mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik stoppuhr atmega 8 mit LCD 2x16 Display


Autor: Robert Grandner (rhobie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ahhh Hilfe, ich hab ein Problem..

Hab vor zwei Wochen ca. angefangen ein Projekt zu erstellen.
Wie im Betreff schon beschrieben will ich eine Stoppuhr bastelt.
Es ist alles so weit fertig. LCD Ansteuerung, Funkmodule, Steppup 
Wandler um eine 12V Lichtschranke zu betreiben. usw.
Nur eins fehlt mir noch..

Der Timer!!!!!!!!

Kann mir einer von euch helfen.

Hab das Programm von "Die genaue Sekunde" ausprobiert aus der 
Codesammlung aber komme leider nicht weiter.
Ich bekomme keine Ausgabe auf dem PortB. Warum?

Hier noch mal der Quellcode..

Muss zu meiner Schande gestehen das ich keine Zeit mehr habe mich in das 
Thema Timer einzuarbeiten.. Muss Mittwoch Abend fertig sein..

Noch ne Frage, wenn ich einen char habe und möchte einen String bzw. 
einen int auf dem Display ausgeben..
Das einzige was ich in peter fleury`s Vorlage gefunden habe war die int 
zu string umwandlung.

/* convert interger into string */
        itoa( num , buffer, 10);

Wie komme ich jetzt aber von char auf int?


/*********************************************************************** 
*/
/* 
*/
/*      Precise 1 Second Timebase      */
/* 
*/
/*              Author: Peter Dannegger 
*/
/*                      danni@specs.de 
*/
/* 
*/
/*********************************************************************** 
*/
// Target: Mega8, 2313

#include <io.h>
#include <interrupt.h>
#include <signal.h>


#ifndef OCR1A
#define OCR1A OCR1  // 2313 support
#endif

#ifndef WGM12
#define WGM12 CTC1  // 2313 support
#endif

#ifndef  PINC
#define  KEY_INPUT  PIND  // 2313
#else
#define KEY_INPUT  PINC  // Mega8
#endif
#define  LED_DIR    DDRB

//#define XTAL    11059201L  // nominal value
#define XTAL    4000000L  // after measuring deviation: 1.5s/d

#define DEBOUNCE  256L    // debounce clock (256Hz = 4msec)

#define uchar unsigned char
#define uint unsigned int

uchar prescaler;
uchar volatile second;      // count seconds


SIGNAL (SIG_OUTPUT_COMPARE1A)
{
/*********************************************************************** 
*/
/*      Insert Key Debouncing Here      */
/*********************************************************************** 
*/

#if XTAL % DEBOUNCE
  OCR1A = XTAL / DEBOUNCE - 1;    // compare DEBOUNCE - 1 times
#endif
  if( --prescaler == 0 ){
    prescaler = (uchar)DEBOUNCE;
    second++;        // exact one second over
#if XTAL % DEBOUNCE      // handle remainder
    OCR1A = XTAL / DEBOUNCE + XTAL % DEBOUNCE - 1; // compare once per 
second
#endif
  }
}


int main( void )
{
  LED_DIR = 0xFF;
  while( KEY_INPUT & 1 );    // start with key 0 pressed

  TCCR1B = 1<<WGM12^1<<CS10;    // divide by 1
          // clear on compare
  OCR1A = XTAL / DEBOUNCE - 1;
  TCNT1 = 0;
  second = 0;
  prescaler = (uchar)DEBOUNCE;

  TIMSK = 1<<OCIE1A;
  sei();

  for(;;){
    if( second == 60 )
      second = 0;
    LED_DIR = second;      // display second (binary)
  }
}

Autor: dafhit (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So wie ich das sehe, schreibst du die Sekunden auf 
Data-Direction-Register DDRB und nicht auf PORTB, da kann das keine 
Ausgabe geben.
Gruß
 David

Autor: Robert Grandner (rhobie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Timer funktioniert. Juhu..

Kann mir einer noch sagen wie ich die Auflösung von sek. auf msek.  im 
oben genannten Programm bekomme?

Projekt Ende naht. Freu..

Autor: wolfi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
char to int, dürfte eigentlich mit atoi gehen.

im manual, hock gerade in der arbeit sonst würd ichs schon raussuchen, 
gibts ne formel die dir sagt, wie du den timer einstellen musst, damit 
du ein interval von x bekommst.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.