mikrocontroller.net

Forum: Markt Tausche Nostalgie Oszi


Autor: Stephan S. (outsider)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dieses Phillips Oszi funktioniert scheinbar, als ich es mal getestet 
habe konnte ich einen Sinus darstellen, aber so recht werde ich nicht 
schlau aus dem Teil. Vertikal sind Werte in Frequenzen aufgetragen und 
nicht in Time/div.

Am liebsten wäre mir der Tausch gegen ein funktionierendes DSO, muss 
nichts besonderes sein. Evtl würde ich es aber auch verkaufen bei einem 
interessanten Gebot.

Autor: Stephan S. (outsider)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ähm, Frequenzen natürlich horizontal...

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stephan S. wrote:

> schlau aus dem Teil. Vertikal sind Werte in Frequenzen aufgetragen und
> nicht in Time/div.

Kann es sein dass es moeglicherweise ein Spektrumanalysator ist und kein 
Oszi?

Autor: Marius S. (lupin) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für deinen Gammel wird dir bestimmt keiner nen DSO schenken ^^

Autor: Hannes Jaeger (pnuebergang)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Unscharfes Bild und nicht mal eine Typenbezeichnung. Viel Glück jemanden 
zu finden der für das Mystery-Gerät ein DSO rausrückt.

Versuch mal auf eBay einen Dummen zu finden.

Autor: Stephan S. (outsider)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm... So hab ich das noch garnicht betrachtet. Und von der Logik her 
würde das sogar Sinn machen. Aber wie wärs dann erklärbar dass ich einen 
Sinus draufbekommen habe? Gabs damals überhaupt schon sowas wie einen 
Spektrumanalysator? Ich hab keine Ahnung wie alt das Teil ist, aber ich 
denke mal schon SEHR alt. Wenn man an den Schaltern dreht klingt das 
richtig massiv. Ich habe online leider keine Infos gefunden was das für 
ein Gerät ist. Die Signale kann man per 4mm Buchsen einspeisen, kein 
BNC!

Autor: Thomas Strauß (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Stephan,

ich hatte in den 80igern mal genau so ein Ding für 150DM gekauft und 
später wieder für 50DM verkauft. Das ist ein 1-Kanal-Oszilloskop für den 
Audio-Bereich. Ein schwerer Kasten mit Hammerschlag-Lackierung. Das 
Gerät hatte funktioniert.

Gruß Thomas

Autor: Stephan S. (outsider)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gammel? Das hat Sammlerwert. Dass sich das ein Hobbybastler nicht holt 
ist mir schon irgendwie klar. Aber vielleicht ja jemand der was für ein 
Museum oder sowas sucht? Bestimmt gibts genügend Firmen die alte DSO's 
ausmustern, mir wär ja auch eines recht was z.B. eine defekten Kanal 
hat.

Das mit dem schlechten Bild stimmt natürlich, aber mein Handy will nicht 
so recht was besseres rausrücken. Hier nochmal ein neuer Versuch.

Autor: Hannes Jaeger (pnuebergang)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stephan S. wrote:
> Gammel? Das hat Sammlerwert.

Is klar.

Autor: Helmut Lenzen (helmi1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Stephan S. wrote:

>> schlau aus dem Teil. Vertikal sind Werte in Frequenzen aufgetragen und
>> nicht in Time/div.

>Kann es sein dass es moeglicherweise ein Spektrumanalysator ist und kein
>Oszi?


In frueheren Zeiten wurde die Ablenkeinstellung tatsaechliche in Hz 
(Khz) und nicht in s(ms,us) auf den Schaltern angegeben.

Gruss Helmi

Autor: Jupp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> Gammel? Das hat Sammlerwert.

>Is klar.

Er hat Recht! Leider sehen das hier die Kompetenzbolzen nicht...alles 
was älter als 15 Jahre ist und nicht mindestens 250 GS/s hat, ist 
Schrott.

Autor: Jupp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So'n Teil hab ich letztens auf dem Flohmarkt für 10 Euro gesehen. Auch 
im Elektronikcontainer aufm Bauhof war sowas schon drin.

Das ist der reale Wert.

Für Dein Gelumpe kriegst Du nicht mal nen Hameg 203.

Junge, Junge, was manche für Vorstellungen haben...Sammlerwert, 
jaja...sonst alles gut?

Autor: Marius S. (lupin) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
jo, nenn Sammlerwert/Schrottwert hat das Teil auf jeden Fall... aber ein 
DSO ist selbst gebraucht nicht ganz günstig.

