The Devil (devil_86)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Junibowle:

Also ich hab mich nicht auf deutsche Nationalmannschaft bezogen :-/

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich weiss nicht ob das hier das richtige Forum ist um eine Diskussion 
ueber Fussball anzuzetteln.

Autor: The Devil (devil_86)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael G. wrote:
> Ich weiss nicht ob das hier das richtige Forum ist um eine Diskussion
> ueber Fussball anzuzetteln.

Ich wär schon dafür :-)

Autor: Steffen O. (derelektroniker) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jop, ich auch ;-).

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na dann viel Spass ;)

Autor: Bobby (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn wir schon dabei sind, hier eine Frage an die Experten:

Warum darf man eigentlich die Eckfahnen des Fußballfeldes
nicht versetzen oder gar wegnehmen?

Autor: The Devil (devil_86)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weil die Ecke klar und deutlich 'angezeigt' werden muss?

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und die Tore, darf man die versetzen oder wegnehmen?

Autor: Ole-Ole-VFB (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
was ist eigentlich Abseits!?

Autor: Reiner S. (chickstermi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Abseits ist das, was der Luca Toni so gut beherrscht...

Autor: Steffen O. (derelektroniker) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Reiner S. wrote:
> Abseits ist das, was der Luca Toni so gut beherrscht...

Jop, das natürlich auch ;-).

Ich mach jetzt einfach mal ein Bsp., dann ist es vielleicht leichter zu 
verstehen: Ein Italienischer Spieler steht hinter allen anderen 
deutschen Spieler, d.h. näher am Deutschen Tor. Wenn nun dieser 
Italiener angespielt wird von einem anderen Italiener, dann ist er ja 
näher am deutschen Tor, als jeder deutsche Spieler (Torwart 
ausgenommen), und das wäre dann Abseits.

Autor: Bobby (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich dachte immer der heißt Lucatoni, nur wie ist denn der Vorname :-)

Autor: Random ... (thorstendb) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
warum gibt man nicht jedem Spieler nen Ball?
Dann sind alle zufrieden aufm Feld und ich kann mich in Ruhe (vor dem 
Fussball) endlich wieder meiner Arbeit widmem.

:-)

VG,
/r.

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Abseits sitzen die Frauen,
und wünschen sich ihre Männer ins Jenseits,
die Männer ihrerseits
hocken längsseits des TV.

Einerseits Bier trinkend,
andererseits laut brullend.

Der Kaiser, seinerseits selbst Fussballer,
moderiert noch im Dieseits.

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lu-ca-to-ni ist homosexuell...homosexuell...homosexuell...

Autor: Bobby (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder: jedem Spieler, ausgenommen dem Torwart, zwei Fähnlein
mit der Vereins- bzw. Nationalflagge oder was auch immer drauf
in beide Hände drücken. Wer eins fallen lässt ist draußen.

Ich muss immerzu an das berühmte Schürbelspiel von
Schobert und Black denken,  bitte verzeiht !!!!

Autor: Dieter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Tom,

Du etwa nicht -  fragt sich Dieter aus Köln.

Autor: SintesiMoe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die sollten lieber Bierball spielen!

Autor: Sangria (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nein flunkyball:):)

Autor: SintesiMoe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das war mir klar! ;-)
Wir spielten das allerdings nicht mit Tennisbällen sondern etwas 
abgeändert:
Mit Fußball auf nem kleinen Platz und die Mannschaft die ein Tor gemacht 
hat musste ein Bier exen, wir haben nie länger als ein halbe Stunde 
Spielzeit gehabt XD

Autor: Junibowle (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bitte hiermit um Entschuldigung für das Eröffnen dieses Themas.

Autor: Kevin K. (nemon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
meine vermutung: über eine große zahl an abschlägen gesehen ist es 
effektiver.

sagen wir, es gibt 3 möglichkeiten für einen torwart, den ball 
loszuwerden: in die eigene abwehr, ind defensive mittelfeld und ins 
offensive mittelfeld. bis zum sturm kommt man nur schlecht. der ball zur 
abwehr fliegt nicht lange, man kann ihn recht präzise an den mann 
bringen. jedoch macht man damit vielleicht 20 meter raumgewinn und die 
abwehrspieler haben das problem, durch die gegner zu kommen, was 
verlustbehaftet ist. je mehr meter man machen muss, desto größer ist das 
risiko. sieht nun de torwart einen spieler im defensiven mittelfeld, so 
kann er diesen noch immer recht zügig anspielen, allerdings ist die 
ballannahme schon schwieriger und der gegner hat etwas mehr zeit, 
störend dazwischenzukommen. auch müssen noch ein paar meter raumgewinn 
durch das recht dicht stehende mittelfeld gemacht werden. der abschlag 
über weite teile des mittelfelds sind stark ballistisch, der ball ist 
3-4 sekunden in der luft, genug zeit für mit- und gegenspieler an den 
ball zu kommen, ich schätze mal, dass vielleicht 60% dieser bälle beim 
1. sicheren ballkontakt beim mitspieler landen. von da aus ist es zum 
tor nicht mehr so weit. wenn nun der gegner den ball bekommt, muss 
dieser sich auch ersteinmal durch das mittelfeld kämpfen, dort passieren 
einige ballverluste.

somit könnte es einfach auf lange zeit am geschicktesten sein, eben 
diese oft zu sehenden hohen bälle zu spielen.

aber naja, fußball ist, wenn man sich nicht auf die eher hochklassigen 
spiele beschränkt, ein eher langweiliger sport mit vielen doofen regeln, 
der mir irgendwie zu sehr ein massensport ist. ich kann mich für z.b. 
endspiele durchaus begeistern, aber z.b. für den normalen 
bundesligabetrieb habe ich wenig übrig. und selbst praktiziere ich für 
mich einen viel interessanteren sport

Autor: Auch_mal_gespielt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fussballer sind doch intelligent, ergo haben sie sich das gut 
ausgedacht:

Wenn der Tormann den Ball weit nach vorne haut, kann jeder der hinteren 
Spieler mal diskret an die Seite gehen und seinen Manager oder Trainer 
fragen, welchen Kurswert sein Aktienpaket gerade hat und ggf. Aufträge 
erteilen.
( Der Torwart selbst hat dafür sein Maskottchen im Kasten hinter sich, 
mit eingebauter Stand-Internetverbindung zu seinem Broker. )

Da die gegnerischen Spieler das gleiche Problem haben, und deren Torwart 
den Ball auch immer nach vorne haut, haben die eigenen Angriffsspieler 
auch immer genug Gelegenheiten, in dieser wichtigen Angelegenheit immer 
"am Ball" zu bleiben !

Oder ?

Autor: Nixwisser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Auch_mal_gespielt

Glückwunsch, genau so ist es!

Und zwar auch schon in der Kreisliga.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.