mikrocontroller.net

Forum: Markt Suche Wärmeleiter-draht


Autor: Roman (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wo gibt es sowas zu kaufen (falls überhaupt)?

Ich stelle mir das so vor: eine Rolle Draht, etwas dicker, sehr gute 
Wärmeleiteigenschaften, elektrische Leiteigenschaften egal.

Habe vor mehrere 200lm-helle LEDs zu betreiben, alle an einen zentralen 
Kühlkörper anzuschliessen, indem ich die LED um den Kühlkörper herum 
verlöte und einfach mit so einem Draht zum Kühlkörper verbinde. 
(Insperiert von modernen Mainboards, da sieht man oft so ein dickes 
Wärmeleitrohr was mehrere Kühlkörper verbindet =) )

Ich bin mir auch nicht sicher wie sowas heisst, denn die google Suche 
ueber Wärme, leiten und Draht (in etlichen Kombinationen) brachte nix!!! 
=(

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das nennt man HEATPIPE. Ist ein mit einer Flüssigkeit gefülltes Rohr. 
Die Flüssigkeit übernimmt dann durch Zirkulation den Wärmetransport.

Sonst Silber- oder Kupferdraht, aber hat deutlich weniger Leitfähigkeit 
für Wärme.

Autor: Roman (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Heatpipe AHA, dankee!!!

naja Distributoren gibts dafür keine, zumindest habe ich keine 
gefunden... aber die werden bestimmt voll teuer, das will ich mir nicht 
antuhn ;)

gibts es Drähte (handelsüblich, bitte ;) ), die Wärme besser leiten als 
der versilberte Kupferdraht (also grösstenteils Kupferdraht) von zb. 
Reichelt? In einer Wikipedia Tabelle habe ich, ausser reinem Kupfer, 
keine gefunden.

und noch was: hängt die Wärmeleitfähigkeit von der Dicke des Drahtes ab? 
(Soweit ich recherchiert habe, ja, aber ich will das jetzt 100% 
sicherstellen =D)

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Conrad hat die Pipes mal vertickt, sonst guck mal bei Computerhändlern, 
Thermaltake und Co.

Autor: Maik Fox (sabuty) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Wärmeleiterdraht" ->

http://de.wikipedia.org/wiki/W%C3%A4rmeleitung

Blöderweise hängt die Wärmeleitung nun mal direkt von der zur Verfügung 
stehenden Fläche ab. Draht ist dünn (zumindest das, was ich als Draht 
bezeichne. Wenn du ein massives Kupferrohr mit 10mm Durchmesser auch 
noch als Draht bezeichnest, sieht das anders aus...) und leitet daher 
die Wärme "schlecht".

Und dann auch noch umgekehrt proportional von der Länge, d.h. es wird 
mit mehr Länge immer schlechter.

Alles in allem schlechte Grundvoraussetzungen.

Die Heatpipes auf den Mainboard funktionieren da etwas anders, sind aber 
auch dicker und müssen gebogen und vernünftig mit der LED und dem 
"Zentralkühlkörper" verbunden werden.

Wenn du wirklich zentral kühlen willst, brauchst du entweder Heatpipes 
oder einen Fluidwärmetransport mit Pumpe etc...

Autor: Roman (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
vielen dank für eure schnellen Antworten =)


>> Conrad hat die Pipes mal vertickt

tatsächlich, dei haben Pipes , und auch noch guestig! Im Vergleich zu 
den LEDs, meine ich ;)
einfach HEATPIPE als Suchbegriff eingeben


>> Draht ist dünn (zumindest das, was ich als Draht bezeichne.)

stimmt das hat mir auch Sorgen gemacht, deswegen hab ich mir einen etwas 
dickeren Draht vorgestellt, also etwa 2mm (im Rahmen des biegraren halt)


>> Die Heatpipes auf den Mainboard funktionieren da etwas anders, sind
>> aber auch dicker und müssen gebogen und vernünftig mit der LED und
>> dem "Zentralkühlkörper" verbunden werden

in Conrad gibt es 3mm-dicke-Teile, kann/darf man diese biegen? das wäre 
ja perfekt!

Autor: Maik Fox (sabuty) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> in Conrad gibt es 3mm-dicke-Teile, kann/darf man diese biegen? das wäre
> ja perfekt!

Das muss man der Produktbeschreibung oder dem Datenblatt entnehmen. 
Jedoch muss man beim Biegen einigermaßen vorsichtig vorgehen, und 
mehrmals biegen bzw korrigieren ist meistens nicht empfohlen.

Autor: Roman (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, alles klar.

Für alle interessenten: da gab es zwar keine Datenblätter von ben 
Dingern, aber Foren mit Erfahrungsberichten. Es heisst: hol dir eine 
Rohrbiegevorrichtung, wie die Biegezange (besser) oder die Biegefeder 
(billiger) und bieg drauf los! Meistens ist die Pipe dann noch in 
Ordnung, die Leistungsfähigkeit wird nur bis zu 30% verringert (bei 
einer 90grad biegung), aber die heatpipes versprechen eine 1000fache 
Leiteffizienz gegenüber normalem Kupferdraht, also da finde ich 30% 
weniger macht nicht viel aus ;). Gebogene Heapipes werden aber überall 
vom Umtausch ausgeschlossen.

Gefunden habe ich diese online Shops, die Heatpipes verkaufen:

- www.conrad.de (3mm, 6mm, 8mm)
- www.quick-cool-heatpipe.de
    (alles mögliche, nur für Firmen, min Stueckzahl: 3)
- www.as-industrie.com
    (alles mögliche, zzt. nur auf Telefon Anfrage)
- www.ichbinleise.de
    (da gibt es zzt. nur eine 6mm/25cm Heatpipe)
- www.keep-silent.de
    (6mm, 8mm, Kupfer-Platten und sogar die Biegefedern!!!)
- www.mini-tft.de
    (6mm mit 90grad Biegung, lol, auch Kits = Heatpipe,Platte,Paste)

ansonsten habe ich jetzt noch Heatlanes oder PhasePlanes(tm) als 
Produkte für mich entdeckt. Die scheinen sogar besser, da sie keine 
Übergangselemente brauchen, zwischen ggf. der LED und dem Kühlkörper, da 
sie flach sind.

- www.cosh.ag
- www.go-cooling.de

für mehr Online-Shop Links wär ich dankbar!

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schätze dass man damit in jenen Foren weiter kommt, in denen sich die 
Modding-Freaks rumtreiben.

Autor: Roman (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Soweit ich gesehen habe, stellen gerade die "modding freaks" Fragen, wo 
man sowas kauft =) die Links habe ich aus min 5 Foren.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.