mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Xport programmieren


Autor: Karina (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo da draußen,
ich möchte meinem Xport beibringen, jede Sekunde eine Anfrage (Request 
in Form einer URL-Adresse) zu stellen. Darauf sollte die Gegenstelle 
eine XML-Datei losschicken, die ich wenn möglich auch im Xport schon 
Parsen möchte.
Wie kann ich das alles in den Xport programmieren? Geht das in C?
Reicht es wenn ich das evaliation Kit bestelle?

Danke schon mal

Autor: Elux (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
das geht entweder in C oder in Java.
Wenn Du es in Java machen möchtest, geht das auch ohne das das 
Evaliation Kit, in C musst Du eine NDA mit Lantronix abschließen und 
dann bekommst Du das SDK, z.Z. in Version 6.5 und Zugang zu der 
geschlossenen Benutzergruppe.

MfG
Elux

Autor: Karina (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenn ich also in C programmieren will kostet es ordentlich? Hab von ca. 
300 Euro gehört.
Wenn ich statt dessen mal schnell JAVA lerne komm ich kostenlos weg?

Autor: Elux (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein.
Das SDK bekommst Du schon kostenlos, Du mußt nur eine NDA abschliessen.
Von der Sache her brauchst Du auch kein Ev.Kit, welches sich bei 
Gridconnect m.W. für 175 USD erweben lässt. Für den XPort "in C" 
brauchst Du eigendlich nur den Borland C++ v5  und Tasm ab V3.3 oder so 
und das SDK. Den XPort auf ein Lochraster und gut. Naja, man kann bei 
Gridconnect den Borland schon noch kaufen, es gibt bei "E-Gay" aber auch 
einen Verkäufer (der nennt sich "Recycled Software" oder so), der mit 
den beliebten kleinen Preisen aufwartet und trotzdem legal ist.
Falls Du aber keine NDA abschliessen willst oder kannst, geht es ohne 
den ganzen Salat ebend auch in Java, Du packst das Ergebnis mit dem 
Lantronixtool (Web2cob) und die entstandene .cob-Datei schiebst Du auf 
den XPort (mit dem  Lantronix Device-Installer) und dann geht 
(hoffendlich) alles.
Java gibt es frei, die Lantronix-Tools sind frei ->alles im grünen 
Bereich.
Die Frage ist letztlich, was Du genau machen möchtest und wie Du es für 
Dich am Einfachsten zu realisieren ist.

LG
Elux

Autor: Karina (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Problem ist, dass ich ziemlich unter Zeitdruck stehe. Es geht um 
meine Diplomarbeit!!!
und Java behersche ich nicht wirklich.
Ich muss dem Xport beibringen, dass er jede Sekunde einen GET Request 
losschickt und dann die ankommende Antwort (ein XML-File) so parst, dass 
ich nur noch einen bestimmten Wert aus dem XML-File habe. Den will ich 
dann über die Serielle schnittstelle an einen anderen µC weiter geben 
und auf nem Display anzeigen.

Autor: Elux (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Verstehe.
Ja, ich denke, da bist Du mit dem SDK gut beraten, es gibt da eine 
Bibliothek bezüglich XML, genau kenne ich die nicht, da ich bislang 
damit noch nichts machen musste, ich denke aber, das geht locker (wenn 
ich das richtig in Erinnerung habe).
Das ist so im oberflächlichen Hinsehen eine kleinere Sache, die Du da 
vorhast.
Wenn ich es richtig in Erinnerung habe, hatte ich per Mail bei Lantronox 
angefragt (mit Faxnummer), dann kam die NDA als Fax an und 
unterschrieben zurück per Fax nach Frankreich geschickt und es kam nach 
kurzer Zeit (Stunden) eine Mail mit dem SDK, Demos und einigen PDF an.

Auf alle Fälle genau die CoBos-Doku lesen und die make Files ggf 
anpassen, spart eine Menge Kopfschmerzen...
Ich denke, wenn Du von Demo_11 (oder so) ausgehst, hast Du schon eine 
gute Grundlage.

LG
Elux

Autor: Karina (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke,
ich hoff mal, dass das recht easy wird, ist ja schließlich noch lang 
nicht alles...
Dann halt ich mich mal ran.

Autor: Karina (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab doch noch ne frage:
Hab jetzt bei Gridconnect den "Borland C++ 5.02 and tools" für 99$ 
gesehen. Was diese "tools sein sollen steht da aber nicht. Nur, dass ne 
Dokumentation dabei ist und man keinen Anspruch auf Software Support 
hat.
Brauch ich dann den TASM noch? (den gibt's übrigends nur noch in V5.0 zu 
kaufen)

Autor: Elux (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, den TASM brauchst Du. Suche mal ein bißchen im Indernet oder 
nebenan, ab v3.3 geht das.
Naja, die 99$ waren mir einfach zu viel, daher habe ich mich bei E-Bay 
umgesehen und das Ganze dann für irgendwelche 15$ mit Versand gekauft.
Welche Tools die da meinen, ist mir auch nicht klar.
Aber mit dem Borland und dem SDK (incl. TASM!)von Lantronix hast Du 
Alles, was man so braucht, jedenfalls aus meiner Sicht...

LG
Elux

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.