mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik max. Referenzspannung AIN0 ATmega16


Autor: Rush (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tachchen....

Kann mir jemand sagen welche max. Referenzspannung bei einem ATMega16 
bzw. ATtiny2313 an AIN0 vom Comparator angelegt werden darf?

Im Datenblatt hab ich nur die Referenzspannung für den ADC nicht aber 
für den Analog Comparator gefunden.

Danke schonmal im Voraus.

Autor: Fred (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
maximal Betriebsspannung +0,5 sonst Rauch!!

Aber ob das noch sinnvoll ist weiß ich nicht!

Autor: Rush (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Grrrrrrrrr ok... also brauche ich doch einen neuen Controller, shit!

Aber danke :)

Autor: Rush (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ne quatsch, brauche ich nicht. Mehr als 5Volt hab ich nicht angelegt, 
aber trotzdem hats gestunken. Wie geht dass denn?

Hatte als Referenz 2,5 Volt am Poti eingestellt und an AIN1 etwas mehr 
eingestellt.  Als der Comparator dann kippen wollte sind kurz alles LEDs 
an PORTB ausgegangen, dann hast gestunken. Hab dann kurz den Saft 
abgestellt, wieder eingeschaltet und anscheinend ist jetzt der AIN0 
abgeraucht. Bei externer Referenz kippt er nicht nicht mehr. Bei 
interner schon.

Kann das sein?

Autor: Fred (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also brauchst Du doch einen Neuen ;-(

Autor: Rush (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
so sieht so aus. aber verstehe nicht wieso der durchgebrannt ist wenn 
ich  nicht über 5 Volt gelegeben habe.

Neuer bringt mir auch nichts, habe ja dann mit dem das selbe vor wie mit 
dem Toten hier, also wird der neue ruck-zuck auch ein alter werden ;)

Autor: Magnus Müller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
(Kompletter) Schaltplan...?

Autor: Fred (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bevor Du den nächsten zerschießt,
klemm doch eine Diode in Sperrrichtung
gegen die Beriebspannung an das "problem" Pin!

Gruß Fred

Autor: Magnus Müller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fred wrote:
> Bevor Du den nächsten zerschießt,
> klemm doch eine Diode in Sperrrichtung
> gegen die Beriebspannung an das "problem" Pin!

Und zwischen die Spannungsquelle und dem Eingang/Diode noch einen 
Serienwiderstand (z.B. 1k).

Gruß,
Magnetus

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rush wrote:
> so sieht so aus. aber verstehe nicht wieso der durchgebrannt ist wenn
> ich  nicht über 5 Volt gelegeben habe.

Hier hat ja auch niemand was von 5V geschrieben.

Jeder Pin (außer Reset) darf nicht höher als 0,5V+VCC sein.
Wenn also VCC abgeschaltet ist, dann sind 1V schon zuviel.

Wie kräftig sind denn Deine 2,5V gewesen. Referenzen begrenzt man 
üblicher Weise auf <= 10mA.

Wenn Du da satte Amperes reinjagst und VCC aus ist, dann zündt sich eben 
der MC ne Pfeife an (parasitärer Thyristoreffekt).


Peter

Autor: Rush (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
eh... habs gefunden denke ich, hatte versehentlich den falschen pin als 
eingang deklariert... also kein wunder.


aber trotzdem danke :)

Autor: Magnus Müller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rush wrote:
> eh... habs gefunden denke ich, hatte versehentlich den falschen pin als
> eingang deklariert... also kein wunder.

Aber bei so einem Fehler fängt ein AVR nicht gleich an zu stinken...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.