mikrocontroller.net

Forum: Markt Bestellung DigiKey Juni


Autor: Stephan Watterott (Firma: Watterott electronic) (welectronic) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Am ersten Juli werde ich wieder bei DigiKey bestellen, da es auch 
Interesse an einer zweiten Sammelbestellung gibt.

Hier nochmal alle Fakten:
Der Preis setzt sich wie folgt zusammen:

        DigiKey - Preis
+ 19,0% Einfuhrumsatzsteuer
+  2,5% Vorlageprovision von UPS (min. 10€ pro DigiKey-Bestellung)
+ 10,0% Aufwand (10% bis 50 Euro, bei größeren Summen wird abgerundet)
+       Verpackung und Versand zu euch

Versandkosten Deutschland:
- 3,20 Euro Einwurf-Einschreiben Großbrief (max 20mm - 500g)
- 4,00 Euro Einwurf-Einschreiben Maxibrief (max 50mm - 1000g)
- 6,90 Euro DHL Paket

Versandkosten Europa:
-  4,00 Euro Einschreiben im Kompakt-Brief (max 10mm - 50g)
-  8,30 Euro Einschreiben im Maxi-Brief (max L+B+H 900mm - 2000g)
- 15,00 Euro Paket per Hermes (EU S Paket)


Einen Kostenrechner für die Digikey-Bestellung gibt es hier:
http://www.watterott.net/digikey.php


Deadline für die Bestellungen ist der Abend vom 20.06.2008
Bis Dienstag, den 24.06.2008 hat jeder eine Proforma-Rechnung[*1] von 
mir erhalten. Am 01.07.2008 geht die Bestellung raus.
Wer bis dahin nicht bezahlt hat, kann nicht berücksichtigt werden.


Bestellungen bitte an: order (at) watterott (dot) net schreiben

Bitte schreibt in die Mail:
- Namen + Adresse
(Wer beim letzten mal mitbestellt hat, da reicht die Kundennummer)
- Artikel-Nummer und Stückzahl
- Versandart zu euch
- Zahlungsweise (Vorkasse per Banküberweisung oder PayPal[*2])


*1
Da ich Kleinunternehmer bin, kann die Mehrwertsteuer auf Rechnungen 
nicht ausgewiesen werden.

*2
-bei PayPal-Zahlungen aus D zzgl. 1,9% + 0,35 Euro Gebühren
-bei PayPal-Zahlungen aus anderen Ländern zzgl. 3,4% + 0,35 Euro 
Gebühren

Autor: Greeni G. (greeni)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum bestellen Sie nicht einfach über http://www.digikey.de ?

Zitat:

"Versandkosten

    Für alle Bestellungen unter 65,00 € wird eine Versandgebühr von 
18,00 € erhoben. Kostenloser Versand wird für alle Bestellungen im Wert 
von mindestens 65,00 € angeboten*. Es entfallen keine zusätzlichen 
Versandkosten für eine Nachbestellung. Die Versandkosten gelten ab dem 
Digi-Key Product Distribution Center in Thief River Falls, Minnesota. 
Versandkosten und Zollgebühren werden von Digi-Key vorausbezahlt und 
dann Ihrer Rechnung hinzugefügt. (DDP [verzollt geliefert] gemäß 
INCOTERMS 2000).

    * Sollte die Versandgebühr aufgrund besonderer Umstände abweichen, 
wird der Kunde vor dem Versand der Bestellung davon benachrichtigt.

Bearbeitungsgebühr

    Es ist weder eine Mindestbestellung erforderlich, noch entstehen 
Abwicklungsgebühren.

Vergriffene Artikel

    Sollte ein Artikel zum Zeitpunkt der Bestellung nicht vorrätig sein, 
können Sie bestimmen, ob dieser Artikel zu einem späteren Zeitpunkt 
versandt werden soll. Für eine Nachlieferungen wird keine zusätzliche 
Versandgebühr berechnet. Nachbestellungen werden auf Wunsch offen 
gehalten.
"

Autor: Stephan Watterott (Firma: Watterott electronic) (welectronic) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ greeni
Es gibt kein DigiKey Deutschland, die Teile kommen immer aus den USA.
Benutz mal die Suchfunktion und suche mal nach Digikey im Forum Markt.

Autor: Greeni G. (greeni)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stephan Watterott wrote:
> @ greeni
> Es gibt kein DigiKey Deutschland, die Teile kommen immer aus den USA.
> Benutz mal die Suchfunktion und suche mal nach Digikey im Forum Markt.