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Google kaputt?

Falls es weiterhilft:
http://frank.pocnet.net/instruments/Philips/HR/mee...

oder 120240689954 beim der ebucht.

;-)))

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Teil stammt von etwa 1950 bis etwas später.

Ich hatte auch einmal so eins oder so ähnlich von Philips.

Ich würde es heute für das Privatmuseum aufheben, auch wenn es keinen 
Sammlerwert hat.

Es hat am Eingang einen Kondensator, um Gleichspannung auszukoppeln.

Hebe es auf.

Autor: Stephan S. (outsider)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm... ich kann weder niederländisch, noch italienisch. Versteh da 
höchstens ein paar Brocken.

Als ich das Teil bekommen habe, hab ich mal ausgiebig im Internet 
gesucht und auch diverse Firmen angeschrieben. Zu dem Zeitpunkt konnte 
ich aber nichts finden und auch keine Firma konnte mir weiter helfen. 
Philips macht schon ewig keine Oszis mehr.

Immerhin wäre jetzt geklärt was das für ein Gerät ist. Und auch dass man 
wenn man noch 2 andere alte Gerät dazu hergibt 150 Euro bekommen kann...

Und wo wir schon bei altem Zeug sind: Hat hier zufällig jemand ne Ahnung 
wo ich gebrauchte Eletroanlagen am besten anbieten kann ohne das Risiko 
einzugehn dass ichs für 1 Euro hergeben muss? Hab da einiges in 
Aussicht, z.B. nen verstellbaren Trafo mit 700A. Spannung weis ich 
gerade nicht. Ist aber ein riesen Teil und notfalls würd ich ihn nem 
Schrotthändler zum Kupferpreis verkaufen.

Autor: Frank Lorenzen (florenzen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast Du nähere Info zu dem Trafo?

gruß
f

Autor: Hannes Jaeger (pnuebergang)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stephan S. wrote:
> Immerhin wäre jetzt geklärt was das für ein Gerät ist. Und auch dass man
> wenn man noch 2 andere alte Gerät dazu hergibt 150 Euro bekommen kann...

Oder grob 50€ für das Oszi. Wahrlich zu wenig um dafür ein DSO zu 
bekommen.

> Und wo wir schon bei altem Zeug sind: Hat hier zufällig jemand ne Ahnung
> wo ich gebrauchte Eletroanlagen am besten anbieten kann

Es gibt keinen Markt dafür. Für historische (nicht einfach nur alte) 
Radios, Fernseher, Telefone, Funkgeräte gibt es einen kleinen 
Sammlermarkt, für Elektroanlagen nicht. Es gibt keinen, da es praktisch 
keine Käufer gibt. So einfach ist das.

Profis kaufen nicht, da das 50 Jahre altes Zeug so wie es ist heute in 
vielen Fällen nicht mehr zulässig ist. Amateure kaufen nicht, da sie 
keine Verwendung dafür haben und es kein Sammelgebiet ist.

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Behalte das Teil und benutze es für Sachern, wo ein DSO zu schade für 
ist, (So Reparaturen an Netzspannung, HV-Experimente), die alten Dinger 
haben den Vorteil, dass man sie nicht himmeln kann (Röhren halten viel 
aus), und wenn doch, dann kann man sie relativ einfach reparieren. 
Versuch mal im Gegensatz einen neuen Verstärker für'n neues Scope zu 
kriegen, das kostet viel Geld, oder man bekommt sie nicht, weil kein 
Support mehr da. Kauf dir stattdessen ein gebrauchtes DSO auf der Bucht.

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Helmut Lenzen wrote:

> In frueheren Zeiten wurde die Ablenkeinstellung tatsaechliche in Hz
> (Khz) und nicht in s(ms,us) auf den Schaltern angegeben.

OK... haette klar sein meussen hehe. Die Spektrumanalyzer aus der Zeit 
haben wahrscheinlich 500kg gewogen ;)

Stephan, ich will Dich ja nicht kraenken, aber das Teil hat vielleicht 
bestenfalls nen symbolischen Wert... verschenke es halt evt. sammelt 
jemand ja so nen Zeugs fuer sein Privatmuseum :P

Michael

Autor: Izmir Übel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schmeiß weg, das Ding.

Autor: Stephan S. (outsider)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klar, genau wie ich schon gesagt hab: Sammlerwert. Weis nicht warum ich 
das noch öfters schreiben muss?

