mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik VU-Meter = RMS?


Autor: ChrisLiebig (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

was wird eigentlich auf einem VU-Meter ausgegeben? der RMS einer 
AC-Quelle, oder?

Autor: Link (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: ChrisLiebig (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, das habe ich mir schon durchgelesen, aber sor ichtig schlau werde 
ich dadraus nich

Autor: ChrisLiebig (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK, ich frag mal anders:

http://www.linear.com/pc/productDetail.jsp?navId=H...

Wäre es mit so einem IC möglich, ein VU-Meter zu realisieren?

Also folgendes: ich möchte ein LCD über uC ansteuern...dazu lese ich die 
Ausgangsspannung des IC's ein mittels AD-Wandlung und stelle dann auf 
meinem LCD das VU Meter da.

Ist das mit dem obigen IC möglich?

Chris

Autor: Jens P. (jmoney)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kurze Antwort (auf die letzte Frage):
ja

Lange Antwort:
Steht doch im Link. Das VU meter misst den Gleichrichtwert. Es gaukelt 
dem Anwender vor, den Effektivwert zu messen, indem es den gemessenen 
Gleichrichtwert mit dem crest factor multipliziert (der definitionsgemäß 
eben genau Effektivwert/Gleichrichtwert für eine bestimmte Wellenform 
ist). Diese "Multiplikation" geschieht rein durch Anpassung der Skala. 
Solange du sinusförmige Signale  (oder andere mit crest factor 1,1) 
misst, kommt bei der RMS-Messung das gleiche raus. Für alle anderen 
Signale ist die RMS-Messung bei Audioanwendungen sowieso sinnvoller.

Autor: Spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

RMS-Gleichrichter sind linear. Eine VU-Anzeige ist logarithmisch. D.h. 
nach der Gleichrichtung muss noch eine Logarithmierung (hard- oder 
softwaremässig)
durchgeführt werden.

MfG Spess

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Um mit einem AVR eine augenfreundliche Audiopegelanzeige zu realisieren, 
braucht es nicht viel. Moderne AVRs verfügen über interne Verstärker bis 
Gain 200, das reicht locker, um die schwachen Signale um 700mV herum zu 
messen. Der ADC-Pin wird dafür auf Vref/2 mittels Spannungsteiler 
vorgespannt, über einen Kondensator koppelt man die NF ein. Im Programm 
kann man die "Gleichrichtung" per Software machen, indem man die 
Abweichung vom Mittelwert (bei 10 Bit um 511 herum) mißt. Das Ganze wird 
dann per Tabelle logarithmiert und auf die Anzeige gebracht. Eine 
entsprechende Rücklaufverzögerung verhindert das für das Auge zu 
schnelle Verschwinden des Anzeigebandes. Außerdem kann noch eine 
Spitzen-Haltefunktion programmiert werden.

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> RMS-Gleichrichter sind linear. Eine VU-Anzeige ist logarithmisch
Quatsch lediiglich die Skala ist logarithmisch da in db
Das VU Instrument hat weiterhin eine lineare Anzeige

Thomas

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein Thomas, da liegst Du falsch. Die Anzeige muß logarithmisch 
ausgegeben werden, sonst würden bei Musik nur die obersten 1-2 LEDs 
blinkern. Die Skala hingegen ist nach db-Angaben linear aufgebaut. Also 
meinetwegen -60, -50, -40, -30, -20, -10 db. Unter -10db bis 
beispielsweise +6db wird die Skala noch einmal aufgespreizt, um den 
interessanten Aussteuerungsrahmen besser sichtbar zu machen.

Autor: ChrisLiebig (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey, also erstmal danke für eure Antworten...Sagen wir, ich will son IC 
wie oben direkt über den Kopfhörer-Ausgang vom PC speisen. Müsste ja von 
den Spannungen hin hauen, oder? Aber wie muss ich den eingang noch 
beschalten?

Autor: ChrisLiebig (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat da jemand ne Idee? Müsste da vieleicht noch nen Tiefpass so für 
Frequenzen bis 20kHz davor?

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann man machen. Die Soundkarte liefert aber eh´ nicht mehr als 20kHz. 
Wichtig ist, daß der Eingang vom Controller nicht viel Strom abkann, 
wenn die Spannung über seiner eigenen Betriebsspannung liegt. Ein 
Serienwiderstand von 2k...4k macht hier Sinn.

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Travelrec:
schau dir mal eine Skala bei einem analogen VU meter an.
Mir ist schon klar das heute ganz andere VU Meter existieren.
(Mit Spreizung und ähnlichem)
Das ändert aber nichts daran das ein Drehspulinstrument eine
lineare Anzeige hat

Thomas

Autor: Hanns Weil (hannsw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kommt drauf an, was man mit "Anzeige" meint.:
Der "Zeiger" bewegt sich immer linear zu dem was angelegt wird.

Die "Skala" ist in den meisten Fällen ebenfalls linear.
Nicht jedoch bei z.b. gespeiztem Messbereich oder eben dem
VU ( Volume-Units ) - Meter, desse Skala log. ist. Daher ist dem 
VU-Meter
eine Log. Schaltung vorzusetzten.


Hanns

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.