Richtig, das habe ich oben auch zietiert; aber wenn die Bestellung über 
diese Seite platziert wird, dann ist sie ab 65 Euro versandkostenfrei 
und Digikey übernimmt den Zoll.

Autor: Stephan Watterott (Firma: Watterott electronic) (welectronic) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist soweit in Ordnung.
Es kommen aber noch 19,0% Einfuhrumsatzsteuer und 2,5% Vorlageprovision 
von UPS (min. 10€ pro DigiKey-Bestellung) dazu.
Viele Leute bekommen aber die 65 Euro auch nicht voll, deshalb die 
Sammelbestellung. (Bei der letzten Sammelbestellung waren 90% der 
Bestellungen unter 50 Euro.)

Autor: DIGI (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Preis geht aber ...

wenn ich etwas für 10€ bestelle kommen 19% rauf:

11.90€

und dann noch 4,45€, damit die Bestellung bei mir im Briefkasten landet, 
finde ich ok.


Gruß.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Diese 2,5% Vorlageprovosion bei UPS sind aber was Neues, oder?
Ich kann mich nicht entsinnen, dass bei meinen letzten digikey-
Bestellungen (Okt 2007/ Feb 2008) außer den Zoll-/Einfuhrkosten
noch was drauf kam.

Autor: Stephan Watterott (Firma: Watterott electronic) (welectronic) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Betrag ist dafür, dass UPS die Einfuhrumsatzsteuer für dich 
vorstreckt.

@ Gast
Hast du schonmal die bezahlte Einfuhrumsatzsteuer von deiner Bestellung 
nachgerechnet?

Autor: Jupp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Richtig, das habe ich oben auch zietiert; aber wenn die Bestellung über
>diese Seite platziert wird, dann ist sie ab 65 Euro versandkostenfrei
>und Digikey übernimmt den Zoll.

Dumm nur, dass der Zoll dies nicht glaubt und mal eben Versandkosten in 
beachtlicher Höhe annimmt. Die Beweislast liegt dann bei Dir, guckst du 
hier im Forum, war schon mal Thema.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Stephan Watterott

Ja, habe ich nachgerechnet.
Hier wurde jedes Mal exakt auf den Cent genau der vom Zoll
festgesetzte Zoll- und EUSt-Betrag abgerechnet.
Die Zahlen vom Zoll sind in sich auch schlüssig, berücksichtigt
man die fiktive Annahme (von nicht gezahlten) Frachtkosten.

Mir ist nirgendwo eine Position "Provision 2,5%" aufgefallen,
die UPS m.E. dann ja auch ordentlich in Rechnung stellen müsste.
Darum eben meine Rückfrage, ob da was (seit März 2008) geändert
wurde.

Ich muss meinen ersten Absatz korrigieren - bei meiner UPS-
Rechnung vom März 2008 wurde nur die EUSt mit mir abgerechnet,
den Zollbetrag haben sie übersehen und für mich bezahlt. :-)
(die Forderung dürfte aber noch nicht verjährt sein, also erst
mal abwarten)

Autor: DIGI (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
[x] du bist kein UPS-Kunde
[ ] du bist UPS-Kunde


damit hat sich die Diskussion wohl erledigt.

Der Vorteil liegt an keinen Nachnamekosten die sich UPS bezahlen lässt. 
Es ist vorteilhafter für den Empfänger da er an der Tür nicht passend 
abdrücken muss.


Gruß.

Autor: Uwe Bonnes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hatte vor einigen Wochen eine laengere EMAIL Diskussion mit Digikey 
ueber die MwSt auf fiktive Frachtkosten, Incoterm DDP und UPS. Fuer 
meine letzte Bestellung habe ich noch nicht die UPS Zollrechnung. Mal 
schauen, ob sich etwas geaendert hat.

Autor: Uwe Bonnes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So, die Zollrechnung ist da, wie gehabt:
Warenwert:         173.76 = Abbuchung vom KK Konto
Fracht      41.12
davon 70%           28.78
Verzollung          12.35
Zoelle               1.40

EuST Wert          216.29

davon 19 %          41.10 + UPS Zollrechnung
Das bedeutet aber, dass Digikey
Fracht 100%         41.12
Verzollung          12.35
Zoelle               1.40
Nebenkosten DK      54.87
bei 173 Euro Einnahmen ueber 50 Euro Kosten hatte.

Autor: Stephan Watterott (Firma: Watterott electronic) (welectronic) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Uwe
Kannst du das Ganze mal etwas einfacher schreiben, da blickt ja niemand 
durch.
Wieviel Einfuhrumsatzsteuer hast du denn bei UPS bezahlt?

