mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Zweistufiger Verstärker mit galvan. Kopplung


Autor: Miriam (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe folgendes Problem. Ich habe einen zweistufigen 
Transistorverstärker (siehe unteres Bild) und soll nun durch einen 
dritten Transistor eine Gegenkopplung von Ausgang auf den Eingang 
realisieren, die dafür sorgt, dass sich der Arbeitspunkt automatisch 
einstellt. Wie geht das? Hat jemand eine Ahnung? Ich bin für jede Hilfe 
dankbar, habe über Google im Internet leider nichts gefunden.

Autor: Oliver (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich seh zwar kein Bild, aber vermutlich suchst du eine Drift- bzw. 
Offsetkompensation. Zu den Stichworten sollte google eigentlich was 
finden.

Oliver

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ganz allgemein bedeutet das, dass der Gleichspannunugsarbeitspunkt nicht 
oder nicht nur durch einen doofen Spannungsteiler eingestellt wird, 
sondern sich sozusagen selbst durch die Gegenkopplung einstellt. Das 
kann man stufenweise (Emittergegenkopplung, Kollektorgegenkopplung) oder 
eben über alle Stufen geschehen.
Die Schaltung muss natürlich ordentlich dimensioniert sein, sonst klappt 
das alles nicht.
Ohne Schaltung kann dir auch keiner konret helfen.
Neben einer Gleichspannungs-Arbeitspunktstabilisierung erhöht sich auch 
die Grenzfrequenz, Verstärkung sinkt allerdings.

Autor: Miriam (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für die Antworten!
Ich würde die Schaltung gern zeigen, aber leider kann ich die Datei 
nicht hochladen, weder .gif noch .png. noch .jpg. Immer wenn ich die 
Datei auswähle und auf "Vorschau" klicke wird sie nicht angezeigt und es 
kommt die Meldung: "Bitte den Dateianhang vor dem Absenden noch einmal 
auswählen!". Hatte jemand vielleicht schon mal das Problem und kann mir 
dabei helfen?

Ansonsten kann ich nur die Spice-Netlist von der Schaltung anbieten wenn 
damit jemand was anfangen kann:

* C:\Programme\LTC\SwCADIII\Transistorverstaerker.asc
Q1 N003 N006 N007 0 2N3904
Q2 N004 N003 N002 0 2N3906
R1 N006 N005 1k
R2 N003 N001 15k
R3 0 N007 1k
R4 N002 N001 300
R5 0 N004 2k
V1 N005 0 SINE(0.66 10m 100k 0) AC 10m
V2 N001 0 5 Rser=10
.model NPN NPN
.model PNP PNP
.lib C:\Programme\LTC\SwCADIII\lib\cmp\standard.bjt
.tran 100us
;op
;ac dec 20 10 1Meg
;noise V(N004) V1 dec 20 10 1Meg
.backanno
.end

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Versuch mal, den Anhang ohne Vorschau hochzuladen.

Autor: Miriam (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier also die Schaltung:

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hm, die Schaltung ist eigentlich schon rel. stabil bei ordentlicher 
Dimensionierung (Emittergegenkopplung R4, R6).
Einen weiteren Transistor nur für die Gegenkopplung? Eher ein 
akademisches als ein praxisgerechtes Problem.
Eine Wechselspannungsgegenkopplung würde noch Sinn machen (RC zwischen 
Emitter T1 und Kollektor T2).

Autor: Miriam (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja das stimmt, es ist kein Praxisproblem. Ich bin gerade dabei mich in 
Analogelektronik einzuarbeiten und soll über einen dritten Transistor 
automatisch den Arbeitspunkt des 2. Transistors einstellen und habe 
leider keine Ahnung wie so was funktioniert.

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich ehrlich gesagt auch nicht.

Autor: Miriam (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schade, hätte ja sein können...

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gelegentlich schaltet man einen Transistor als Konstantstromquelle, in 
Antennenverstärkern habe ich das schon gesehen. So etwa:
http://www.elektronik-kompendium.de/sites/slt/0210253.htm

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.