mikrocontroller.net

Forum: PC-Programmierung Video-Capture-Card auslesen


Autor: Bernd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

weiß einer von euch zufälligerweise, ob es generel möglicht ist, das von 
einem Vidio-Grabber gelieferte Bild (solche Teile, wie sie zum 
überspielen von VHS auf DVD angeboten werden), unter Windows 
unkomprimiert als Bitmap auszulesen?

Wenn ja, geht das mit allen Karten?

Danke und Grüße,
Bernd

Autor: Jojo S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mit der mitgelieferten Software kann man üblicherweise Snapshots 
speichern. Habe gerade eine AVerTV Karte laufen und da kann man in 
verschidenen Formaten speichern. Über die WDM Treiber geht das auch 
soweit ich weiss.

Autor: Jörg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also wenns nur einzelne Bmp-Bilder sein sollen, hilft ein Snapshot-Tool,
mit Fraps z.B., kann auch MPG-Sequenzen abspeichern.

Falls Du aber per selbstgeschriebener Software drauf zugreifen willst,
musst Du das entweder per Hersteller-Schnittstelle machen (ist aber oft
nicht vorhanden) oder Du benutzt die von Windows bevorzugte Methode über
DirectX/DirectShow. DirectShow arbeitet mit sogenannten Filtern, zu 
denen
der Grabber-Hersteller einen Eingabefilter beisteuert. Die Aufgabe ist
also aus den Filtern einen Graph aufzubauen, ist aber alles andere als
einfach und schnell gemacht.

Gruss

Jörg

Autor: Bernd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe gerade mal kurz nach DirectShow gegooglet. Auf den ersten Blick 
sieht es so aus, dass DirectShow dafür gedacht ist Multi-Media 
Datenströme zu verarbeiten (mpeg, avi, ...). So versteht ich zumindest 
im Moment den Begriff Filter. Da die Videowandler jedoch keinen 
Hardwareencoder besitzen, müsste doch auch irgendwo noch das 
Rohdatenmaterial (RGB-Pixel) zu finden sein, oder?

Autor: bluppdidupp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei DirectShow gibt es Source, Transform und Render-Filter.

Webcams etc. tauchen normalerweise als Source-Filter auf.
Wenn du WebCam-Daten verarbeiten willst könntest du dir quasi einen 
Transform-Filter schreiben (Beispiele dazu im Windows SDK / Platform 
SDK).

Googlemal mal nach "GraphEdit" - Das ist ein Tool von MS um 
DirectShow-Filter aneinander zu pappen...

Autor: bluppdidupp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Beim Transform-Filter kannst du festlegen welches Format du gerne 
hättest und sofern der Source-Filter das unterstützt wird der es an 
deinen Filter so weiterreichen, falls nicht gibts auch 
Colorspace-Converter-Filter (ebenfalls Transform-Filter) die GraphEdit 
da meist automatisch einfügt sofern möglich.

Autor: Jörg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Bernd,

also wie ich Dein zweites Posting interpretiere (oder etwas reindichte),
willst Du also per eigener Software auf die Bilder zugreifen. Schreib
vieleicht einfach mal eine DirectShow-Application, die auf Deinen
Grabber per Source-Filter zugreift. Erzeuge dazu erstmal einen einfachen
Filtergraph bestehend aus Source/Transformation/Sink-Filter. Wenn das
dann klappt, kannst Du dann den Sink-Filter durch einen
selbstgeschriebenen Filter (brauchst dazu eigenen Filter und eigene
PINs) auf die Bilddaten zugreifen. Für die Einarbeitung ist allerding
mit mindestens ein paar Tagen zu rechnen. Eine Anleitung dazu findest
Du unter D3D Version 8 in der Dokumentation (ich habe hier 8.1).

Gruss

Jörg

Autor: bluppdidupp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
DirectShow ist mittlerweile aus dem DX-SDK entfernt worden und ins 
Windows SDK (ehemals Platform SDK) inkl. Beispiel-Filter und 
Dokumentation übernommen worden.

(Benötigt wird das DX-SDK allerdings trotzdem noch ;D)

...nur für den Fall das jemand DirectShow-Kram nun vergeblich in der 
letzten Version vom DX-SDK sucht ;D

Über die Vfw-Funktionen in der WinAPI ist es evtl. auch noch möglich an 
die Daten zu kommen (google: capCreateWindow) - Ich würde aber eher den 
DirectShow-Weg gehen...

Autor: Bernd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nun ja, erst mal danke Jungs.

Für den Augenblick geht es mir erst mal darum, welchen Video-Konverter 
ich mir überhaupt kaufe. Ich dachte, da gibt es vielleicht ein paar 
unterschiede.

Das mit der Programmierung ist zwar geplant, aber erst, aber im 
Augenblick fehlt mir leider die Zeit dazu.

Werde mich da bei Gelegenheit mal einarbeiten.

Hat vielleicht noch jemand einen Tip für einen Grabber, bei dem der Ton 
gleich mit gewandelt wird (synchron).

Grüße,
Bernd

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.