Autor: Alexander S. (boostar)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
War heute auch beim Zoll Paket abholen.
Die hab ich auch mal auf die Digikey Situation mit der 
versandkostenfreien Lieferung angesprochen. Deren Aussage war, daß man 
dann nachweisen muß, daß keine VK anfielen. Wenn das Paket aber im 
großen Zentrum abgefertigt wird, nehmen die halt einfach einen 
Standardsatz an den man aber zurückfordern könnte.
Warum ich dann bei 30 USD Warenwert und 40 USD Fracht nichts zahlen 
mußte ("ist ja unter 22€) ist mir schleierhaft. Habe lieber nicht 
nachgefragt und bin gegangen ;-)

Autor: Uwe Bonnes (Firma: TU Darmstadt) (uwebonnes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Stephan Watterott:
Unuebersichtlich: Du hast noch keine Zollrechnung von UPS bekommen...

Autor: Stephan Watterott (Firma: Watterott electronic) (welectronic) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Uwe
Ich denke schon, ich habe Gestern erst die letzte Rechnung bekommen.
Die ganze Rechnung ist ca. 10 Seiten lang und das Ganze für 12 bestellte 
Artikel (ca. 310 Euro).

Bei mir sieht das Ganze so aus:

2,5% Vorlageprovision.......10,00 Euro
19% MwSt.....................1,90 Euro
Zoll.........................0,70 Euro
Einfuhrumsatzsteuer.........66,94 Euro
Gesamt......................79,54 Euro

Das bekomme ich immer von UPS.

Als Anhang gibt es die Zollabrechnung, d.h. jeder Artikel ist nochmal im 
Einzelnen aufgelistet und es steht der Zolltarif und der Betrag 
dahinter.
Das war eine Rechnung, bei der ich die Einfuhrumsatzsteuer beim UPS 
Zusteller bezahlt habe. Die anderen Rechnungen sehen aber gleich aus.

Autor: Uwe Bonnes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Stephan:
Sprichst Du von einer "normalen" Bestellung bei de.digikey.com? Du 
bestellst ohne Angabe der UST-IDNR?  Auch bei Dir wurde ein fiktiver 
Frachtkostenanteil besteuert:
310: Warenwert(etwa)
60 : fiktive Frachtkosten
0.7: Anteil Endkunde an fiktiven Frachtkosten
66.94: EuSt
0.19: EuSt Satz

 310 * 0.19 =  58.9  <> 66.94
aber
 (310 + 60*0.7 ) = 352
 352 * 0.19 = 66.88  ~= 66.94

Woher kommt die Vorlageprovision? Die Verzollungskosten uebernimmt 
Digikey, Du musst m.e.a. nur den EuSt Anteil darauf tragen. In meinen 
Beispiel ist das der Posten "Verzollung 12.35". Aber wahrscheinlich ist 
das anders, wenn man ohne UST-IDNR bestellt.

PS: Im Web gibt es Aussagen, dass man bei prompter Bezahlung der UPS 
Rechnung die Vorlagenprovision nicht zahlen braucht...

Autor: Stephan Watterott (Firma: Watterott electronic) (welectronic) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, bin "nur" Kleinunternehmer ohne USt-ID und habe bei de.digikey.com 
bestellt.
Aber ich habe nirgendwo etwas über diese Frachkosten gefunden.
Ich muss heute Abend nochmal alle Rechnungen nachschauen.

Autor: kein Vorlageprovionszahler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Uwe Bonnes

Ich habe bei UPS noch nie Vorlageprovision zahlen müssen.
Weder bei direkter Zahlung des Zolls und der EUSt. an der
Haustüre, noch bei Zahlung nach Erhalt einer Rechnung.

Ich bin aber auch kein UPS-Kunde, sondern nur digikey-
Kunde. Vielleicht macht das den Unterschied.

Autor: Uwe Bonnes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Laut UPS muesste Digikey "INCOTERM 2000: DDP, FOB Franco Bord Darmstadt" 
schreiben. FOB Darmstadt natuerlich nur fuer mich, ansonsten der Ort des 
Endempfaengers. So verfolgt die Verzollung mit der Annahme "FOB Franco 
Bord MINNEAPOLIS" und den sich daraus ergebenden fiktiven Frachtkosten.

@ kein Vorlageprovionszahler:
Wir zahlen hier auch keine Vorlageprovision.

