mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Bestimmten OPamp gesucht


Autor: Jurij G. (jtr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich suche einen OP mit bestimmten Parametern, bei den üblichen 
Verdächtigen habe ich bisher nichts finden können, aber vielleicht kennt 
ja jemand was? (Und bevor der Hinweis kommt parametric search bei ti, 
analog und co: schon passiert... leider ergebnislos)
Ich möchte zu einem Signal mit 20Mhz, +-2.5V einen DC-Offset von +-10V 
Aufaddieren, also brauche ich einen nutzbaren Bereich von +-12.5, 
lineare 20MHz und Slew Rate >800V/µs.
Jemandem sowas schon mal über den Weg gelaufen?

Autor: Helmut -dc3yc (dc3yc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da würde ich keinen OpAmp brauchen. Was hältst du von diesem Vorschlag:


20MHz ---   --- +-10V DC
         ) (
         ) (
         ) (
GND   ---   --- 20MHz +-10V DC
          ^
     Übertrager (Ringkern, bifilar gewickelt, Windungszahl je nach RL)

Servus,
Helmut.

Autor: Jurij G. (jtr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Problem ist das die Frequenz nicht konstant ist, 20MHz ist nur das 
maximum, es kann aber auch bis fast DC runtergehen...
Außerdem muß das ganze auf +-10mV genau sein, da wird mit Übertrager 
wohl nicht zu erreichen sein.

Autor: Helmut -dc3yc (dc3yc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Übertrager ist auf das Nanovolt genau, denn die HF-Ausgangsspannung 
hängt nur vom Übertragungsverhältnis auf der entsprechenden Frequenz ab. 
Und die Gleichspannung wird ja auch nur dazuaddiert. Wenn du allerdings 
von DC bis 20MHz (stand nicht im vorigen Posting) was haben willst, 
solltest du vielleicht mal bei Burr-Brown (heute Texas Instruments) 
schauen. Die haben diverse HF-Opamps. Die Ausgangsleistung wäre dann 
natürlich auch interessant zu wissen.

Helmut.

Autor: JensG (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
AD818 ? Bis 36V, Output Swing ein paar Volt drunter, CommonMode Range 
auch bis paar Volt drunter, bei 20MHz noch 10Vpp möglich (abhängig von 
Last-R).
Nur die SlewRate liegt mit 500 etwas unter deinen Forderungen. Dafür 
gibt's aber den AD815 mit sonst ähnlichen Daten (allerdings ein 
differenzieller)

Autor: I_ H. (i_h)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wär's mit einem großen Kondensator und über R dazugekoppelter 
Gleichspannung?

Ansonsten schau dir mal die Suche bei Farnell an, da solltest du schnell 
was finden.

Autor: Jurij G. (jtr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habs gefunden, AD811. Danke!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.