Im Vergleich zur italienischen Auktion wenn man von 50 Euro ausgeht dann 
wär das für mich durchaus ein beachtlicher Wert! Dass ich kein DSO für 
50 Euro regulär bekomme ist mir auch klar und hab ich auch schon gesagt, 
aber wenn ich an die Firmen denke in denen ich so gearbeitet habe kann 
ich sagen dass da genug weggeschmissen wird was sich nicht mehr richtig 
kalibrieren lässt oder weil einer von 4 Kanälen nicht mehr geht etc. 
Wenn so eine Firma aus Interesse an alten Geräten den Tausch eingehen 
würde wäre genau das erreicht was ich wollte.

Dass ein Hobbybastler das nicht will ist mir auch klar und hab ich auch 
schon geschrieben. Versteh garnicht was sich die Leute hier so aufregen. 
Wenn sie meine Mail nicht lesen wie es gedacht ist und wenn sie kein 
Geld dafür ausgeben wollen, warum machen sie sich dann überhaupt die 
Mühe ihren Senf hier abzugeben? Oder ist es etwa sowas wie Angst oder 
Neid dass ich auf diesem Weg tatsächlich Glück haben könnte und was 
brauchbares zu ergattern?

Ich hab übrigens noch immer nicht ein einziges Angebot bekommen darauf 
hin dass ich am Anfang gesagt hab dass ichs vielleicht auch verkaufen 
würde und hätts vielleicht sogar für nen 20er hergegeben. Jetzt weis ich 
schon dass ein 50er möglich wäre...

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na dann traeum mal weiter...

Autor: Oliver (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich hab übrigens noch immer nicht ein einziges Angebot bekommen darauf
>hin dass ich am Anfang gesagt hab dass ichs vielleicht auch verkaufen
>würde und hätts vielleicht sogar für nen 20er hergegeben. Jetzt weis ich
>schon dass ein 50er möglich wäre...

Ich würde es als superseltenes Sammlerstück für 5000.- in die Bucht 
setzten. Hier laufen ja sowieso nur Banausen rum, die echte 
Sammlerstücke nicht mal erkennen würden, wenn sie welche hätten :-)

Jeden Tag steht ein Dummer auf, du must ihn blos finden.

Oliver

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wenn sie meine Mail nicht lesen wie es gedacht ist und wenn sie kein
> Geld dafür ausgeben wollen, warum machen sie sich dann überhaupt die
> Mühe ihren Senf hier abzugeben?

Wenn du hier im Forum eine Anfrage postest, mag das ja halbwegs ok sein. 
Nachvollziehbar ist es für mich jedoch nicht. Aber wenn du die Leute 
auch mit Mails belästigst, wie du schreibst, dann ist das nicht mehr ok. 
Stelle dein Gerät einfach bei einer Auktionsplattform rein und vergesse 
diesen Thread. Anders wirst du kaum Interessenten finden.

Autor: Norgan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sammlerstück. So, so. Ich weiß nicht, ob du dir selber mit Gewalt 
einreden möchtest, dass du da was ganz wertvolles hast, oder ob du uns 
das einreden möchtest.

Ein Sammlerstück ist es erst, wenn du jemanden davon überzeugen konntest 
es zu sammeln .Bei uns scheint dir das nicht gelungen zu sein. Du selber 
willst es auch nicht haben (warum nicht, keine gute Wertanlage?). Somit 
ist erstmal weit und breit kein Sammler in Sicht.

Vielleicht geht was auf E-Bay für 25 Euro. 25 Euro und nicht 50 Euro, da 
zusammengehörende Gruppen bei Sammlern eine höhere Wertschätzung 
genießen als Einzelstücke.

Autor: V. Baumann (dr-robotnik)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jetzt hackt doch nicht so auf dem amen Stephan rum! Ich finde es ist ein 
sehr schönes Stück und dazu noch gut erhalten. Stells doch einfach bei 
eBay ein. Es wird sich schon einer finden der was mit dem Teil anfangen 
kann. Und das Geld kannst du dann in dein neues DSO stecken.

Autor: Stephan S. (outsider)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Natürlich ist ein Sammlerstück nur was wert wenns jemand will. Es gibt 
Leute die zahlen Unsummen für alte Briefmarken oder Leinwände mit 
verschmierter Farbe. Sagt ihr denen auch sie sollen den Müll 
wegschmeißen? Natürlich gehört auch Glück dazu jemand zu finden der 
daran Interesse hat. Aber hier so ein Drama draus zu machen?