Autor: Stephan Watterott (Firma: Watterott electronic) (welectronic) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So habe jetzt mal die UPS Rechnungen durch geschaut, von 4 Rechnungen 
habe ich 3 mal Vorlageprovision bezahlt. (Ich bin auch kein UPS Kunde)
Bei der Rechnung ohne Vorlageprov. musste ich die Einfuhrumsatzsteuer an 
UPS überweisen.
Bei den anderen Rechnungen habe ich direkt Bar bezahlt. Ich weiß auch 
nicht wie UPS das nun einstuft ob man nun Bar bezahlen muss oder wann 
man überweisen soll.
Ich werde da Morgen mal anrufen und fragen, dann melde ich mich hier 
nochmal.

Autor: Alexander S. (boostar)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habt Ihr das mit den fiktiven Frachtkosten klären können?
Die müssen doch von euch nicht noch extra versteuert werden weil die auf 
der Digikey Rechnung garnicht drauf stehen!

Autor: Stephan Watterott (Firma: Watterott electronic) (welectronic) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

So habe gerade mit UPS telefoniert.
Die 2,5% Vorlageprovision fallen nur an, wenn UPS die 
Einfuhrumsatzsteuer für einen längeren Zeitraum (ca. alles was über 7 
Tage ist) vorstreckt. Das heist, wenn man beim Zusteller bezahlt fällt 
diese auch nicht an. Bei mir auf der Rechnung steht sie zwar drauf, aber 
sie wurde vom Zusteller nicht eingezogen. Dies ist ein Fehler im UPS 
System hat mir der UPS Mitarbeiter gesagt. Ich habe es auch erst 
gesehen, als ich Rechnung und Quittung verglichen habe und auf der 
Quittung vom Zusteller keine Vorlageprovision berechnet wurde.

Jetzt nochmal zu den fiktiven Versandkosten:
Der UPS Mitarbeiter sagte, dass beim Zoll die Angabe "Incoterm DDP" 
nicht ausreichen würde, um von einem versandkostenfreien Versand zu 
sprechen.
Sodas der Zoll einfach den normalen UPS Versandtarif an nimmt und darauf 
die Einfuhrumsatzsteuer berechnet.

zur Sammelbestellung DigiKey:
Das heist ich habe bei der letzten Sammelbestellung ein paar Euro aus 
meiner Kasse bezahlt, da die 2,5% Vorlageprovision (die ich berechnet 
habe) nicht ausgereicht haben um die Kosten zu decken.
Ich werde jetzt nochmal mit DigiKey kontakt aufnehmen um das Problem zu 
lösen. Die 2,5% Vorlageprovision werden dann dieses mal wegfallen und 
ich muss mir mit der Einfuhrumsatzsteuer auf den Versand etwas einfallen 
lassen.
Ich melde mich nochmal sobald ich was neues weis.

Die Sammelbestellung wird trotzdem stattfinden, da sich schon einige 
wieder daran beteiligt haben.

Autor: Stephan Watterott (Firma: Watterott electronic) (welectronic) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe gerade von DigiKey Bescheid bekommen.
Das Problem ist ihnen bekannt und sie arbeiten an einer Lösung.
Ich hoffe das die das bald in den Griff bekommen.

Nur nochmal zu Erinnerung:
- Deadline für die Sammelbestellung ist heute Abend
- die 2,5% Vorlageprovision werden nicht mehr berechnet

Autor: Christian Erker (DL3CE) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nur als Idee...

wenn Digikey jetzt Versandkosten von 0,01 € auszeichnen würde, wäre das 
dann nicht eine Angabe die der Zoll schlucken müsste?

Gruß,
Christian

Autor: Uwe Bonnes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Stephan,

auf meine letzten Mails habe ich keine Antrwort mehr bekommen? An wen 
hast Du geschrieben?

Autor: Stephan Watterott (Firma: Watterott electronic) (welectronic) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Uwe
Ich hatte das Kontaktformular benutzt und dann an die EU.Support 
geschrieben.
Die erste Antwort hat auch fast 2 Tage gedauert.

Autor: Stephan Watterott (Firma: Watterott electronic) (welectronic) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So die Bestellung ist gerade raus, da ich das Geld von allen schon habe.
Sobald die Sachen da sind gebe ich hier kurz Bescheid.

Autor: Mippi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Ich habe auch vor kurzem eine Digikey bestellung bei 
dkc1.digikey.com/de/ gemacht. in höhe von 147,97 Euro.

Heut morgen ruft micht UPS aufs Handy an und sagt ich müsse 183 Euro 
Zoll bezahlen da ich produkte aus 23 verschiedenen ländern bestellt 
hätte.

