mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik DCF77 und Kabellänge zwischen Controller und Empfänger


Autor: Christian R. (mrrotzi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich verwende hier einen Conrad-DCF77 Empfänger und alles funktioniert 
prima!

Leider habe ich im Moment ein ca. 3m langes Kabel quer durchs Zimmer 
gelegt, damit der Empfänger irgendwie beim Fenster liegt.

Für den Produktiveinsatz muss aber meine Steuerung in den Keller. Dort
empfange ich nichts! Deswegen meine Frage:
Wie lange kann ich das Kabel zwischen Empfänger und Controller machen?

mit ca. 12m könnte ich rauf auf den Dachboden ... aber wird das 
funktionieren?

Da das Einfädeln eine blöde Arbeit werden wird, möcht ich vorher wissen
ob das überhaupt zuverlässig funktionieren kann!

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
12 Meter gehen locker. Bis zu nem halben Kilometer würd ich persönlich 
da bedenkenlos mitgehen.
Ich würde zusammen in das Gehäuse mit dem DCF-Empfänger noch einen 
kleinen Treiber verbauen (Transistor im Push-Pull oder auch 
RS385-Treiberbaustein, irgendsowas halt), da viele Empfänger nur so 
einen billig-Ausgang besitzen, der vielleicht 10 Mikroampere schafft. 
Das ist dann doch definitif zu wenig, um die Riesenkapazität der langen 
Leitung umzuladen.

Autor: Christian R. (mrrotzi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Treiber - Gute Idee!

dann kann ich das Teil wirklich am Dachboden platzieren und hab bestimmt
guten Empfang!

Danke

Autor: tc11 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
die schaltung sieht doch dann wie folgt aus oder ?


                   +5V
                    o
                    |
                   |-|
                   | |
                   |_|
                    |-------------o Mein neuer Leistungstarker
                    |                       Data OUT
                   /E
DCF_DATA  __  B|/
-->--->--|____|--|   PNP-Transistor
                 |\
                   \C
                   |
                   _  Masse


so oder ?

Autor: AVRFan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du könntest auch einen NE555 dafür verwenden.  Der kann nämlich nicht 
nur Rechtecke erzeugen oder Monoflopfunktionen erfüllen, sondern auch 
prima als Schmitt-Trigger und Treiberstufe herhalten.  Fürs letztere 
muss man nur die Pins 2 und 6 miteinander verbinden; dies ist der 
Eingang für das Signal (plus noch einen hochohmigen Widerstand nach VCC, 
falls das DCF77-Modul einen Open-Collector-Ausgang hat).  Der 
Eingangswiderstand des NE555 ist schön hoch, und die Hysterese von 1/3 
VCC kommt auch gelegen.  Pin 3 ist der Output einer kräftigen 
Push-Pull-Endstufe, an dem sich die "Fernleitung" wohlfühlen wird.  Der 
Platinenplatzbedarf ist minimal, und so ein IC sieht auch besser aus als 
nur diskrete Bauteile... (nicht ganz ernst gemeint ;-)).

Autor: Marius S. (lupin) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man könnte bestimmt auch einen RS485 / RS422 treiber baustein nutzen um 
ein solides elektrisches Interface zu bekommen. Etwas übertrieben 
vielleicht aber naja...

Autor: Spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Kann mich Marius nur anschließen. Ich habe das mit zwei 75176 (0,30€ bei 
Angelika) gemacht. 10m problemlos.

MfG Spess

Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Da das Einfädeln eine blöde Arbeit werden wird, möcht ich vorher wissen
>ob das überhaupt zuverlässig funktionieren kann!
Teste deine Lösung, bevor du einfädelst ...

Autor: Christian R. (mrrotzi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das mach ich bestimmt!!

Da krieg ich zwar dann wieder eine am Deckel, wenn im ganzen Haus das 
Kabel rumliegt ... aber das muss halt sein ;o))

Autor: Lanhazza (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"die schaltung sieht doch dann wie folgt aus oder ?"


                   +5V
                    o
                    |
                   |-|
                   | |
                   |_|
                    |-------------o Mein neuer Leistungstarker
                    |                       Data OUT
                   /E
DCF_DATA  __  B|/
-->--->--|____|--|   NPN-Transistor
                 |\
                   \C
                   |
                   _  Masse


ist nur ein funktionaler verbesserungsvorschlag zur obigen schaltung :D
NPN ist da denke ich die bessere wahl als ein pnp :D
Aber ich würde auch einfach ein treiber IC benutzen, da die obige 
schaltung nicht so der knüller ist :D und das signal invertiert

Autor: Andreas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@LanHazza du hast, denke ich,  vergessen Collector und Emitter ebenfalls 
zu tauschen.

Ich habe dieses Problem mit einem MOSFET (BS170) glaube ich gelöst. Habe 
das DCF77-Modul von Reichelt, dass eine extrem schwache Ausgangsstufe 
hat (konnte nichtmal einen int. PullUp eines AVR treiben). Mit dem 
MOSFET gibts keine Probleme (Kabellänge ca. 10m). Die Signalinvertierung 
kann ohne Mehraufwand in Software gelöst werden.

Autor: Oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cat5-Kabel wäre sicher eine gute Wahl. Man kann auch später noch was 
damit anfangen, falls später neue Ideen ins Spiel kommen und der DCF 
nicht mehr gebraucht wird.

Man sollte sich nicht zu sehr auf den auf den atomgenauen DCF77 
verlassen. Die Zeit ist sehr genau, ob sie jedoch als sinnvoller Wert 
noch aus dem Empfänger kommt, sollte die anschließende Software 
gründlich prüfen! Ein kaputtes Impulstelegramm hat mir schon die 
tollsten Uhrzeiten geliefert (z.B. 44$$76).

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.