Zum Thema Leute mit Mails belästigen: Ich habe auf den Messen mit den 
Leuten von LeCroy, Tektronix und Agilent gesprochen ob sie Interesse 
hätten z.B. für eine firmeneigene Sammlung historischer Geräte. Ich 
konnte dort lange Gespräche führen und gehe davon aus dass sich niemand 
belästigt fühlte weil sie sonst die wertvolle Messezeit sicher 
sinnvoller genutzt hätten. Dort konnte mir niemand etwas genaues sagen, 
aber ich bekam Kontaktadressen von Leuten die nicht in den 
Verkaufsprospekten standen, welche ich dann anschrieb. Ich hatte auch 
hier nicht den Eindruck dass sich jemand belästigt fühlte, sonst hätten 
sie kaum so ausführlich geantwortet. Dass niemand Interesse an dem Gerät 
hatte lag in dem Fall daran dass keine der Firmen eine solche Sammlung 
unterhält. Vom Europaverkaufsleiter einer Firma wurde mir aber das 
Angebot gemacht dass ich ein neues Oszi zum EK der Händler beziehen 
könnte wenn ich erfolglos bleiben sollte. Zu dem Zeitpunkt habe ich noch 
studiert und da kam das nicht in Frage, aber jetzt würde ich vielleicht 
noch drüber nachdenken falls er sich noch an mich erinnert wovon ich 
nach dem Gespräch aber schon ausgehe.

Warum ich es nicht haben will? Weil ich kein Sammler bin. Für meine 
Rente hab ich so schon genug ausgesorgt und will nicht den gleichen 
Fehler machen wie meine Eltern die ihr Leben nie gelebt haben und dann 
doch nichts mitnehmen können.

Autor: Norgan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Jetzt hackt doch nicht so auf dem amen Stephan rum!

Rumhacken? Ich finde, er wurde bis jetzt sehr freundlich auf seinen 
Irrtum aufmerksam gemacht. Nur mit der Einsicht scheint es etwas zu 
hapern. Wie häufig kam bis jetzt der Hinweis es auf E-Bay zu versuchen, 
statt hier weiter das Sammlerstück zu beschwören?

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan, ich glaube, dir ist der Unterschied zwischen einer Mail und 
einem Posting in einem Forum nicht bekannt. Das ist sehr blamabel.

Also: Ein Posting in einem Forum (wie diesem) ist für jedermann lesbar, 
aber niemand muss es lesen. Eine Mail hingegen ist nicht öffentlich und 
an einen oder an wenige speziell ausgewählte Adressaten gerichtet. 
Empfänger einer Mail können sich eventuell belästigt fühlen. Wer sich 
hingegen durch dein Posting in diesem Forum belästigt fühlt, ist selber 
schuld. Belustigend ist deine Anfrage in Verbindung mit deinen 
Reaktionen in diesem Thread aber schon.

Ich empfehle, den Thread nach /dev/null zu verschieben.

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
V. Baumann wrote:
> Jetzt hackt doch nicht so auf dem amen Stephan rum!

OK, *Stephan in Schutz nimmt.

Autor: Sammler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab ein Fluke 8600 mit der legendären Seriennummer 1.
Ist das jetzt besonders wertvoll?

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich biete an, es in mein Privatmuseum zu stellen.

Ich hole es für umsonst ab, wenn es im Raum Berlin / Brandenburg steht.

Autor: Markus Teubner (toybaer) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin.

> Und wo wir schon bei altem Zeug sind: Hat hier zufällig jemand ne Ahnung
> wo ich gebrauchte Eletroanlagen am besten anbieten kann ohne das Risiko
> einzugehn dass ichs für 1 Euro hergeben muss?

Nur als Hinweis - bei ibäh kann man immer noch einen Startpreis >>1€ 
eingeben. Ja, die Geschichte kostet dann etwas mehr. Aber dafür braucht 
man nix verschenken oder 'nen "guten Bekannten, der bei der Auktion ab 
und an nach dem Rechten schaut"...

Ich würd' wahrscheinlich bei der passenden Abteilung/Fakultät der 
nächsten Berufsschule/FH/Uni nachfragen, ob noch ein leerer Schaukasten 
in der Gegend rumsteht. Klar, da gibt's dann kein Geld.

Grüße,
Markus

Autor: Jiggler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also das gleiche Ozzi is bei eGay für 2,50 Euro weggegangen ...

Autor: Bri (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn da Röhren drin sind, dann schlachte das Ding aus und verkaufe die 
einzeln bei eBay. Ich denke da wirst du mehr Geld bekommen.