Woher kommen denn die 130% Zoll gebühren? Ist das normal? Sie wollte mir 
ne E-mail mit den infos schicken vor 5 Stunden. Habe aber noch nix 
erhalten.

Vor 1 monat hab ich für 18 Euro was bei bestellt und außer die normalen 
18 Euro versand kam nix dazu.

Autor: Daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe bei meiner letzten Digikey-bestellung ( 78.32 Euro ) auch bei 
UPS 25,54 Euro zahlen müssen.

Eine lange Vorlegezeit gab es bei mir definitiv nicht. Für mich war das 
quasi die erste und letzte Bestellung bei Digikey, weil es sich so nicht 
mehr lohnt.

Daniel

Autor: goggel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe teilweise das Gefühl, dass der Zoll irgendwas erhebt. Wenn z. 
B. keine Versandkosten ausgewiesen sind, werden halt einfach mal welche 
angenommen. Mit welcher Begründung eigentlich? Wenn keine Versandkosten 
angefallen sind, kann auch keine Einfuhrsteuer erhoben werden.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, ja, die 'fiktiven Portokosten'...
Darüber gab's schon einige Diskussion:

Beitrag "Re: Digikey Sammelbestellung am 1.8.2007"

Autor: Mippi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja aber 183 Euro fiktive kosten sind schon ein ganz schöner haufen. 25 
Euro wären ja noch ok aber 183 bei einer 148 Euro bestellung ist doch 
net normal.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stimmt. Mein Beitrag war auch eher als Antwort auf goggel gedacht, da es 
um Versandkosten bzw. EUSt und nicht um Zollgebühren ging. Nun gut.

Da Du über die deutsche Seite bestellt hast, müsste Digi-Key eigentlich 
die Zollgebühren übernehmen - so steht's ja auch in deren 
Terms&Conditions:

"Die Preisangaben im Digi-Key Katalog für Deutschland und die deutsche 
Website, de.digikey.com, erfolgen in Euro (EUR) und schließen den Zoll 
ein."

http://dkc1.digikey.com/de/de/mkt/Terms.html#Price

Ich würde noch mal mit UPS reden und darauf drängen, dass sie Dir nähere 
Informationen dazu schicken (falls Du die inzwischen nicht schon 
bekommen hast). Dann kann man immer noch schauen, was schief gegangen 
ist und ggf. Einspruch dagegen einlegen.

Kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass es da mit rechten Dingen 
zugeht. Ich habe auch einmal selbst bei Digi-Key bestellt und musste 
außer der 19% EUSt nichts weiter an UPS zahlen. Und da ware auch Teile 
aus aller Herren Länder dabei...

Autor: Mippi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja,

Ne antwort hab ich immernoch nicht bekommen. Ich hab aber auch noch 
nirgendswo zu gestimmt das ich das zahlen werde oder sonst was, aber 
trozdem hat sich der Status bei UPS verändert. Also nach den Angaben 
wurde das Paket(beim Zoll) jetzt zum versand freigegeben und soll Montag 
dem 30.06.08 ankommen.

Mal sehen was da jetzt draus wird.

Autor: Uwe Bonnes (Firma: TU Darmstadt) (uwebonnes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei der naechsten Bestellung werde ich unter Bemerkungen ausdruecklich 
fordern, dass die Rechnung "INCOTERM2000 DDP FOB Darmstadt" (Darmstadt. 
da ich dort Empfaenger bin) enthaelt. Laut UPS sollte dass dann die 
Eust. auf die fiktiven Versandkosten vermeiden.

Autor: Stephan Watterott (Firma: Watterott electronic) (welectronic) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Uwe,

Leider funktinert das im Moment noch nicht, da DigiKey keine Zusätze 
unter Rechnungen schreibt. Ich habe es jetzt nach mindest 10 Mails 
aufgegeben.
Aber es soll sich demnächst was ändern, laut DigiKey DE.

Autor: Mippi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So grad war UPS da und hat mir das paket gegeben.

Also volgende gebühren stehen drauf:

Zoll: ******0,00
Transportkosten: ******0,00
EUST: *****37,67
Gesamtbetrag: *****37,67

Der typ der mir das paket eben wollte konnte alles andere als 
kopfrechnen :D. Hab ihm 50 gegeben und der wollte mir erst 33,33 zurrück 
geben. Dann war aber ne helferin da und hat gesagt nein nein er bekommt 
23,33 zurrück :D. Naja ich bin ja erlich und hab ihm gesagt 12 Euro und 
fertig.

