mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder Einfügedämpfung berechnen


Autor: Dave (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab ein Problem mit der Berechnung der Einfügedämpfung einer 
Schaltung.
(Siehe Dateianhang)
Wie sieht die Einfügedämpfung von dieser Schaltung aus?

Autor: Dave (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Dateianhang befindet sich die Schaltung.

Autor: 3357 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Einfuegedaempfung hat etwas mit dem Verhaeltnis zwischen Quellen und 
Lastimpedanz zu tun. Wenn ein Filter, wie dieses LC dazwischen ist, so 
ist das Ganze noch frequenzabhaengig.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
p.s.: Bildformate

Als PNG wäre es nicht nur viel kleiner, sondern auch noch
artefaktenfrei.

Autor: Helmut Lenzen (helmi1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Deine Daempfungsformel:

Ue/Ua = sqrt((1+ Zq/Zp + w^2*L*C)^2 + (w*C*Zq + w*L/Zp)^2)


Deine Uebertragungsfunktion:

Ue/Ua = 1+Zq/Zp+w^2*L*C + j*w*(C*Zq+L/Zp)


Gruss Helmi

Autor: Dave (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Helmut,

danke erstmal für deine Hilfe. Ich kann nicht ganz nachvollziehen, wie 
du auf die Gleichungen kommst. Zu dieser Schaltung hab ich eine 
Berechnung in meinen Unterlagen gefunden. Ich vermute das die Lösung 
hier falsch ist.

Autor: Helmut Lenzen (helmi1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nun ganz einfach

fuer das Spannungsteilerverhaeltnis Ue/Ua schreiben wir auf
(Die Spannungen verhalten sich wie die Widerstaende)

                 1
            Zp* ---
                jwc
            -------  + jwL + Zq
                 1
            Zp+ ---
Ue              jwc
---  =    -----------------------
Ua               1
            Zp* ---
                jwc
            -------
                 1
            Zp+ ---
                jwc


auf einem Bruchstrich geschrieben und gekuerzt

Ue    Zp + (1+jwC*Zp)*(Zq+jwL) +Zp
--  = ----------------------------
Ua              Zp


ausmultipliziert

Ue       Zq                        L
-- = 1 + -- - w^2*L*C + jw*(C*Zq + --)
Ua       Zp                        Zp


sehe gerade bei w^2*L*C war ein Tippfehler sorry (- statt +)

fuer die Betragsfunktion

Ue              Zq                           L
-- = sqrt( (1 + -- - w^2*L*C)^2 + (w*(C*Zq + --))^2 )
Ua              Zp                           Zp


Bei deiner Formel ist der Term

Zp*jwC / (Zp+jwC)   schon seltsam

Parallelschaltung von C + R sollte so aussehen (jwC ist Blindleitwert)
und R ist Widerstand

Zp * 1/(jwC)
------------
Zp + 1/(jwc)


Ich hoffe dir hiermit geholfen zu haben

Gruss Helmi

Autor: Helmut Lenzen (helmi1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der ganze Term ist ueberigens auch keine Betragsfunktion.

Betrag ist  sqrt(RE*RE + IM*IM)

Gruss Helmi

Autor: Dave (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke Helmut L.

Wenn ich nun noch den Wert in db haben möchte, dann müsste ich doch
noch folgendes tun:

Ue              Zq                           L
-- = sqrt( (1 + -- - w^2*L*C)^2 + (w*(C*Zq + --))^2 )
Ua              Zp                           Zp

df=20*log[Ue/Ua]

Autor: Helmut Lenzen (helmi1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Richtig !

Du must nur noch den Logarythmus bilden.

Gruss Helmi

Autor: einfüge (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie sieht die Berechnung bei EMV Anwendungen aus?, dort sind meist weder 
Quellen- noch Senkenimpedanz bekannt

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.