mikrocontroller.net

Forum: PC-Programmierung Q-Basic Lpt ansteuerung


Autor: KOB (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also man kann mit einer strt diskette eine art betribssystem erstellen 
dazu benötigt man :

FloppyDrive
Alter computer mit Lpt
Q-Basic : www.qbasic.de

man formatirt eine start diskette ,
schreibt sich sein programm und kopiert
es auf die diskete . and öffnet man die datei
"Autoexec.Bat" mit einem texteditor nicht Word
Notepat oder so etwas , schreibt den namen seines
programs rein , speichern fertig .

ACHTUNG !!!

Das Programm muss sehr sparsam sein , da
du dich im bereich von MS bewegst , der befel zum
ansteuern dauert auf so relativ und anpasungsfähigen
prozesoren extrem lange 1-4 MS meine idee Wen es geht
lass den sservo mehreremale drehen befor er stopt

MFG KOB XD

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
WTF?

dass man unter dos eine schnittstelle recht einfach ansprechen konnte 
ist ein alter hut.
heutzutage kann man genausogut eine linux-live-distri (knoppix o.ä.) 
starten und mit einem zeitgemäßen os zeitgemäße programme mit einem 
zeitgemäßen compiler für zeitgemäße hardware schreiben.

sicher wird - in manchen bereichen - noch alte hardware verwendet, aber 
extra einen computer aufstellen, nur damit man mit einer startdiskette 
kämpft um mit einem alten basic auf den parallelport zuzugreifen schießt 
doch ein bisschen über das ziel hinaus...

Autor: *.* (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da wür'd ich doch lieber altes C als altes Basic verwenden, dann dauert 
das auch keine 4 Millisekunden...

Autor: Daniel F. (df311)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
warum altes C? zugriffe auf die hardware funktionieren auch mit neuem C 
noch einwandfrei ;-) (gutes OS vorausgesetzt, bei dem man nicht extra 
einen treiber schreiben muss)

Autor: Ralf Schwarz (spacedog) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Altes C, neues C?

Also ich brauch beim Programmieren immer Hohes C - oder Bier.

Autor: Daniel F. (df311)
Datum:
Angehängte Dateien:
  • C.wav (83,4 KB, 68 Downloads)

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich biete als draufgabe noch ein tiefes C ;-)

Autor: *.* (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> warum altes C?

Na wegen dem "Nostalgie-Feeling". Da kann man so schön fluchen weil es 
z.B. keine // - Kommentare unterstützt.

Autor: Bartli (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach Kacke, da hab ich nun die ganze Zeit Debian UND Windows auf meiner 
Kiste installiert, dabei brauch ich doch nur ne Floppy mit QBasic drauf 
und feddich ist das Betriebssystem.

Autor: Bobby (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da muss ich ja noch einen zum Besten geben.
Hatte mal die Aufgabe, ein Steuerprogramm von
C64 auf PC zu portieren. Das ist noch garnicht
so lange her. Die einfachste Lösung war Q-Basic,
obwohl: GW-Basic hätte es auch getan...

Autor: juppi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Bartli (Gast)
machst du eine .exe aus dein QBasic-Programm?
es macht sich ein alter "Leppi" gut zur Steuerung.
286/386 reichen auch schon.
Um einigermasen gleiche Laufzeiten bei versch. PCs zu erreichen

beim start mit Befehlsschleifen die Schnelligkeit messen und in 
Zeitschleifen den errechneten Faktor einsetzen.

Wenn du es noch nicht verstehst ,melde dich,kann dann ein altes Prog

suchen.

MfG

Autor: Mr. T. (bartli)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach das wär nett...kannst du auch noch ein Foto schiessen oder eine 
Zeichnung machen, wo beim Laptop die Floppy reinkommt?

Autor: Daniel F. (df311)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mr. T. wrote:
> Ach das wär nett...kannst du auch noch ein Foto schiessen oder eine
> Zeichnung machen, wo beim Laptop die Floppy reinkommt?

falls nirgends ein schlitz ist mit ca. 10 cm breite und 5 mm höhe 
brauchst du eine flex, dann passt alles ;-)
ernsthaft: da diskettenlaufwerke heutzutage praktisch ausgestorben sind 
(notebook sowieso, pc's i.A. auch), neue motherboards teilw. nicht 
einmal mehr einen anschluss für diskettenlaufwerke haben und auch die 
hardware immer schwerer zu bekomen ist, dürfte der erste beitrag nur für 
"alte" hardware (im sinne von min. 5 jahre) relevant sein...

Autor: juppi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Mr. T. (bartli)
>FloppyDrive
>Alter computer mit Lpt
>Q-Basic : www.qbasic.de

na so was

MfG

Autor: juppi (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
aber die Bildidee ist gut.
Alte Geräte werden genutzt (keine HD)

Gruß

Autor: juppi (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
falsches Bild

Autor: *.* (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Um einigermasen gleiche Laufzeiten bei versch. PCs zu erreichen

verwendet man den Timer oder die Uhr.

Autor: juppi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
*.* (Gast)

>verwendet man den Timer oder die Uhr.

Geht auch ..habe ich damals aber weniger getan.

Ist aus der heutigen sicht auch Wurscht.

das teil ist nur noch Funktionsmuster

BjG

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kann man statt diskette nicht besser kernspeicher nehmen?

Autor: F.H. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,Programme unter DOS,mit Qbasic,oder Pascal,etc.,erstellt, sind in 
der Regel effizienter im Timing und werden auch Heute noch für 
Steuerungsaufgaben herangezogen.
Mit dem Dos-Enabler der Fa. kithara werden auch DOS Programme z.B. unter 
XP mit vollem Portzugriff wieder zum Leben erweckt.

http://www.kithara.de/

http://www.ees-hartz.de/

mfg F.H.

Autor: juppi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@F.H. (Gast)

http://www.ees-hartz.de/

zum schauen nicht übel.

mit Qbasic unter dos(altPC nutzen)
wegen der leichten programmierbarkeit und
flexiblität.

MfG

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
QBasic ist Spitze und einfach und unter DOS sind Laufzeiten 
kontrollierbar.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.