Die haben sich wohl bei zoll erst vetand mit 183 Euro.

Autor: Stephan Watterott (Firma: Watterott electronic) (welectronic) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So dann rechnen wir mal nach:
148 Euro Warenwert
19% Einfuhrumsatzsteuer = 28,12 Euro

Du hast bezahlt 37,67 Euro, also wurden fast 10 Euro für die fiktiven
Versandkosten mehr berechnet.

Autor: Mippi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja das stimmt aber digikey will sich ja da ja was ändern.
37,67 sind im vergleich zu 183 Euro schon recht wenig. Außerdem teil ich 
die gebühren ja noch mit jemanden.

Ich frag mich nur wieso ich bei der ersten bestellung nichts zahlen 
musste wo ich etwas für 18 Euro + 18 Euro versand gekauft hatte.

Autor: Uwe Bonnes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Mippi:

Zollfreie Sendung von Warem mit geringen Wert vielleicht?

Bisher ist die Grenze 22 Euro (Warenwert?)

Autor: Mippi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achso ok das kann gut sein. Naja der Zoll ist ja nur ne einnahme quelle 
und bei so niederigem wert ist wohl die arbeit zu groß :D.

Autor: Joachim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Bei der naechsten Bestellung werde ich unter Bemerkungen ausdruecklich
>fordern, dass die Rechnung "INCOTERM2000 DDP FOB Darmstadt" (Darmstadt.

Das machen die niemals.
Das würde bedeuten, das der Versender ALLE anfallenden Kosten inkl.Zoll 
bezahlt (geliefert/verzollt). Standard ist DDU (delivery duty unpaid).

Bei mir gehen UPS-Zahlungen auf Rechnung.
UPS berechnet 10,- Euro Verzollungsgebühr und Rechnungsstellung pauschal 
(unabhängig vom Wert).
Eine Vorlageprovision fällt nicht an.
Transportkosten werden zu 30% verzollt. Sind bei 67,78 USD bei einem 
Kurs von zuletzt 1,594 12,76 Euro, auf die USt. in Höhe von 2,42 Euro 
angefallen sind. Damit kann man leben.

Von "fiktiven Versandkosten" ist mir nichts bekannt.
Ich weiss genau bei Bestellung, wie hoch die Versandkosten sind.

Da ich nie unter 1000$ bestelle, lohnt Digikey bei dem Dollarkurs 
allemal.

Joachim

Autor: Uwe Bonnes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
geliefert/verzollt ist das Lieferversprechen von Digikey bei Bestellung 
ueber de.digikey.com.

Eigentlich muesste nur noch EuSt (auf Warenwert und Zoll) vom Empfaenger 
uebernommen werden.
Durch die Bleodheit von Digikey landet aber auf den Zollrechnungen auch 
noch EuSt auf eine Anteile an fiktiven Frachtkosten.

Bei Bestellung in $ ueber www.digikey.com sieht es ganz anders aus.

Autor: Stephan Watterott (Firma: Watterott electronic) (welectronic) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe gerade die DigiKey Bestellung erhalten.
Ich werde die Sachen heute Abend verpacken, dass sie morgen früh an euch 
verschickt werden.

Mit den Frachtkosten, da hat sich nichts geändert. Ich habe wieder etwa 
18 Euro mehr als nötig bezahlt. Beim nächsten mal müsste ich 
wahrscheinlich die 18 Euro pauschal auf alle Mitbesteller aufteilen. (So 
würde das für jeden weniger als 1 Euro sein, wenn ich von der jetzigen 
Bestellung ausgehen.)
Vielleicht haben DigiKey das bis dahin auch im Griff. Nächster Termin 
wird wahrscheinlich wieder in ca. einem Monat sein.

Autor: DIGI (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

es gibt noch den "Tarifierungszuschlag". Der ist bis zur 5ten Position 
frei und alles was drüber geht wird pauschal mit 9€ von UPS veredelt. 
Also vorsicht, die Kosten stehen erst auf der später geschickten 
Rechnung !


Grüße.

Autor: Uwe Bonnes (Firma: TU Darmstadt) (uwebonnes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falls UPS fuer den Kaeufer verzollt, stimmt das mit den zusaetzlichen 
Kosten ab dem 5.(?) Artikel/Artikelgruppe. Aber bei Bestellungen bei 
de.digikey.com uebernimmt Digikey auch die Verzollungskosten, auch die 
Kosten ab dem 5. Artikel. Das darauf EuSt anfaellt, ist ein anderes 
Kapitel. Und das Digikey es nicht fertig bringt, "Incoterm 2000 : Free 
on Bord <Ort des Bestellers>" zu vermerken, ist ein Trauerspiel...

