mikrocontroller.net

Forum: PC-Programmierung USB-Messtechnik und Win-Treiber


Autor: Noch nix Blicker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

für diese, diversen USB-IO-Mess-Systeme von den verschiedensten 
Anbietern Meihaus,IO-tech usw.) werden USB-Treiber mitgeliefert. Diese 
unterstützen Programme wie: LabView, VisualBasic etc..

Wer schreibt diese Treiber? Kann man das selber machen? Gibt es da eine 
Entwicklungsumgenung zu?

Was würde eine Auftragsentwicklung für diese Treiber kosten?


Schönen Gruß

Noch nix Blicker

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Normalfall liefert der Hersteller des USB-Interface-Chips den 
Treiber. Das was du als "Treiber" für LabView usb verstehst, ist das 
API, eine DLL, die über dem Treiber sitzt.

Treiberentwicklung macht man (unter Windows) mit sehr viel Erfahrung, 
speziellen Lehrgängen, dem Windows Driver Kit (WDK, früher DDK) und viel 
viel Geduld beim Debuggen von Kernel-Treibern mit dem Kernel-Debugger 
über die serielle Schnittstelle. Und dann ist meist viel BlueScreens 
lesen angesagt.

Deswegen gibts für die allermeiste Hardware Treiber vom Hersteller. In 
ganz vielen Messgeräten mit USB 2.0 ist der Cypress FX2 verbaut, den 
Treiber gibts direkt von Cypress.

Im Normalfall muss man nur Treiber für eigene Hardware entwickeln, wenn 
man z.B. PCI Karten baut. Da gibts aber vom PCI-Bridge Hersteller auch 
schon vorgefertigte Bausteine.

Autor: Noch nix Blicker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christion R., danke für deine Antwort!

> Das was du als "Treiber" für LabView usb verstehst, ist das
> API, eine DLL, die über dem Treiber sitzt.

Ja genau, denn die Treiber des USB-Chips, hier FT232R, hab ich 
natürlich.
Da ist einmal der VCP-Treiber für den virtuellen Com-Port, und ein 
D2xx(?)
für, ja wofür ist der gedacht?
Wird der von einer noch zu schreibenden DLL angesprochen?
Wenn ja, wiederhole ich mal meine Fragen:

Wer schreibt diese DLL? Kann man das selber machen? Gibt es da eine
Entwicklungsumgenung zu, ich habe VB6-Profesionell?

Was würde eine Auftragsentwicklung für diese DLL kosten?


Schönen Gruß

Noch nix Blicker

Autor: Arc Net (arc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der D2XXX ist zur direkteren Ansteuerung gedacht, die nötige DLL wird 
von FTDI mitgeliefert.
Beispiele zur Ansteuerung in VB gibt's auch beim Hersteller:
http://www.ftdichip.com/Projects/CodeExamples/VB.htm

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die DLL schreibt der Hersteller des messgerätes, in dem Fall wohl 
Meilhaus. Die DLL für deren Elektronik spricht dann wahrscheinlich die 
FTDI DLL an, die ja nur für die reine Datenübertragung da ist. In der 
darüber liegenden DLL sind dann halt die Messaufgabe betreffende Dinge 
enthalten.

Ob man eine DLL in VB (würg) schreiben kann, weiß ich nicht, glaub ich 
bald nicht. in C++ und C# geht das auf jeden Fall.

Was genau willst du denn machen? Je nach Komplexität einer DLL kann das 
Auftragsvolumen von 100€ für einen armen Studenten bis in den 
6-stelligen bereich gehen, je nachdem, welche Funktionen da drin 
stecken.

Wenn du nicht schreibst, was genau du machen willst/sollst, können wir 
dir kaum helfen hier.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.