mikrocontroller.net

Forum: Markt (S) Oszilloskop


Autor: Joachim M. (27jm58)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo
Suche Oszilloskop ab 100 Mhz bevorzugt Hameg oder Tektronix bis maximal
250€ , natürlich voll funktionsfähig , und nicht uralt .
Gruß
joachim

Autor: hellboy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
suche ferari am besten 1€ natürlich unfall frei

Autor: juppi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wer von euch wird etwas finden!?

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also an nem digitalen Tek 200MHz fuer 200EUR waer ich auch 
interessiert... ;)

Autor: User (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich auch !!!!

Gruß User

Autor: noName (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich auch!!

Autor: Paulo M. (paulo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
und ich auch

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Joa mit Mengenrabatten wird's noch guenstiger!!! Wenn wir 100.000 
abnehmen bekommen wir's sicher sogar von Tek zu dem Preis ;)

Autor: AC/DC (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ist hier ein Echo?
kuckt ab und zu mal bei Ebay und bietet dumm und dämlich.

Autor: Ralf Schwarz (spacedog) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Am besten selber bauen. Kommt viel billiger und wird auch viel genauer.

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Am besten selber bauen. Kommt viel billiger und wird auch viel genauer.

Hm?!? Ist das Dein Ernst?

In der heutigen Zeit kosten Ersatz- bzw. Einzelteile mehr als ein 
komplettes Gerät.

Ich habe vor Jahrzehnten einen Oszillographen gebaut, der mich 
tatsächlich wesentlich weniger gekostet hat als ein industrielles Gerät.

Grund: Ich hätte einen industriell gefertigten wohl kaum bezahlen 
können, davon abgesehen, daß man ihn als Privatmann wohl auch gar nicht 
so einfach hätte kaufen können.

Was es aber gab, war das Herzstück: Die Röhre (hier eine B7S4), die im 
Funkwerk Erfurt gefertigt wurde und die man für verhältnismäßig wenig 
Geld
erhielt. Ich wurde durch den Bau des Gerätes (als junger Kerl) auch 
nicht dümmer, da ich ja zwangsweise seine einzelnen Funktionsgruppen 
verstehen
mußte.Natürlich ist das nicht mit einem heutigen Gerät vergleichbar aber 
immerhin scheint es jemandem so gut gefallen zu haben, daß es mir 
gestohlen wurde. :-((( (Heute noch gallig...)


Ich hatte das Gerät oft mit auf der Arbeit, um damit Fehler in 
Magnetbandgeräten und Trommelspeichern zu finden.

MfG Paul

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Paul Baumann wrote:
>>Am besten selber bauen. Kommt viel billiger und wird auch viel genauer.
>
> Hm?!? Ist das Dein Ernst?
Ich denke nicht, dass es das war ;)

Aber trotzdem tolle Geschichte!

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.