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Stephan,

hier sind ziemlich viele - nun sagen wir einmal Spinner & Neider - im 
Thread. Erkundige dich bei Leuten - nicht hier im mikrocontroller.net - 
die etwas davon verstehen.

Klaus

Autor: Norgan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> hier sind ziemlich viele - nun sagen wir einmal Spinner & Neider - im
> Thread. Erkundige dich bei Leuten - nicht hier im mikrocontroller.net -
> die etwas davon verstehen.

Ja Klausilein, danke für deinen hilfreichen Beitrag. Nur wer sollen 
diese Leute sein? Und wo sollen die sein? Ich kenne sogar zufällig einen 
Oszilloskop-Sammler. Dem fallen solche Dinge beruflich in die Hände. Er 
schraubt sich solche Stücke mit Lochband als Dekoration an die Decke 
seiner Lagerhalle (Insider wissen vermutlich jetzt wen ich meine :-)) 
und lässt sie  verrosten. So viel "Wertschätzung" hat er dafür.

Stephan hat uns um unsere Meinung gebeten, die hat er in sehr 
freundlichem Ton bekommen. Vielleicht sogar zu freundlich, da er sie 
nicht wahrhaben will. Du bist es, der uns hier dafür als Spinner und 
Neider beschimpfst. Wieso Spinner, da die Angaben ("ist nicht viel 
wert") hier allesamt richtig waren?
Wieso Neider? Wenn wir sowas haben wollten, dann könnten wir es für ein 
Butterbrot (25 bis 50 Euro) kaufen.

Autor: *.* (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Versuchs mal hier...

http://www.jogis-roehrenbude.de/forum/forum/board.php

Aber Vorsicht, Forenregeln beachten ;)

Autor: Stephan S. (outsider)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Gast (Gast): Traust du dich nicht mit richtigem Namen zu posten wenn 
mir vorwirfst ich wäre blamabel? Mir ist der Unterschied zwischen 
Posting und einer Mail durchaus bewusst. Wenn du dir die Mühe gemacht 
hättest mein Posting hier zu lesen, hättest du auch gemerkt dass ich an 
Adressen von Firmen geschrieben habe die ich von Verkäufern an den 
Messeständen bekommen habe. Aber scheinbar machst du dir nicht die Mühe 
etwas zu lesen, sondern versuchst andere einfach mal so pauschal 
lächerlich zu machen.

@ Sammler (Gast): Klar, Seriennummer 1 ist immer wertvoll, das würde ich 
gut hüten!

@ Gast (Gast): Nein, steht nicht in der Nähe von Berlin. Und wie schon 
einige hier bemerkt haben sollte es zumindest 25 Euro wert sein und 
warum sollte ich es dann verschenken?

@ Markus Teubner: Freund nach dem rechten schauen? Naja... Auch nicht 
gerade die feine Sache. Verstößt zumindest gegen die Ebay AGB. Und es 
entstehen genauso kosten wenn dieser Freund dann der Höchstbietende ist.

@ Jiggler: Kann ich die Auktion mal ansehen wo es für 2,50 wegging? Hast 
die dazugehörige Auktionsnummer für mich?

@ Bri: Das mit den Röhren wäre bestimmt keine schlechte Idee. Sowas 
macht oft Sinn. Z.B. beim C64 gibts für einen Soundchip bis zu 25 Euro 
während die kompletten Geräte nur für etwa 15 weggehn. Aber dazu müsste 
ich mich wohl erstmal mit Röhren auseinandersetzen und rausfinden welche 
das sind und wo ich die anbieten kann.

@ *.*: Danke für den Hinweis!

@ Klaus: Da hast du wohl recht. Aber ich bin auch sicher dass es hier 
auf mikrocontroller.net nicht nur solche Leute gibt. Aber nicht jeder 
fängt halt das diskutieren und schimpfen an sondern liest drüber, denkt 
sich "nicht interessant für mich" und macht weiter was er zu machen hat.

@ Norgan und alle: Bestimmt habt ihr recht dass es da keinen großen 
Markt dafür gibt, das hab ich doch nie abgestritten. Aber das heißt doch 
nicht automatisch dass es nicht irgendwo wen gibt dem das Gerät wirklich 
was wert wäre. Ihr müsst es doch nicht kaufen, warum dann der Stress? 
:-)

Autor: Oliver (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Aber das heißt doch nicht automatisch dass es nicht irgendwo wen gibt
>dem das Gerät wirklich was wert wäre. Ihr müsst es doch nicht kaufen,
>warum dann der Stress?

