mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Temperaturprofil einer Lagerhalle


Autor: Jonas Napp (Firma: HS-Bremen) (j0nas)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,
ich bin gerade dabei für meinen Studiengang Umwelttechnik eine 
Hausarbeit in Messtechnik zu schreiben.
Ich erarbeite die nötige Messtechnik für die Untersuchung eines 
Frischelagers und stehe vor dem Problem, dass ich ein Temperaturprofil 
der Luft in einem Lagerraum erstellen soll.
Meine erste Idee ist es, einfach an verschiedenen Punkten, jeweils nicht 
mehr als einen Meter voneinander entfernt, die Temperatur zu messen und 
so ein dreidimensionales Modell erstellen zu können.
Nur ist dies mit einer direkten Temperaturmessung jedoch sehr aufwendig, 
so dass ich überlege dies über Strahlungspyrometer zu messen.
Wie man vielleicht sieht, habe ich von der ganzen Materie noch nicht 
sehr viel Ahnung, würde mich aber sehr freuen, wenn sich jemand erbarmt 
mich ein Stückchen in die richtige Richtung zu schubsen.
Vielen Dank im Voraus,
Jonas

Autor: Tipgeber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Reicht da nicht ein kleine uC mit einem AD-Wandler und einem NTC davor. 
Den kann man abgleichen und die Daten an nen Zentralrechner schicken 
lassen.

Wärmebildmesstechnik is so ab 4K€ zu haben. Der NTC kostet 10 Cent. uC 
hat man im Haus.

Autor: Tipgeber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
IR-Thermometer is so ne Sache. Richtig gute kosten ab ca. 500€. Is die 
Frage, ob sie ne Schnittstelle brauchen oder mitloggen können 
(automatische Messdatenerfassung)...oder oder oder

Autor: j0nas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@tipgeber

ich muss für diese hausarbeit die werte nicht wirklich messen, nur 
vorschläge machen, wie das geschehen könnte

insofern ist wärmebildmesstechnik eine gute sache, eine automatische 
messdatenerfassung ist ebenfalls erwünscht

leider sind die informationen und vorgaben, die ich besitze sehr vage 
und ich muss mir eine lösung mehr oder weniger ausdenken

vielen dank für die mühe

Autor: Tipgeber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was ist den mit "Profil" gemeint? 3d-Profil oder 24h-Profil? Mach mal 
etwas konkreter. Ich habe noch nicht so richtig ne Vorstellung davon.

Autor: Thomas Müller (thomas1123) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich denke du solltest dir gedanken über sie strömungsverhältmisse in dem 
kühlraum machen (offene türen und fenster sind als wärmeauellen zu 
betrachten) des weiteren kann ich sagen das meist die themperatur hinter 
dem kühlagregat (wo die luft angesaugt wird) gemessen wird und diese 
kühlagregate an der decke hängen und diese luft dann in dem raum 
umwälzen.

ne interessante anlaufstelle wären bestimmt auch firmen die sich mit 
sowas beschätigen beispielweise kälte und klimabauer die besitzen 
bestimmt berechnugsgrundlagen worauf man dann schliessen kann wo 
sensoren angebracht werden sollten etc.

Autor: Tipgeber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da wäre als einer der größeren Vertreter Linde zu nennen. Ob die aber 
ihre teuer bezahlten Erkenntnisse preisgeben...

Beim einfachen Temperaturlogging kann ma auch mal bei reichelt.de 
schauen. Die haben USB-Datenlogger für Tiefkühlsachen, Druck und sowas.
Quasi kleine Einheiten die über einen Zeitraum Daten aufzeichen und sich 
per USB auslesen lassen. (auch das große C hat sowas - glaub ich)

Autor: 3356 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Infrarot Temperaturmessung... damit misst man nicht Luft, nur 
Oberflaechen. Ich wuerde mal ein paar Duzend NTC an verschiedenen Orten 
platzieren.

Autor: Tipgeber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
IR kannste ja auf ne Alu-Platte im Raum zielen. Dann gehts wieder.

NTCs - sag ich ja. Dann nur noch per Kabel/Funk auslesen und auswerten. 
Fertig. Oder die USB-Lösung. Man muss die Dinger dann halt nur alle 14 
Tage mal einsammlen und auslesen/aufladen.

Autor: j0nas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja vielen dank,
an die ntcs hatte ich auch gedacht, es könnte bei hohem lager halt nur 
etwas schwer werden diese zu platzieren.
eine genauere definition als profil ist als aufgabenstellung nicht 
angeführt, aber meiner meinung nach macht ein 3d-profil sinn, da gerade 
so luftströme unterschiedlicher temperaturen festgestellt werden 
können(die untersuchung soll sich wirklich nur auf temperatursensoren 
beziehen, sensoren zur messung von luftströmen sollen nicht verwendent 
werden)
auf jeden fall nochmal vielen dank, gerade die tipps zum 
temperaturlogging sind sehr hilfreich

Autor: Jonny Obivan (-geo-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Ich würde in bestimmten Abständen kleine Temperatursensoren (Bestehend 
aus Sensor und µC) an Kabeln befestigen welche wiederrum in bestimmten 
Abständen von der Decke hängen. Diese Kabel liefern gleichzeitig die 
Energie. Auf diese Weise erhälst du ein 3D Modell der Temperatur. Am 
sinnigsten wäre natürlich alle Leitungen wären miteinander verbunden und 
würden auch noch eine Datenleitung beinhalten. Die Leitungen verlegst du 
dann an der Decke entlang zu einem Rechner der die Daten loggt.

Vorteil: Du musst nur einmal etwas Aufwand betreiben. Anschließend geht 
alles automatisch. Du brauchst nichtmal Batterien wechseln oder die 
Datenlogger seperat irgendwo anschließen um sie auszulesen. Überlege dir 
halt noch welchen Bus du nehmen willst. Als Bus könnte man zb. den I²C 
Bus nehmen. Da die Sensoren nicht untereinander kommunizieren müssen 
wäre es sogar möglich eine normale serielle Verbindung zu nehmen. Die 
einzelnen Empfänger lauschen dann auf der Datenleitung ob sie "gemeint 
sind" (am Besten vergibt man einfach ein 16 bit Wort, so das alle 
adressiert werden können). Der der gemeint ist sendet  seinen Messwert 
und der zentralrechner zeichnet diesen auf und fragt danach beim 
nächsten Sensor nach der Temperatur usw...

Gruß
geo

Autor: 3356 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Um die IR Messung nochmals endgueltig totzuschlagen... Ja, es werden 
Oberflaechen gemessen. Einfach etwas Alufolie zu platzieren funktioniert 
nicht, denn Metalle koennen auch reflektieren. Zb, allfaellige 
Gluehlampen, die Temperaturstrahlung der messenden Person, ein kaltes 
Fenster, usw.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.