mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik AVR: led matrix macht probleme in audio projekt


Autor: kai (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
heyho,

hoffe von euch kann mir jemand auf die sprünge helfen, hab folgendes 
problem und komme auf keine grünen zweig.
ich bastel an nem avr basierten synthesizer, hab 2 avrs in der 
schaltung, einen mega8 (macht die klangerzeugung) und eine mega32 (macht 
sequencing), am mega32 hab ich eine 8x8 led matrix (gebaut nach 
http://www.mikrocontroller.net/articles/LED-Matrix) angeschlossen. das 
problem is dass ich komische störungen im audiobereich kriege wenn die 
matrix geschalten wird.

hab leider keinen schaltplan in digitaler form, hoffe ihr versteht mich 
trotzdem^^
bin kein elektroniker und beschäftige mich auch erst seit ein paar 
monaten mit ucontrollern, drum hoffe ich es wird irgendwas 
offentsichtliches sein ;)

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du hörst die Multiplexfrequenz.

Autor: kai (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
an sowas hab ich schon gedacht, nur wie, bzw wo kann ich die rausfiltern 
?
ausserdem hör ich noch nen "klick", kann das sein, dass da zu große 
spannungspitzen entstehen wenn die leds geschalten werden  und die den 
"klick" verursachen ?  sry wenn ich mich unversändlich ausdrücke, bin 
wirklich erst dabei in der etechnik sache durzusteigen.
thx trotzdem.

Autor: Ulrich P. (uprinz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!

Du solltest die Stromversorgungen für die digitalen und die analogen 
Schaltungsteile weitestgehend getrennt führen. Sie sollten sich 
Sternförmig ( für Vcc und Masse/GND) vom Speisungspunkt ( 
Netzteil-Anschluss auf der Platine) verteilen. Nimm eine großzügige 
Kapazität am Sternpunkt ( z.B. 100µF), füge aber auch in den jeweiligen 
Sektoren ( analog, sequencer, display) lokale Kapazitäten hinzu: 10µF 
für analog, 10µF für sequencer, 100µF für LED, alles möglichst dicht am 
größten Verbraucher der Sektion.
Achte peinlichst genau darauf, dass alle 100nF Blockkondensatoren 
vorhanden sind und möglichst dicht am jeweiligen Chip liegen.

Ich weiß nicht, wie Du die analogen Signale ( audio) erzeugst, direkt 
asu dem AVR oder per DAC. Wenn Du einen externen DAC hast, dann schalte 
in seine Versorgung einen kleinen Widerstand und direkt am DAC dann 10µF 
und 100nF parallel.

Das ist jetzt nur aus dem Ärmel geschüttelt und muss auch nicht alles 
auf einmal sein. Das wichtigste ist sicherlich die sternförmige Führung 
der Versorgung und Masse. Selbstverständlich sind die 100nF zwischen 
jedem Vcc Pin eines Chips und der Masse direkt und ganz nah am Chip. 
Danach dann erst einmal 10..100µF am LED Treiber. Und so weiter...

Gruß, Ulrich

Autor: kai (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hey,

thx für die antwort, klingt schonmal nach nem guten rat :)
abblockkondesatoren an den ICs sind alle da, bin grade dabei die 
restlichen elkos nachzurüsten. externen dac habich keinen, benutze die 
pwm ausgänge mit entprechendem rc glied. hab mal alle analogschaltungen 
rausgenommen, kein "klick" mehr, scheint so als
würde zumindest das "klicken" nicht von der matrix verursacht werden. 
werd mir nochmal die stromversorgung vornehmen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.