mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik rs232 funkmodul


Autor: Sonke A. (soeni)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich suche ein Funkmodul, welches ich anstat eines rs232 Kabels verwenden 
kann. Die Sendeleistung muss nicht sehr groß sein, auch die Baudrate 
nicht, einziges Kriterium, es sollte billig sein. Leider hab ich hier im 
Forum nur Sender/Empfängermodule von 15€ aufwärts gesehen. Könnt ihr mit 
günstigere empfehlen? Wie geagt, Geschwindigkeit, Frequenz und 
Reichweite nahezu egal. (2 bis 3 Meter Reichweite sollten aber schon 
drinn sein, im normalen Raum ohne Hindernisse.)

Vielen dank im Voraus.

Autor: Jörn Ahrens (joerna)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bin grad mitm RFM12 /RFM01&02 von Pollin am spielen.... 5-10EUR

Autor: Harald (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Du extrem auf den Preis anspielst dann wäre eine Stückzahl-Angabe 
hilfreich!

Autor: Nils S. (fitec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
da gibt es was passendes bei conrad.
Sender : 190224-41
Empfänger: 190276-41
Beide u´m die 7€. Damit tüfftele ich gerade rum.

Grüße,
Nils

Autor: Hanns Weil (hannsw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
8€50

Autor: Sonke A. (soeni)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
naja kosten sender und Empfänger immer so um die 15€ egal. was habt ihr 
denn mit den beiden (Conrad und Pollin) für erfahrungen gemacht. die 
dinger von pollin scheinen mir ganz gut dokumentiert, ist der Einstieg 
da leicht? ich hab sowas noch nie gemacht, deshalb sollte das auch 
billig sein, es geht mir nur um testzwecke, da sollen nicht gleich 50€ 
weg sein, wenn ich einen fehler mache.

Autor: Jonny Obivan (-geo-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe nen Türgong umgebaut. Der kann 9600 Baut und kostet 
Sender+Empfänger zusammen 4,99Euro.

Nachteil: Wenn der Sender aus ist, interpretiert der Empfänger Rauschen 
manchmal als Bits - Daher muss der Sender immer an sein.

Gruß
geo

Autor: Sonke A. (soeni)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was habt ihr denn für erfahrungen mit denen gemacht? das Modul von 
Pollin sieht ganz gut dokumentiert aus. Wegen des Preises, ich möchte 
damit nur herrumexperiemtieren und da ist es doof, wenn jleich 50€ bei 
nem fehler weg sind.

Autor: Sonke A. (soeni)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jonny Obivan wrote:
> Habe nen Türgong umgebaut. Der kann 9600 Baut und kostet
> Sender+Empfänger zusammen 4,99Euro.
>
> Nachteil: Wenn der Sender aus ist, interpretiert der Empfänger Rauschen
> manchmal als Bits - Daher muss der Sender immer an sein.
>
> Gruß
> geo

wo hast du den denn her und wie hast du ihn umgebaut?

Autor: Jonny Obivan (-geo-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich kann demnächst mal eine Beschreibung dazu machen. Ich stelle die 
dann hier ins Forum. Nur soviel: Es ist nicht aufwändig ihn umzubauen. 
Man muss ein bischen Löten sonst nichts.

Grüße
geo

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.