mikrocontroller.net

Forum: Offtopic was für Material zum "glattspachteln" ?


Autor: SchmierDieWandGlatt (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine Frage an die Heimwerker: Ich habe in einer alten Gartenlaube als 
Wand so Holzständerwerk und innen Sperrholz/irgendwas draufgenagelt. das 
Ganze ist irgendwann mal naß geworden, aber wieder durchgetrocknet. Nun 
wellt es sich an einigen Stellen. Ich habe für das Foto mal eine kleine 
Stelle freigelegt. ganz unten das Sperrholz, darüber offenbar ein 
Spezialkleber für Styroporbahnen, darauf Tapete (oder es ist überhaupt 
so eine Styroportapete).

Jetzt will ich die Wand wieder irgendwie glatt kriegen. Das Sperrholz 
darunter mit abzumachen lohnt sich nicht  ist zu aufwändig  da kann 
ich gleich die Hütte abreißen. Die Frage ist: Wenn cih das ganze 
Styropor abmache, Was kann ich auf das Holz draufspachteln und abziehen 
oder so, und danach streichen, daß die Wand wieder einigermaßen glatt 
aussieht?

Autor: Al Bundee (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die sauberste Lösung wäre Rigibs oder Fermacell (die grünen fürs 
Badezimmer, wenn es nochmal feucht wird) aufschrauben und verspachteln.

Alternativ kannst Du auch preesspan oder OSB nehmen

Nur Spachtel hält nicht und ist eine Riesensauerei .....

Autor: DerGrüneSchimmel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Die sauberste Lösung wäre Rigibs oder Fermacell
Dran denken, dass es dahinter ganz gerne mal schimmelt!

Autor: SchmierDieWandGlatt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
naja, ich wollte eben NICHT das ganze Sperrholz abbauen.. und schimmeln 
wirds wohl nicht mehr oder weniger mit Rigips als vorher, oder? (ist 
eigentlich nirgendwo Schimmel zu sehen, aber es wird auch nicht geheizt 
und Fenster ist immer angekippt..)

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kannst Du nicht einfach mit einem Schwingschleifer die Holzwand 
abschleifen und Fugen nachher verspachteln und nochmals nachschleifen?

Der Nachteil ist, dass bei Bewegungen der Hütte gleich Risse entstehen.

Autor: SchmierDieWandGlatt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nee, es ist nur recht dünnes Sperrholz, da wäre ich fast sofort durch.

Autor: MTD (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Würde empfehlen ein Ständerwerk (am einfachsten Dachlatten) 
draufschrauben und Rigips oder Holzplatten so befestigen das sie 
hinterlüftet werden.

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, wenn Du irgendetwas davor machst, musst Du darauf achten dass es 
nicht zu dicht wird damit sich keine Feuchtigkeit staut und der Schimmel 
kommt. Einfach für ausreichend Durchzug sorgen.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.