mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik 2 Displays mit T6963c und nur einer funktioniert


Autor: rs_tobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Spezialisten,

ich habe ein Problem, dass mir keine Ruhe lässt!

Ich habe einen Display 240x64 in Grün/Gelb mit schwarzer Schrift
und auch ein bereits vorhandenes Programm das dieser Display ausgibt
und alles wunderbar funktioniert.

Jetzt habe ich von meinen Chinesischen Freund ein 240X64 Blaues Display 
mit weisser Schrift bekommen (wohl CFL Beleuchtet)

Beide sind mit T6963c Toshiba Controller ausgestattet.
Jedoch funktioniert das BLAU/WEISSE Display nicht mit wenn ich es 
einfach
umstecke...
Bei dem GRÜN/GELB handelt es sich um ein DMF5005NY-LY-CNE-DCN von Optrex
wo ich das Datenblatt habe, leider habe ich das Datenblatt des anderen
BLAU/WEISSEN nicht und ist für mich auch unmöglich da der Hersteller 
eine
Chinesische Firma ist!
Das einzige was ich habe, ist die PIN belegung
Optrex Grün/Gelb                              CHINA BLAU/WEIS

1  FG    Frame Ground                         1  FG
2  Vss   Power Supply (0v,GND)                2  Vss
3  Vcc   Power Supply for Logic               3  Vdd
4  Vee   Power Supply for LCD Drive           4  V0
5  WR                                         5  WR
6  RD                                         6  RD
7  CE                                         7  CE
8  C/D                                        8  C/D
9  NC     Non connection                      9  NC
10 RESET  Reset Signal L:Reset                10 RES
11 D0                                         11 DB0
...                                           ...
18 D7                                         18 DB7
19 FS     Front Switch                        19 FS1
20 NC     Non connection                      20 Vee

Das sind leider alle Daten die ich habe...

Kann mir einer sagen warum das nicht funktioniert?
Wie kann ich das Display testen, z.b. durch Kontrast verstellen, um zu 
sehen ob es überhaupt funktioniert?

Das einzige das Funktioniert, ist dass das Hintergrundlicht angeht wenn 
ich einschalte...

mfg
rs_Tobi

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Kontrast beim blauen Display wird über ein Poti (22k)
zwischen VDD,VO,VEE eingestellt. VO kommt an den Schleifer
des Potis. Bei meinem Display liegt VEE allerdings auf Pin 9.
Ansonsten ist die Pinbelegung identisch.

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

naja, zumindest in der nötigen Kontrastspannung können sich die Display 
merklich unterscheiden.

Das China-Teil scheint ja Vee selbst zu erzeugen und an Pin 20 
auszugeben, also dürfte, wie dann meist üblich, ein Kontrastpoti 
zwischen Pin 20 und GND müssen und der Schleifer an VO.

Je nach interner Displayschaltung kann es aber auch mit einstellbarer 
Vee an VO laufen, so, wie das andere beschaltet sein dürfte.

Kontrast schon mal verstellt, ob es sichtbar reagiert?

Gruß aus Berlin
Michael

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.