mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ELKOs Nennspannung


Autor: Neuling (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
kann man ein Elko mit ZB 1µF/25 mit einer 1µF/100V ersetzen? die 
Betriebsspannung dabei ist 24V, kann die Nennspannung so viel größer 
sein?
Danke

Autor: Jiggler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja größer geht immer ... kleiner net ...

Autor: Neuling (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke

Autor: Sven Stefan (stepp64) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei 24V solltest du eh eine größere Spannung nehmen als 25V, also z.Bsp. 
50V. Ist ansonsten etwas knapp und verkürzt die Lebenszeit des Elkos.

Autor: Oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei Ersatz wäre da
z.B. Baugröße, Bauform und die Temperatur 85 oder 105 Grad zu 
beachten...

Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Bei 24V solltest du eh eine größere Spannung nehmen als 25V, also z.Bsp.
>50V. Ist ansonsten etwas knapp und verkürzt die Lebenszeit des Elkos.

Ich hatte das kürzlich mal recherchiert.
Dabei kam heraus, dass die Temperatur und der Stromripple deutlichen 
Einfluss, die Spannung aber, solange sie unter der Nennspannung liegt, 
fast keinen Einfluss auf die Lebensdauer hat.
Das mag aber vom Hersteller bzw. von einigen Aufbauvarianten abhängig 
sein.

Die gilt nur für Al-Elkos.

Autor: V. Baumann (dr-robotnik)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mal in einer Application Note eines Herstellers für seine 
Al-Elkos (ich glaube es war nichion, rubycon oder panasonic, es könnte 
auch vishay gewesen sein - kurz ich weiss es nicht mehr) folgendes 
gelesen: optimalerweise sollte die Betriebsspannung 75% der Nennspannung 
des kondensators betragen. Ist die Betriebsspannung höher, verkürzt sich 
die Lebensdauer. Liegt die, Betriebsspannung darunter, verkürzt sich die 
Lebensdauer sogar noch erheblicher!

Ich konnte es zunächst gar nicht glauben, da ich es bisher auch immer so 
gelernt habe: höhere Nennspannung geht immer, aber ich denke der 
Hersteller wird schon wissen was er schreibt. Seit dem versuche ich mich 
stets daran zu halten.

Hat jemand auch schon mal sowas gehört/gelesen?

Autor: David (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es würde mich doch sehr interessieren, aus welchem grund ein elko 
weniger lang halten sollte, wenn seine nennspannung viel grösser ist als 
die nennspannung mit welcher er betrieben wird... mach für mich irgendwo 
keinen sinn... hat jmand nähere infos, hab nix zu dem thema gefunden...

Autor: Stefan Helmert (Firma: dm2sh) (stefan_helmert)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ja das ist allgemein bekannt. Durch zu geringe (oder gar keine) Spannung 
zersetzt sich das Dielektrikum.

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Elko braucht ja eine gewisse Spannung um das Oxid aufrecht zu 
halten. Vielleicht liegt es daran ?
Viele Elkos vertragen ja auch Überspannung, wenn man diese langsam daran 
gewöhnt, da das Oxid mit der Spannung wächst.

Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hatte meine Informationen aus
http://www.chemi-con.co.jp/pdf/catalog/al-e1001h/a...

Autor: V. Baumann (dr-robotnik)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HildeK wrote:
> Ich hatte meine Informationen aus
> http://www.chemi-con.co.jp/pdf/catalog/al-e1001h/a...

Am coolsten finde ich folgenden Hinweis:
"Do not lick the electrolyte of non-solid aluminum electrolytic 
capacitors."

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich erinere mich noch daran, dass man Elkos, die lange spannungslos 
rumlagen, vor Gebrauch "formieren" musste, damit sie wieder "gut" waren. 
Das Formieren war ein Anlegen einer hohen Spannung in der Nähe der 
Nennspannung, das "gut" bezog sich glaube ich auf den 
Isolationswiderstand.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.