Die lustigsten Thread hier sind immer diese:

"Ich habe hier ein supertoll aussehendes Gerät gefunden/geerbt/hinterm 
Laster aufgehoben. Ich habe zwar keine Ahnung, was das überhaupt ist, 
aber es sieht furchtbar teuer/interessant/alt aus, und ist bestimmt irre 
viel Wert. Wer macht mir ein Angebot, das ich nicht abschlagen kann?"

Ach, man(n), die Chance, genau denjenigen zu finden, ist dort am 
größten, wo sich viele potentielle Käufer tummeln. Und dieser Ort ist 
nunmal mit großem Abstand ebay. Du kannst darauf wetten, gäbe es Sammler 
für solche Geräte, suchten die auf jeden Fall auf ebay.

Stell das Ding da rein, und schau, was passiert. Von mir aus lass das 
Ding von einem Bekannten überbieten, wenn dein Wunschpreis nicht 
erreicht wurde, und stell es neu ein, aber hör hier mit dem 
Sammerlstückgeschwafel auf. Das Ding wird erst in 300-400 Jahren zum 
Sammlerstück, jetzt ist es nichts als Elektronikschrott, der 
kostenpflichtig entsorgt werden müsste.

Oliver

Autor: Izmir Übel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wer jemals mit einem geröhrten Oszilloskop dieser Art sein Geld 
verdienen mußte, wird das Ding nicht mit der Kohlenzange anfassen, 
geschweige denn sammeln oder Geld dafür ausgeben.
Man wußte nämlich nie, was gerade kaputt war: die Signalquelle oder das 
Oszilloskop.
Für meinen geröhrten (echten) Zweistrahler (40 Röhren) hatte ich den 
Waschkorb mit den Ersatzröhren gleich unter dem Arbeitstisch. Mittlere 
Zeit
zwischen zwei Ausfällen: ca 10 h.

Gelobt seien die Erfinder des Transistors.

Ich sage es zum letztenmal: Schmeiß den Schrott vom Balkon!

Autor: Peter Weiss (peejay)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oliver wrote:
> Das Ding wird erst in 300-400 Jahren zum
> Sammlerstück, jetzt ist es nichts als Elektronikschrott, der
> kostenpflichtig entsorgt werden müsste.

Korinthenkack: seit der Einführung des ElektroG ist die Entsorgung 
solcher Sachen bei Anlieferung am Wertstoffhof kostenfrei (in 
Deutschland).

Parallel dazu kann man solche Sachen mit etwas Glück auch bei ebay 
entsorgen.


CU

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Verkaufe es doch als "Originalausstattung Orion (schnelle 
Raumverbände)", das zieht bei Ebay sicherlich. Aber ich muss mich 
anschliessen, sorry, aber verschone uns mit dem Kaese langsam mal.

Wofuer ich Dir wirklich was zahlen wuerde war nen funktionierender 
Amstrad PC1640 mit Vollausstattung. Aber mehr als nen 100er wuerd ich 
dafuer auch nicht lockermachen.

Michael

Autor: Random ... (thorstendb) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat jemand Interesse an nem Oszi mit Röhren?
Ich glaub ist ein russisches Fabrikat von ca. 1955. Funktioniert sogar 
noch :-)


VG,
/r.

Autor: juppi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

@Stephan S. (outsider)

Habe auch so was aus DDR Produktion  "PICOSKOP"
ist aus den 50 und hat die gleiche Frontbedienung.

für Nullpunkt und Dimmerschaltungen gehts noch.

Hebe es gut auf.

Schrott ist nicht das ,was für Andere Schrott ist.

P.S.
@Michael G. (linuxgeek)
Brauchste  einen MC80  K1510 Lc80  Z1013

MfG

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Juppi: Nei, das is so nen DDR-Teil, oder? Thx anyway ;P Den Amstrad such 
ich weil's mein erster war.

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich weiß garnicht, was ihr alle habt...

AVR nehmen und eine ScopeClock daraus bauen und dann in die Bucht damit.
Mit etwas Glück reicht es dann für ein DSO. ;-))

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Oliver (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
3-2-1 300230188202

ging gerade weg für 19,38 (+ 10.- Versand). Ob es das vom 
Threadersteller war, keine Ahnung.

Nen DSO gibts dafür nicht. Nichtmal ein kaputtes.

Oliver

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
schade.
Ich hätte 500€ gegeben. Aber nur wenn MwSt ausweisbar.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.