mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Signal +/- 10V über A/D-Wandler einlesen


Autor: Kxx S. (kskolik)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich möchte ein beliebiges Signal mit der maximalen Amplitude von +/-10V 
mittels A/D-Wandler einlesen.

Dazu habe ich mir die folgende Schaltung überlegt:

                 +3V---------------.
                                   |
                                   |
   +/-10V o---------.              |
                    |              |
                   .-.            .-.
                R1 | |         R3 | |
                   | |            | |         .---------.
                   '-'            '-'         |         |
                    |              |          |         |
                    |              |          |         |
                    |              |          |         |
                    o--------------o---------o|A_in     |
                    |                         |         |
                   .-.                        |         |
                R2 | |                        |         |
                   | |                        |         |
                   '-'                        |         |
                    |                         |         |
        GND o-------o------------------------o|A_ref    |
                                              |         |
                                              |         |
                                              '---------'
                                                  µC
(created by AACircuit v1.28.6 beta 04/19/05 www.tech-chat.de)

Der A/D Wandler hat einen Messbereich von 0-3V (ist ein ARM7 Prozessor). 
Für AVRs wäre es ja prinzipiell das gleiche, nur halt mit 5 V.

Würde die obige Schaltung so funktionieren, wenn die Widerstände 
entsprechend dimensioniert werden?
Der Spannungsteiler aus R1 und R2 bringt das Signal auf +/-1.5V, der 
Pull-Up R3 soll einen Offset von 1.5V addieren.

Am Ende sollten dann für +10V am Eingang +3V und für -10V 
dementsprechend 0V am Eingang anliegen.

Wie sollten die Widerstände am besten dimensioniert werden?

Vielen Dank für Tipps und Anregungen,

-Kai

Autor: Tim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na wenn du VRef auf GND legst wirst du nie einen ordentlichen Wert 
bekommen...

Autor: Kxx S. (kskolik)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, stimmt. wie dumm von mir! x-)

An A_ref oder V_ref einen Spannungsteiler, damit dort 1.5 V anliegen. 
Und an A_in lediglich den Mittelabgriff von dem Spannungsteiler aus R1 
und R2.

Ok. Aber sonst müsste das so gehen?

Autor: Der Bimpf (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine mögliche Lösung.

Autor: Kxx S. (kskolik)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Bimpf:
Vielen Dank! Das ist genau das, was ich suche.

Habe nämlich leider gerade feststellen müssen, dass ich so ohne weiteres 
das Potential von A_ref gar nicht verändern kann (Der Prozessor ist auf 
einem Evaluation Board und der Pin ist bereits fest auf Masse gezogen).

Aber mit deinem Vorschlag kann ich das Problem so beheben! Perfekt.

Gibt es einen speziellen Namen für diese Schaltung (für 
Dokumentationszwecke).

Danke!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.