Autor: Carsten M. (stone114)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich würde mit einer Bestellung auch über 65,-EUR kommen, traue mich aber 
irgendwie nicht selber eine Bestellung zu machen, weil die Zusatzkosten 
einfach zu ungenau sind.....
Bestellt zufällig einer von euch in den nächsten Tagen etwas bei DigiKey 
????

Autor: DIGI (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Uwe,

das kannst du diesen Servicemitarbeitern am Telefon schwer erklären. Die 
sind sich nicht mal einig ob es nun ab 3 oder doch 5 Positionen bezahlt 
werden muss oder um wieviel diese Gebühr gestiegen ist (Ich besitze 
übrigens eine Zollnummer). Als ich denen sagte das der Versender den 
Zoll bezahlt war es dann ganz aus. Z.Z. steht UPS etwas neben sich, 
obwohl ich sonst durchweg gute Erfahrungen gemacht habe.


Kann man dem Zoll schon vor der Versendung seine Zollnummer mitteilen 
oder gibt es eine Möglichkeit das Digikey diese mit auf das Paket 
schreibt ? Bisher hat sich UPS-Zoll immer Tel. gemeldet nun auf einmal 
nicht mehr.


Grüße.

Autor: Stephan Watterott (Firma: Watterott electronic) (welectronic) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo DIGI,

Du kannst dich als Selbstverzoller anmelden, das heißt du übernimmst die 
Verzollung selber und UPS macht das nicht für dich. Bei DHL muss man 
sich bei irgendeiner Stelle in Frankfurt als Selbstverzoller 
registrieren, da habe ich das schon mal gemacht.

Mit UPS ist es nicht mehr lustig. Ich habe auch einen Tag bevor die 
Sendung da war einen Anruf von UPS gehabt. Ich sollte meine Zollnummer 
durchgeben, war ja kein Problem. Doch dann fing die junge Dame an mir zu 
erzählen, dass ich ab der 6. Position meiner Bestellung 6 Euro zzgl. 
MwSt. Bearbeitungsgebühren Zahlen soll. Das wären bei mir 360 Euro + 
MwSt. gewesen. Da habe ich der Dame auch versucht zu Erklären, dass ich 
mit dem Zoll überhaupt nichts am Hut habe. Und die Sachen nach
INCOTERM 2000 DDP geliefert werden und daher der Versender die Kosten 
übernimmt.
Aber ich war ja immer im Unrecht, dann habe ich es aufgegeben mit der 
Dame zu diskutieren. Die Sendung ist jetzt ohne der Bearbeitungsgebühr 
bei mir eingetroffen und ich habe direkt beim Zusteller die 
Einfuhrumsatzsteuer (+ fiktive Versandkosten) bezahlt.

Autor: Arno H. (arno_h)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht sollte sich einer der Betroffenen mal an die Geschäftsleitung 
wenden und auf die geschäftsschädigende Inkompetenz mancher Mitarbeiter 
sowie die Reibungsverluste externer Dienstleister hinweisen.
Ein Tip auf die dieses Thema betreffenden Threads im Internet
könnte zusätzlichen Ansporn geben.

Auch die einfache Frage an den Sachbearbeiter:
"Bei wem kann ich mich über Sie beschweren?" erzielt oft ungeahnte 
Beschleunigungswerte in der weiteren Bearbeitung.

Arno

Autor: Philipp L. (plampert)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe die Tage ebenfalls meine (erste) DigiKey Bestellung (privat) 
erhalten. Bei einem Warenwert von knapp 75EUR wurde auf der vorläufigen 
Quittung (auf dem Paket) eine EUST von 24.11 EUR angegeben. Bezahlt habe 
ich die EUST bar bei Empfang.
Es sind also 10 EUR zusätzlich enthalten, wofür auch immer 
(Transportkosten und Zoll sind jeweils mit 0 EUR angegeben).

Philipp

Autor: DIGI (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Philipp:

Die Rechnung von UPS mit evtl. Nachzahlungen und einer genauen 
Aufschlüsselung kommt per Post einige Tage später.

Autor: Jörg H. (idc-dragon)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meine Teile von der Sammelbestellung sind gerade hier eingetrudelt. Von 
Digikey gut verpackt in ESD-Tüten und ggf. Drypack, Stephans 
Polsterumschlag drumrum.

Alles prima, großen Dank an Stephan Watterott, das er sich die Mühe 
gemacht hat! Ich bin beim nächsten Mal gern wieder dabei.

