mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ADC Signal einlesen - DAC Signal ausgeben, Grundlagen


Autor: Mike G. (Firma: ixwyc) (balu1980)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

wenn ich ein sinusförmiges Signal (12kHz Bandbreite) mit einer Spitze
Spitze Spannung von 0,775V über den AD-Eingang PA0 des Microcontroller
AT90CAN128 einlesen möchte, ist dieser in der Lage die negative 
Halbwelle mit zu erkennen, oder muss das Signal hierzu in den positiven 
Teil verschoben werden?

Als Referenzspannung lege ich 2,3V an, oder macht es Sinn die interne
Referenzspannung zu nutzen und den Referenzspannungspin (62) mit einem 
Kondensator auf GND zu setzen?

Wenn ich nun das eingelesen Signal über einen DAC wieder ausgeben will, 
welchen nehme ich hierfür. Einen SPI, I2C oder parallel gespeisten. 
Welcher ist hierbei am einfachsten zu Händeln.

Wenn ich beispielsweise einen MAX5352 mit SPI Schnittstelle nehmen 
würde, wie müsste ich diesen ansprechen. Oder habt ihr einen Tip welchen 
ich da am besten nehmen kann, vorzugsweise als DIP Bauform.

Gibt es für DACs mit den verschiedenen Schnittstellen ein brauchbares 
Tutorium, bin da irgendwie nicht wirklich fündig geworden.

Gruß Mike G.

Autor: Reiner S. (chickstermi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der einfachste DAC ist sicherlich ein R2R-Netzwerk. Dazu findet man 
viele Infos im Netz.

gruß Reiner

Autor: oszi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falls Du die negative Halbwelle wirklich brauchst: kapazitiv einkoppeln 
und wie Du schon sagtest, signalmitte auf AREF/2 einstellen.

Autor: Mike G. (Firma: ixwyc) (balu1980)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

schon mal besten dank für die Antworten.

Bei einem Audiosignal benötige ich die negative Halbwelle, also werde 
ich
diese verschieben um das Signal einzulesen.

Wie könnte ich das Signal nun am einfachsten wieder ausgeben.

Gruß

Mike G.

Autor: Reiner S. (chickstermi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
R2R

Autor: Mike G. (Firma: ixwyc) (balu1980)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

ich habe nochmal gesucht, und bin mit dem LTC1257 glaube ich 
fündiggeworden. Dazu habe ich auch ein beispiel zwecks der Ansteuerung 
gefunden. Allerdings mit einem ATmega8, was aber ja ähnlich ist.

Das mit dem R2R Netzwerk scheint mir etwas zu kompliziert wegen der 
Rückrechnung.

Was mir nur nicht klar wird, warum wird dort der LTC1257 über die 
Anschlüsse PC3 bis 5 gespeist, und nicht über die vorhandene SPI 
Schnittstelle?

Gruß Mike G.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.