mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Probleme mit Drehgeber.


Autor: Thomas Beckers (themetatron)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo liebe "Gemeinde",

ich habe mir vor einiger Zeit obigen Drehgeber mit Encoderscheibe 
gekauft.
(http://www.shop.robotikhardware.de/shop/catalog/pr...)
Leider schaffe ich es einfach nicht, ein ordentliches Signal an meinem 
Atmel16 zu bekommen. Ich möchte den Sensor auch zur Richtungsauswertung 
benutzen, aber es klappt überhaupt nicht. Das Oszi zeigt an, dass 
Signale kommen, aber sehr unregelmäßig, manchmal fehlt Eins und die 
Phasenverschiebung der Kanäle ist auch nicht richtig.
Wo liegt das Problem? Irgendwie finde ich auch nichts im Netz zu diesem 
Thema, dabei müssen doch fast alle drehbaren Teile am Roboter mit 
Drehgebern erfasst werden...
danke für eure Hilfe

Thomas

Autor: bereits fort (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
am fehlenden Schaltbild,
so lässt sich die Kristallkugel nicht abgleiche ;-)

Autor: Thomas Beckers (themetatron)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm, Kristallkugel klingt zu positiv ;-)
Also angeschlossen wie hier gezeigt:
http://www.roboternetz.de/wissen/index.php/Beispie...

Natürlich dann beide Ausgänge rausgeführt und auf dem Oszi abgebildet...

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hatte auch ein ähnliches Problem. Nachdem ich mir die Flankenwechsel 
auf einem Zweistrahloszillographen ansah, stellte ich fest, daß der 
Encoder
keine sauberen Impulse abgab. Grund: Ér lag wohl schon ewig herum und 
die
Kontakte waren "vergrießgnaddelt".

Ich gab ihm einen Schluck Wellenschalteröl und fortan ging er ohne
Schmierigkeiten, äh Schwierigkeiten.

MfG Paul

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach, Du hast einen optischen Kollegen. Na dann muß ich erst mal sehen.

Paul

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es sieht so aus, als ob an dem INT0-Eingang der interne Ziehwiderstand 
nicht eingeschaltet ist. (sehe ich im Programm dort jedenfalls nicht) 
Mach das mal.

MfG Paul

Autor: Thomas Beckers (themetatron)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also danke schon mal für eure Hilfe...
Also das Programm habe ich gar nicht so übernommen....ich meine, 
eigentlich müsste es dort auf dem Oszilloskop richtig angezeit werden, 
bevor ich überhaupt eine Chance habe, dass der atmel das richtig 
verarbeitet....
Ich werde deinen Vorschlag aber trotzdem mal testen...dauert aber ein 
paar Tage, habe die Sachen im Moment nicht hier...

Autor: Magnus Müller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich sehe gerade, dass die Pinbelegung, welche auf roboternetz angegeben 
ist, nicht mit der Pinbelegung im Datenblatt übereinstimmt...

Datenblatt:

http://www.datasheetarchive.com/pdf/1495145.pdf

Gruß,
Magnetus

Autor: Thomas Beckers (themetatron)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oh ja, ist mir noch gar nicht aufgefallen. Aber ich habe es auch wie im 
Datenblatt vorgegeben angeschlossen. Wie shcon gesagt, irgendwie kommt 
ja auch ein bisschen was zurück....Von der Ausrichtung zur Taktscheibe 
her, ist sie sehr empfindlich...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.