Viele Grüße

Autor: Hannes Jaeger (pnuebergang)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Arno H. wrote:
> Vielleicht sollte sich einer der Betroffenen mal an die Geschäftsleitung
> wenden und auf die geschäftsschädigende Inkompetenz mancher Mitarbeiter
> sowie die Reibungsverluste externer Dienstleister hinweisen.

Der Digikey CEO heißt Mark Larson. Digikey setzt E-Mail Adressen aus 
Vorname.Nachname () digikey.com zusammen. Vielleicht landet man mit 
einem entsprechenden Versuch im Vorzimmer des Herren, vielleicht auch 
nur bei Dave Null.

Theoretisch müsste Mr. Larson an dem Problem interessiert sein. Ist 
Digikeys Motto doch dem Kunden den absolut bestmöglichen Service zu 
bieten. Was so ein Marketing-Spruch in der Praxis wert ist, wissen wir 
natürlich alle. Vieleicht gibt Mr. Larson da Problem wenigstens an einen 
Underling weiter.

Autor: Uwe Bonnes (Firma: TU Darmstadt) (uwebonnes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ P. Lampert: Warum liest Du nicht den Thread, an dem Du Dich 
beteiligst.

Da Digikey die Transportart "INCOTERM 2000 DDP" ungenuegend deklariert, 
naemlich den Zusatz "Free on Board <Wohnort des Bestellers> vergisst, 
verlangt  der Zoll EuSt auf fiktive Frachtkosten.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

meine Bauteile sind heute auch wohlbehalten bei mir angekommen. Vielen 
Dank an Stephan Watterott für die zuverlässige Organisation und die 
Mühe. Das hat wie beim ersten Mal wieder sehr gut geklappt!

Grüße,

Thomas

Autor: Arno H. (arno_h)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meine Lieferung war heute auch in der Post. Danke Stephan.

Arno

Autor: TheMason (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hab auch alles soweit da.

vielen dank !

werd beim nächsten/übernächsten mal bestimmt wieder mitmachen.

gruß
rene

Autor: Philipp L. (plampert)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe Bonnes wrote:
> @ P. Lampert: Warum liest Du nicht den Thread, an dem Du Dich
> beteiligst.

@ Uwe. Verzeihung aber durchgelesen habe ich mir den Thread schon. Nur 
offenbar nicht alles verstanden. Für mich klang das so als ob die 
Erfahrungen recht unterschiedlich sind was die "Gebühren" angeht.

> Da Digikey die Transportart "INCOTERM 2000 DDP" ungenuegend deklariert,
> naemlich den Zusatz "Free on Board <Wohnort des Bestellers> vergisst,
> verlangt  der Zoll EuSt auf fiktive Frachtkosten.

Danke für die Erleuchtung.

Gruss,
Philipp

Autor: Stephan Watterott (Firma: Watterott electronic) (welectronic) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@all

Da die Nachfrage nach einer Art Newsletter für kommende 
Sammelbestellungen besteht. Daher habe ich in meinem Shop das 
Kontaktformular angepasst. Jetzt kann man als Betreff DigiKey 
Sammelbestellung Newsletter auswählen. Jeder der sich dort einträgt, 
wird vor einer Sammelbestellung eine E-Mail mit dem Bestellablauf 
bekommen. Ich werde jedoch auch weiterhin hier im Forum einen Hinweis 
für eine neue Bestellung geben.

Autor: Kai B. (kaib) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So heut hab ich meine dinge auch erhalten. Alles auch ESD gerecht 
verpackt so wie es sein soll. Das einzige wofür Stephan nichts kann ist 
das Digikey nur 2 Magjacks geleifert hat anstatt 3. So wie es aussieht 
war das wohl der Rest der lieferbar war. Aber auf die 3 Euro kommts mir 
auch ned drauf an :)

MfG Kai

Autor: J. S. (munk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

meine Bauteile sind am Samstag auch angekommen.
Vielen Dank an Stephan für die reibungslose Abwicklung; bin beim 
nächsten mal wieder dabei.


Gruß
Jürgen

Autor: Jörg S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meine Sachen sind auch da. Danke.

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wird es diesen Monat noch eine neue Sammelbestellung bei DigiKey oder 
Farnell geben? Ich hätte interesse daran, aber nur eine Kleinmenge zu 
bestellen.

Vielen Dank,
Stefan

Autor: Stephan Watterott (Firma: Watterott electronic) (welectronic) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die nächste Sammelbestellung ist für Ende Juli geplant.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.