mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Das Rätsel Infineon


Autor: dos (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie kann ein Unternehmen, das jedes Jahr ohne Gewinn da steht, weiter 
agieren?

Das ist mir echt schleierhaft. Das Geschäftsmodell möchte ich gerne 
wissen!

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kredite...

Autor: Bernhard (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
dann wirds wohl bals ganz aus sein .. die haben dohc wohl gar keine 
Sicherheiten mehr, oder !?

Autor: Bernhard (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
dann wirds wohl bald ganz aus sein .. die haben dohc wohl gar keine 
Sicherheiten mehr, oder !?

Autor: Bernhard (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
dann wirds wohl bald ganz aus sein .. die haben doch wohl gar keine 
Sicherheiten mehr, oder !?

Autor: dos (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>>Kredite...
welche Bank(en) pumpt denn da uferlos Geld rein? Die müssen ja blöd 
sein!

Autor: Bernhard (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sry, mein browser spinnt irgendwie

Autor: The Devil (devil_86)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
dos wrote:
>>>Kredite...
> welche Bank(en) pumpt denn da uferlos Geld rein? Die müssen ja blöd
> sein!

Wenn dahinter Siemens steht...

Autor: Jörg S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
AMD macht auch gerne mal hunderte Millionen Dollar Verluste. Aber bei 
solchen Unternehmen kann es im nächsten Jahr halt wieder mal hunderte 
Millionen Gewinn geben. Da kann sich das mit den Krediten vielleicht 
schon mal lohnen :)

Autor: Reiner S. (chickstermi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe 3 Jahre als Praktikant dort gearbeitet und ein Teil der Sachen, 
die dort entwickelt werden sind absolut marktführend. Ich sage nur 
Automotive Bereich. Die haben erstens eine riesen Palette an Produkten 
(eigentlich alles außer Schaltregler) und zweitens produzieren sie zum 
Teil extrem fortschrittliche Ware. So z.B. MosFets mit knapp 1mR RdsOn, 
womit man dauerhaft 180A schalten kann. Im Pulsbetrieb sind sogar 720A 
drin.
Verluste haben sie in diesem Jahr außerdem hauptsächlich durch die 
Ausgliederung von Qimonda gemacht, ohne die würde Infineon 
vergleichsweise gut da stehen. Und ich denke das diese Strategie 
verfolgt wird. Ich würde es schade finden wenn ein so innovatives 
Unternehmen aus Deutschland einfach mal eben seine Pleite anmeldet.

(Außerdem wird gerade ein Joint-Venture-Unternehmen aus Amiland 
aufgekauft, dann produziert Infineon auch Schaltregler und kann den 
ganzen Automotive-Sektor mit Halbleitern abdecken...)

gruß reiner

Autor: Willi Wacker (williwacker)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das mit dem Gewinn ist natürlich auch ein Produkt eines "guten" 
Buchhalters,

kein Gewinn = keine Steuern

Autor: möbius (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aha, da haben wirs gerade:
http://www.focus.de/finanzen/boerse/aktien/infineo...

Jetzt fangen se auch an, alles hier zu demontieren.

Autor: FRAGENSTELLER (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>welche Bank(en) pumpt denn da uferlos Geld rein?
>Die müssen ja blöd sein!

solche banken die Milliarden in den sand setzen (karibikdeal)
gibt es nur in 'good old austria'
aber die waren ja schon immer etwas besonderes. :-|

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.